24 Stunden Salzburg in der Vorweihnachtszeit

Dezember bedeutet für mich Weihnachtsmarkttourismus. Bei noch heißen hochsommerlichen Temperaturen plane ich meine 24 Stunden Salzburg im November. Ziemlich grenznah an Bayerns Süden gelegen und im Idealfall von meiner Heimat Karlsruhe nur eine Fahrtzeit von viereinhalb Stunden entfernt, ist die Stadt schon sehr lange ganz weit oben, wenn es um Wunschziele für einen Wochenend-Städtetrip geht.

Die Entfernung ist schließlich ziemlich kurz und das die Stadt dabei noch ziemlich ansehnlich sein soll, erleichtert mir eine Entscheidung dafür. Vor allem im Winter will ich schon immer dahin, weil ich irgendwo mal gelesen hatte, dass der Weihnachtsmarkt ganz besonders schön sei. Ob das wirklich so ist und welche Tipps ich für einen 24 Stunden Salzburg Tag für dich gesammelt habe, das verrate ich dir jetzt.

24 Stunden Salzburg: Warum in der Vorweihnachtszeit?

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Wenn es um Weihnachtsmärkte geht, habe ich das ganze Jahr einen gewissen Hunger danach verspürt. Kein Wunder, schließlich ist wegen meinem Umzug 2014 mein persönlicher Vorweihnachtszauber entfallen und wurde durch streichen, tapezieren und, und, und ersetzt. 2015 soll das ganz anders sein.

Salzburg, Krakau, aber auch Besuche der heimischen Weihnachtsmärkte in Karlsruhe stehen ganz weit oben auf meiner Prioritäten-Liste. Das Salzburg seine Weihnachtsmärkte bereits am Wochenende vor dem ersten Advent öffnet, erleichtert mir die Planung. So verlängert sich die Weihnachtsmarktzauberzeit und ich kann bereits Mitte November mit meinem Weihnachtsmarkttourismus beginnen. Perfekt!

24 Stunden Salzburg: Lohnt sich das?

24 Stunden Salzburg

Das wunderbare in Salzburg ist, das alles ganz nah beieinander liegt. Ob Shopping, Museum, Spaziergang oder Sightseeing – je nach Lust und Laune findet jeder Tourist woran er Freude hat. Selbst ein Ausflug in ein Skigebiet ist machbar. Die Stadt selbst ist die viertgrößte Österreichs und hat rund 150.000 Einwohner. Der für den Tourismus spannende Teil erstreckt sich um ein schmales Gebiet rund um den Fluss Salzburgs: die Salzach.

24 Stunden Salzburg: Hoch hinaus!

24 Stunden Salzburg

Absoluter Klassiker einer Salzburgreise ist die Festung Hohen Salzburg. Sie thront über der Stadt und ist von der Innenstadt oder dem Fluss aus immer wieder zu sehen. Von oben soll es eine tolle Aussicht auf das schöne Salzburg geben. Ich kann hier leider nicht mitreden. Die Wolkendecke über der Stadt sorgte dafür, dass Fernblicke sich nur begrenzt schön zeigen. Da Salzburg genug Zauber für einen Wiederbesuch hat, hebe ich mir den Besuch und die Aussicht für das nächste Mal auf.

Du möchtest die Festung Hohen Salzburg sehen? Dann erwartet dich dort neben Fakten zur Geschichte Salzburgs auch ein Marionettenmuseum. Zur Festung kommst du mit der Festungsbahn oder zu Fuß.

24 Stunden Salzburg

Von der Festung ist ein Spaziergang zum Museum der Moderne auf dem Mönchsberg möglich. Museen kommen bei mir nur an die Reihe, wenn mir sehr langweilig ist oder wenn es in Regen strömt, einzig auf den Ausblick des m32 – dem Museumsrestaurant – hätte ich Lust gehabt. Mich überkommt der Hunger aber bevor ich den Tipp lese und da das Museum hoch auf dem Berg liegt, hebe ich mir auch diesen Besuch für eine Wiederkehr auf.

Auf der anderen Flussseite liegt noch der Kapuzinerberg. Auch ein Spaziergang nach dort oben soll recht schön sein. Da es an meinem Besuchswochende Temperaturen um die Null Grad hat, spare ich mir auch diesen Besuch.

24 Stunden Salzburg: Mozart

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Stattdessen mache ich mich auf Mozarts Spuren. Zuerst geht es am Kaffee Fürst vorbei. Die Mozartkugeln von Fürst sind die berühmtesten. Kein Wunder, schließlich ist Konditor Paul Fürst derjenige der 1890 die „Mozartbonbons“ erfindet. Mehrere Schaufenster zeigen auf wie die Herstellung geht und stellen die leckeren Kugeln aus, dazu verkünden sie direkt die Preise, zu denen die Süßigkeiten erworben werden können.

24 Stunden Salzburg Mozartkugeln

3 Kugeln sind für 4,60 Euro zu haben. Kein Schnäppchen also, aber wer auf Reisen ist, muss ja auch nicht jeden Cent zweimal umdrehen und kann sich das sicher mal gönnen. Ich habe beim Fürst am meisten Freude die Touristen zu beobachten. Lachend kommt eine Horde Japaner raus, die Selfies mit den erworbenen Kugeln machen und vor dem Schaufenster stehen. Andere diskutieren, ob sie sich den Touristenspaß geben oder nicht lieber ein ruhigeres Cafe suchen sollen. Und immer wieder drücken sich Besucher die Nase an dem Schaufenster platt.

24 Stunden Salzburg

Doch Mozart findet sich nicht nur in Kugelform. Nur rund 200 Meter weiter liegt in der Getreidegasse das Geburtshaus von Mozart und auf der anderen Seite des Flusses am Marktplatz kann sein Wohnhaus besichtigt werden.

24 Stunden Salzburg: der Fluss

24 Stunden Salzburg

Die Salzach trennt die zwei touristischen Bereiche Salzburgs. Das Zentrum mit der Festung und dem Museum der Moderne von der anderen Seite mit dem Schloss Mirabell, Mozarts Wohnhaus und dem Theater. Der Fluss selbst ist aber auch ein netter Bereich. Hier kannst du wunderbar am Fluss entlang spazieren.

Oder auf dem Makartsteg Fotos von Salzburgs Panorama machen. Denn von hier hast du einen wunderbaren Blick auf Salzburgs Altstadt und die darüber liegende Festung.

24 Stunden Salzburg

24 Stunden Salzburg

Wenn du zu zweit da bist, kannst du die romantische Version der Brücke testen und ein Schloss daran heften. Ich habe eine gute Zeit allein damit verbracht, mir die Schlösser anzusehen. Bring am Besten ein richtig schönes eigenes mit. Die roten Schlösser am Eingangsbereich fand ich sehr langweilig, die kann man dort in einem Laden kaufen. Besser gefielen mir die richtig alten Varianten oder welche in den sogar eine Gravur zu finden war.

24 Stunden Salzburg

24 Stunden Salzburg: die Altstadt

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Die Innenstadt von Salzburg ist unglaublich schön. Vor allem die Shoppingstraße – die Getreidegasse – hat ihren eigenen Charme. Es gibt dort zwar neben eigenen Boutiquen auch viele klassische Läden, doch diese haben teils wunderschöne Schilder und fügen sich charmant in die Altstadtoptik ein. Außerdem führen immer wieder kleine Gässchen von und zur Getreidegasse. Darin sind Lädchen und Cafés, die du beim Schlendern entdecken kannst. Diese Häuser nennt man übrigens auch Durchhäuser

24 Stunden Salzburg

24 Stunden Salzburg: Schloss Mirabell

24 Stunden Salzburg

Obwohl es bei meinem Besuch sehr kalt ist, statte ich auch dem Schloss Mirabell einen kurzen Besuch ab. Ich mag Parkanlagen einfach und so gönne ich mir auch einen kurzen Spaziergang im Parkgelände des Schloss Mirabell. Die Besichtigung der Innenräume lasse ich wie so oft ausfallen. Leider ist nur noch ein Teil der Beete bepflanzt. Auch hier ist deutlich, dass der Winter mittlerweile Einzug gehalten hat.

24 Stunden Salzburg

Am Rande des Schlosses stehen übrigens zwei Stein-Einhörner. Es ist herrlich zu beobachten wie Touristen mit ihnen Selfies machen, sich ablichten lassen oder Späße mit dem Einhorn des Einhorns getrieben werden. Kein Wunder, dass man am Stein sogar Klebespuren von einst abgerissenen Einhörnern erkennt.

24 Stunden Salzburg: Weihnachtsmarkt Dom- & Residenzplatz

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Mein Lieblingsort während meines ersten Salzburgaufenthaltes. Kein Wunder schließlich ist der Weihnachtsmarkt ja auch mein erklärtes Reiseziel. Sehr praktisch ist, dass sich der Markt auf zwei Plätzen verteilt, so ist es selbst am Samstag Abend nicht überfüllt, das kann aber auch daran liegen, dass die Menschen Mitte November noch nicht so richtig Lust auf Weihnachtsmarkt haben, obwohl die Temperaturen immerhin rechtzeitig passend wurden (zittern bei ungewohnten Null Grad …).

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Der Markt selbst bietet wohl den klassischen Verkauf wie alle Weihnachtsmärkte. Besonders gefallen mir die Weckgläser, die mit allen Zutaten für bestimmte Teige ausgestattet sind. Das sieht richtig hübsch im Stand aus und ist eine schöne, wenn auch einfache Geschenkidee, die man auch gut selbst nachmachen kann. Daneben gibt es Klassiker, wie die leuchtenden Weihnachtssterne, die einfach jedes Jahr gut aussehen, oder kleine Krippen.

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Vor allem reizen mich aber die österreichischen Gaumenspezialitäten. Aus dem Nachbarland Ungarn haben es die Baumkuchen auf den Markt geschafft. Die klassischen Würstchen und Co. gibt es auch. Außerdem gibt es aber auch äußerst leckere Schmarren in den Varianten klassisch, Weihnachten oder Apfel-Lebkuchen sowie Knödel wie Mozart- oder Pflaumenknödel. Diese Süßspeisen sind mein wahres Highlight.

24 Stunden Salzburg

Klassische Süßspeisen wie Crêpes und Waffeln gibt es natürlich auch. Daneben gibt es Salzburger Brezeln mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von Mozart über Schoko-Nuss bis Krapfen.

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Ein bisschen belustigt mich der Anblick der Brandteigstangerl, die sind nämlich eigentlich nichts anderes als die spanischen Churros mit österreichischem Namen versehen. Herrlich. Im Kleingedruckten findet man die Auflösung auch vor Ort. Immer wieder schön anzusehen, sind natürlich auch Lebenkuchenfiguren in allen Varianten.

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Die Preise liegen etwas über jenen in Deutschland. Ein Glühwein zwischen 2,50 Euro und 3,80 Euro. Eine Met (Ambrosius oder Cranberry) 4,50 Euro und ein Glühbier 3,80 Euro. Die Crêpes liegen alle bei knapp über 5 Euro. Ebenso der Schmarrn oder die Knödel. Ein Wurstweck kostet etwas unter 4 Euro und die Salzburger Brezeln liegen zwischen 4 und 7 Euro je nach Sorte.

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Öffnungszeiten:

Beginn 18.11.2015. Ende 26.12.2015.

Montag – Donnerstag 10:00 – 20:30 Uhr
Freitag und Montag, 07. Dezember 2015 10:00 – 21:00 Uhr
Samstag 09:00 – 21:00 Uhr
Sonntag, Feiertag 09:00 – 20:30 Uhr
24. Dezember 09:00 – 15:00 Uhr
25. Dezember 11:00 – 18:00 Uhr
26. Dezember 11:00 – 18:00 Uhr

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

24 Stunden Salzburg: Weihnachtsmarkt am Sternbräu

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Auf dem Gelände vor dem Sternbräu ist ein weiterer liebevoller Weihnachtsmarkt. Hier gibt es neben dem klassischen Speise- und Getränkeangebot vor allem ganz viel liebevolles. Dinge aus Stoffen, Zwirn und Wolle oder „Kunststückerl“ aus Holz und Ton. Schön auch folgende Bezeichnung für einige Stände: „Schmückt Baum, Haus und Seele“. Rund 100 Stände sind hier zu finden.

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt

Öffnungszeiten:

Sonntag bis Donnerstag: 10.30 – 19.00 Uhr, Freitag und Samstag: 10.30 Uhr – 20.30 Uhr.
Am 24. und 31. Dezember 10 – 15.00 Uhr. Beginn 19.11.2015. Ende 06.01.2016.

24 Stunden Salzburg: Weihnachtsmarkt am Schloss Mirabell

Auch vor dem Schloss Mirabell gibt es einen kleinen übersichtlichen Weihnachtsmarkt. Diesen habe ich leider nicht besucht. Daher kann ich dazu auch nicht viel sagen.

Öffnungszeiten:

Sonntag bis Donnerstag: 10.00 – 20.00 Uhr, Freitag und Samstag: 10.00 – 21.00 Uhr, Heilig Abend 10 – 15 Uhr, Beginn 19.11.2015. Ende 24.12.2015.

24 Stunden Salzburg: Weihnachtsmarkt am Schloss Hellbrunn

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt Schloß Hellbrunn

Ganz idyllisch gelegen ist der Weihnachtsmarkt am Schloss Hellbrunn. Leider kann ich ihn nur am Tag besuchen, da der Anreiseabend verregnet ist und es ja an einem Wochenende auch schnell wieder nach Hause geht. Der Weihnachtsmarkt am Schloss Hellbrunn bietet neben dem klassischen Verkauf von Essen und Trinken, weihnachtlicher Deko, Geschenkideen von Wollmützen bis hin zu Keramik, auch eine Kinderwelt mit Streichelzoo und Ponyreiten. Außerdem gibt es einen großen Adventskalender. Besonders gefällt mir der hohe Baum mit den vielen roten Kugeln daran.

24-stunden-salzburg-135

Die Stände stehen auf dem Weg, der zum Schloss führt. Auf einem Platz vor dem Schloss sowie seitlich der Eingänge zum Schlossplatz. Sehr praktisch ist, dass es eine gute, saubere öffentliche Toilette mit vielen Toiletten gibt.

24 Stunden Salzburg Christkindlmarkt Schloß Hellbrunn

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 13 – 20 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag 10 – 20 Uhr, Heilig Abend 10 – 14 Uhr
Beginn 19.11.2015. Ende 24.12.2015. Am 23., 24. & 30.11. geschlossen.

Anreise:

Auch mit dem Bus zu erreichen: Buslinie 25, Haltestelle Hellbrunn

24 Stunden Salzburg: Busnetz und Tickets

Salzburg hat ein gut ausgebautes Busnetz. Nur in der direkten Innenstadt, die autofrei ist, fährt kein Bus. Sonst fahren diese vom Zentrum aus ins Umland. Wichtig ist, dass die Tickets unterschiedliche Preise haben, je nachdem wo du das Ticket kaufst. Am Beispiel eines 24 Stunden-Tickets bedeutet das Folgendes: Kauf beim Fahrer 5,50 Euro, Kauf am Automat 4 Euro, Kauf an einer Vorverkaufsstelle 3,60 Euro. Vorverkaufsstellen gibt es diverse.

Ich kaufe mein Ticket an der Museumskasse im Mönchsberg, die auch die Tickets für die Fahrt zum Museum verkauft. Was mir am 24 Stunden Salzburg Busticket gut gefällt: Die Gültigkeit beträgt echte 24 Stunden. Wenn du das Ticket also erst abends um halb neun entwertest, dann ist es bis zum nächsten Abend um halb neun gültig und verfällt nicht wie in vielen Städten mit Betriebsschluss.

24 Stunden Salzburg: Essen

24 Stunden Salzburg

Das meiste Essen genieße ich auf dem Weihnachtsmarkt von Maronis über Schmarrn bis zu süßen Knödeln. Einzig zum Mittag kehre ich mal ein. Gleichzeitig treiben mich Hunger und Kälte in das erstbeste Lokal. Das Cafe Stierwascher. Für Österreich sind die Preise sehr günstig. Mein Schnitzel mit Pommes und Salat liegt bei 9,50 Euro. Die Qualität ist aber eher nicht so besonders. Die Panade ist deutlich größer als das darin befindliche Fleisch. Das Fleisch hat nicht die beste Qualität und vor allem der Salat wird von der Soße ertränkt. Schade.

24 Stunden Salzburg Sachertorte

Auch mit meinem Kuchen den ich mir später in einem Café gönne bin ich nicht so glücklich. Das Café ist gestalterisch einfach nur seltsam: Marionettenkronleuchter, Muppets Show Gemäde vs dunkle Portraits und abblätternde Tapete. Und auch Sachertorte habe ich schon besser gegessen. Dafür sind Kaffee und Kuchen mit 4,90 Euro preislich wieder sehr günstig. Clevererweise habe ich vergessen, mir den Namen des Cafes zu merken.

24 Stunden Salzburg: Schlafen

MEININGER Hotel Salzburg City Center

Wie bereits beim Essen erwähnt liegen sind die Kosten in Österreich leicht höher als in Deutschland. Es gibt also zwei Möglichkeiten Salzburg zu erkunden und noch in einem angenehmen Preisrahmen zu reisen. Eine günstig gute Hotelkette wie Motel One, Meininger und Co. oder eine Ferienwohnung oder ein Zimmer in Deutschland zu nehmen und immer ins Nachbarland zu fahren. Wir entscheiden uns für das Meininger Salzburg. Die Details zum Aufenthalt gibt es im Hotelbericht zum MEININGER Hotel Salzburg.

Weitere Salzburg Linktipps:

24 hours in Salzburg – What to do while christmas time

Ein Wintertag in Salzburg – unsere Tipps!

Warst du schon einmal in Salzburg? Hast du weitere Tipps? Oder steht die Stadt auf deiner Reiseliste?

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja, quasi das Herz von Reiseaufnahmen.de!

Reisen inspiriert und macht unsagbar glücklich. Wenn du wie ich einem Vollzeitjob nachgehst, weißt du wie selten, kostbar und wertvoll Reiseerfahrungen sein können.

Entdecke hier meine besten Reiseglückstipps sowie alles rund um traumhafte Kurz- und Fernziele. Ich verrate dir, wie du auch mit wenigen Urlaubstagen und ohne Sabbatical die Welt sehen kannst.

Ich freue mich, wenn du mich fortan auf meine Reisen begleitest ...

10 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Hallo Tanja,

    ich habe Freunde und Familie in Salzburg und bin mehrfach im Jahr dort. Die Adventszeit hab ich aber immer ausgelassen, weil es so irre zugeht.

    Für mich ein Muss: Bosna essen (unbedingt und immer!) und dann weiss ich nicht, ob es jedes Jahr ist: die Klangmeile am Neujahrstag. Große Boxen stehen überall in der Stadt, die Menschen tanzen Walzer auf der Straße – zweimal war ich Neujahr dort und es ist wirklich wunderschön und eine besondere Stimmung!

    Darf ich an dieser Stelle ein bisschen Reklame machen für eine liebe Bekannte in Salzburg (ansonsten lösche den Teil des Kommentars gerne wieder raus): ich kenne keine schöneren Geldbeutel als die, die Pepe von Elfenklang näht. Guckst Du: http://www.elfenklang.com/

    • Hallo Gitta,

      ich war ja überrascht wie leer es war. Aber vermute, dass es daran lag, dass die Wetterprognose für das Wochenende echt mies war und mitte November noch nicht jeder auf Weihnachten eingestellt ist.

      Ich will unbedingt noch mal im Sommer in die Stadt und dann will ich auch Bosna essen :-)

      Die Geldbeutel sind ja voll schön!!!

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Warum war ich eigentlich noch nicht in Salzburg?
    Das muss ich nächstes Jahr, spätestens zur Weihnachtszeit, nachholen.
    Ich brauche unbedingt einen Mini-Mozart :)

    • Der ist cool, gell! Ich hab ihn in echt leider gar nicht gesehen, das Bild hat mein Freund gemacht *hüstel*

      Muss also auch noch mal hin :-)

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Wow, das hast Du aber nicht alles in 24 Stunden gemacht, oder ? Deine Photos sind wunderschön. Ich war zwar schon mal in Salzburg, ist aber schon sehr, sehr lange her. Da muss ich unbedingt mal wieder hin, und gerade zur Vorweihnachtszeit ist das besonder schön.

    • Das hab ich tatsächlich alles in 24 Stunden gemacht :-) Na ja fast. Samstag Morgens gings los. Gegen 20 Uhr waren wir im Zimmer und am nächsten Tag vor der Heimfahrt ging es kurz noch nach Hellbrunn, aber ich hatte Glück, dass ich aufsaugen konnte und mein Freund sich um die Fotos gekümmert hat :-)

      Defintiv ist es zur Vorweihnachtszeit sehr schön da, wobei ich die Stadt auch gerne mal im Sommer erleben wollen würde!

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Ui, ein sehr schöner Artikel über meine Heimatstadt. Und wenn du das nächste Mal kommst, dann medle dich vorher, es gibt viele schöne Plätze abseits der Touristenpfade. Liebste Grüße aus Mozartkugeltown ;-) Claudia

    • Hallo Claudia,

      wenn es mich wieder nach Salzburg zieht, komme ich darauf gerne zurück. Vielen lieben Dank für das tolle Angebot!

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Wow, du hast ja suuuper schöne Fotos! Ich ärgere mich grade ziemlich – ich war erst Anfang des Jahres in einem Hotel im Salzburger Land und bin nicht einen Tag in Salzburg selbst gewesen. Hätte ich doch mal einen Ausflug gemacht… Der Weihnachtsmarkt sieht so schön gemütlich aus, den hätte ich sogar jetzt im Sommer gerne!!

    Ganz liebe Grüße
    Nadine

    • Hallo Nadine,

      mir gehts umgekehrt. Ich muss noch das Salzburger Land erobern :-)

      Liebe Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014-2016 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung