Weihnachten in New York: Was du sehen solltest

New York – egal, wann du die Stadt besuchst, sie wird dich immer umhauen. Doch an den Tagen vor Weihnachten hat diese Stadt noch einmal einen ganz besonderen Flair. Das geht schon los mit dem berühmten Christbaum am Rockefeller Center und hört keineswegs mit der Schaufenster-Deko von Macys auf. Was du zu dieser Zeit nicht verpassen solltest und wie du den Trip dahin am besten planst, habe ich dir hier zusammengetragen:

Weihnachten in New York und der berühmte Baum am Rockefeller Center

Weihnachten in New York

Weltweit ist es jährlich ein TV Ereignis, wenn kurz vor dem 1. Advent Ende November der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center aufgestellt wird. Jedes Jahr weiß nicht nur die amerikanische, sondern die weltweite Bevölkerung die Herkunft „der Tanne“ sowie die aktuelle Dekoration. Und gerade weil der Baum so berühmt ist, stand ich mit offenem Mund davor und konnte nicht glauben „ihn“ live zu sehen.

Weihnachten in New York

Das man von „dem Baum“ spricht, ist übrigens ein herrliches Phänomen. Denn tatsächlich besteht der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center gleich aus mehreren Tannen, die geschickt zu einem großen Baumgebilde zusammengefügt werden. Stehst du direkt davor, siehst du die einzelnen Elemente sehr gut. Doch sobald du dich entfernst, was du unbedingt musst, wenn du ihn als Ganzes sehen willst, dann verschwimmen die verschiedenen Elemente zu einem und „der Baum“ entfaltet seine ganze Pracht.

Aufs Glatteis geführt oder wo du überall Schlittschuhspaß erleben kannst

Weihnachten in New York

Schlittschuhlaufbahn am Rockefeller Center

Zum berühmtesten Tannenbaum gehört auch die dortige Schlittschuhlaufbahn, auf der du verliebte Pärchen, tollende Kinder, Sportler und vergnügte Teenies ebenso beobachten kannst wie hutzlige, ältere Leute, deren Augen mit der Weihnachtsdeko vor Freude um die Wette glitzern. Doch die Schlittschuhlaufbahn am Rockefeller Center ist nicht die Einzige der Stadt.

Weihnachten in New York

Schlittschuhlaufbahn vor der Public Library

Zur Vorweihnachtszeit lohnt es sich in New York die Schlittschuhe am Start zu haben, denn auch am Central Park und auf der Rückseite der Public Library finden sich Eisbahnen, die zu jeder Tages- und Abendzeit mehr als gut gefüllt sind und bei deren Anblick du gleich ebenfalls übers Eis gleiten möchtest.

Weihnachten in New York

Schlittschuhlaufbahn am Central Park

Dabei unterscheiden sich die Bahnen vor allem in der Kulisse. Während sich am Rockefeller Center die Touristen um die Bahn drängen, geht es an der Public Library schon etwas ruhiger zu. Dafür spürst du hier noch mehr das Hochhäuserflair der Stadt. Einen ganz anderen Hochhaus-Eindruck erhältst du am Central Park wo du von der Parklandschaft aus, die Aussicht auf die Skyline genießen kannst.

Was leuchtet denn da …: Die City und ihre Weihnachtsdeko

Weihnachten in New York

Apropos genießen. Wenn in New York an Winterabenden die Lichter angehen, dann fängt der Spaß erst richtig an, denn während schon am Tag ganz viel Weihnachtsfeeling in den Straßenschluchten liegt, entfaltet sich der volle Weihnachtswahnsinn doch erst, wenn die Lichter angehen und die Weihnachtsdekoration mit den Neonreklamen, um die Wette strahlt.

Weihnachten in New York

Während das Gelände vor dem Rockefeller Center berühmt für seine Dekoration ist und neben der großen Tanne auch viele Lichter und überlebensgroße Nussknacker bietet, ist das Gelände vor der Radio City Hall weniger berühmt und dabei doch wunderschön. Hier finden sich überdimensionierte, angeleuchtete Weihnachtsdekorationen wie eine riesige Lichterkette oder Schneemobilgroße Weihnachtskugeln. Auch der Weg dahin ist mit Lichterketten geschmückten Bäumen sehr weihnachtlich.

Weihnachten in New York

Ebenfalls berühmt sind die Schaufensterdekorationen von Macys. Dort kannst du „The Magic of Christmas“ hautnah erleben und jedes Jahr aufs neue gespannt sein, welche Geschichte dir dort gerade erzählt wird.

Weihnachten in New York

Shopping zu dieser Jahreszeit sowieso etwas ganz verrücktes. Je näher es an die Festtage geht, desto voller sind die Geschäfte. Alle – Einheimische wie auch Touristen – verfallen jetzt in den alljährlichen Vorweihnachtsshoppingrausch. Um die Kunden dabei in die richtige Stimmung zu versetzen, spart in New York so gut wie kein Geschäft an der Weihnachtsdekoration. Neben Macys ist das Time Warner Center berühmt für seine „Holiday under the stars“. Zwölf 14-Fuß-LED Sterne blinken zu weihnachtlicher Musik und bieten ein zauberhaftes Farbspektrum, dem du staunend zuschauen kannst.

Weihnachten in New York

Ebenfalls voller Lichterglanz zeigt sich auch das Bankenviertel. Im World Financial Center findest du im Wintergarten neben den berühmten Palmen auch einen großen Christbaum sowie seit 1989 jährlich wiederkehrend 50.000 funkelnde weiße Lichter mit denen der große Raum verschönert wird.

In New York findest du außerdem einen besonderen Vorort voller Weihnachtsdekorationen: die Dyker Heights. Alles Wissenswerte dazu, habe ich dir hier zusammengefasst.

Weihnachtsbuden und -shows: Stärken und Schwächen der Amerikaner

Weihnachten in New York

Draußen ist es kalt und du hast Lust auf einen Glühwein? Ich habe in New York keinen gefunden. Generell ist die Weihnachtsmarkttradition in den USA nicht so bekannt wie in Deutschland und so sieht der der Columbus Circle Holiday Market für deutsche Augen ein bisschen seltsam aus. Zwar stehen hier 100 Buden mit Handwerkskunst und Imbissstände. Doch der am südlichen Central Park angrenzende Weihnachtsmarkt hat nicht den Flair eines deutschen Weihnachtsmarktes. Dafür gibt es diverse Weihnachtsshows, die mit Musik, Tanz und Schauspiel eine bezaubernde Stimmung aufkommen lassen.

Neben den klassischen Shows am Broadway sind vor allem die Gospelchöre in Harlem und Brooklyn zu empfehlen. Leider hatte meine Reisebegleitung darauf keine Lust, so dass ich dir nicht sagen kann, welche Show oder welcher Gospelchor besonders empfehlenswert ist, die Suche danach steht auf jeden Fall auf meiner Liste, sollte es mich mal wieder um die Weihnachtszeit nach New York verschlagen.

Weihnachten in New York … Santacon

Weihnachten in New York

Ehe ich 2012 in New York war, sagte mir Santacon so gar nichts. Seither verfolge ich immer die Santacon Bilder, die es aus den Großstädten der Welt jährlich nach dem Santacon-Tag gibt. Zufällig hatte ich das Glück diesen Tag in New York zu erleben und solltest du einen Trip in das vorweihnachtliche New York planen, kann ich dir sehr empfehlen zu schauen, wann Santacon in diesem Jahr ist. An Santacon kann wer möchte, sich ein Nikolauskostüm anziehen und sich mit unzähligen anderen Santacons an einem der kurz vorher bekannt gegebenen Orte treffen. Die Orte in New York werden auf nycsantacon.com sowie auf Twitter unter @santacon bekannt gegeben.

Weihnachten in New York

Doch du musst nicht an einen der bestimmten Orte gehen, um die Santacons zu sehen. Sie werden den ganzen Tag immer deinen Weg kreuzen. Ich sah neben Nikoläusen auch unzählige Elfen und sogar ein paar lustige Grinchs. Vielleicht hast du ja sogar Lust, dich ebenfalls zu verkleiden und mitzumachen. Ob an den Treffpunkten oder Abends in den Bars die Stimmung untereinander ist ansteckend und andere Santacons werden dich zum mittanzen und -feiern einladen.

Weihnachten in New York

Weihnachten in New York – Los geht’s

Weihnachten in New York

Du hast jetzt richtig Lust auf New York in der Vorweihnachtszeit bekommen? Dann mal kurz meine Fakten:
• Den Flug habe ich im September gebucht. Unterwegs war ich in New York Mitte Dezember. Zu dieser Zeit und in den Wochen danach gab es gleich diverse Flüge nach New York für rund 500 Euro pro Person.
Unterkunft: Ich habe lange geschwankt, ob ich die Zimmerpreise in Manhattan zahle oder nach New Jersey oder Queens gehe. Da ich es mag, mich mal zwischendrin auch für eine Stunde im Zimmer zu erholen, siegte am Ende New York. Gewonnen hat ein Guesthouse, dessen Zimmer Ok waren und dessen Lage am Beginn von Greenwich Village perfekt war. Das Doppelzimmer für fünf Nächte kostete insgesamt 640 Euro ohne Frühstück.
Wetter: Mit dem Wetter kannst du zu der Jahreszeit Pech und Glück haben. Ich hatte eigentlich immer fünf bis 15 Grad und meist Sonne. Allerdings auch Tage mit Regen und die großen Pfützen in den Straßenschluchten machen wenig Spaß. Gleichzeitig kann es zu dieser Zeit auch Snow Blizzards und einen weißen Central Park geben. Viel Glück für Sonne und vielleicht zauberhafte weiße Vorweihnacht!

Weihnachten in New York

Was ist deine vorweihnachtliche Lieblingsstadt? Und warum ist es genau die genannte? Hast du ebenfalls Tipps für das vorweihnachtliche New York?

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja, quasi das Herz von Reiseaufnahmen.de!

Reisen inspiriert und macht unsagbar glücklich. Wenn du wie ich einem Vollzeitjob nachgehst, weißt du wie selten, kostbar und wertvoll Reiseerfahrungen sein können.

Entdecke hier meine besten Reiseglückstipps sowie alles rund um traumhafte Kurz- und Fernziele. Ich verrate dir, wie du auch mit wenigen Urlaubstagen und ohne Sabbatical die Welt sehen kannst.

Ich freue mich, wenn du mich fortan auf meine Reisen begleitest ...

22 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Hach. Tolle Bilder! <3 Zur Weihnachtszeit möchte ich auch gern mal nach New York…besonders um meinen Geburtstag herum wäre das mal ne richtig schöne Sache! ;)
    Nicht so aufregend wie New York, aber in der Adventszeit ebenfalls wunderschön ist es in Dresden – bisher definitiv (auch) meine vorweihnachtliche Lieblingsstadt:)

    Liebe Grüße
    Mandy

    • Hallo Mandy,

      wann hast du denn Geburtstag? Wir waren zum 40sten meines Freundes. Ich weiß noch, als ich es ihm zwei Tage davor verraten habe (war ein Geschenk) so viel Unglaube habe ich selten gesehen ;-)

      Dresden finde ich auch sehr schön, war allerdings noch nie zu der Jahreszeit da. Leider sind schon alle Vorweihnachts-WEs ausgebucht. Vielleicht 2016 ;-)

      Liebe Grüße
      Tanja

      • Hallo Tanja,

        wow, was für eine schöne Geburtstags-Überraschung! :) Ich würds auch nicht glauben, hihi. Aber ich an deiner Stelle hätte es auch kaum ausgehalten es ihm nicht schon eher zu verraten;) Echt cool! Wie lange wart ihr denn da in NY? Ich hab am 14.12. Geburtstag… :)

        Liebe Grüße!

        • Hallo Mandy,

          witzig, am 14.12.?! Stefan mein Freund hat am 13.12. :-) Wir waren insgesamt fünf Nächte. Mehr als sieben wären mir zu anstrengend, weil man sich immer mitten rein stürzt. Fünf Nächte finde ich ziemlich gut, weil man es bis zum Ende genießt und noch geht, wenn man daran noch Spaß hat! Ich werde den Blick von ihm nie vergessen! ;-)

          Liebe Grüße
          Tanja

    • Mach einfach beides. Ich war zuerst 2009 im September und dann 2012 im Dezember :-)

      Bei uns ging es mit der Kälte. Der Januar soll noch viel schlimmer sein. Dafür ist da New York besonders günstig.

      Viele liebe Grüße
      Tanja

  • Hach Tanja, komme ich glatt ins Schwärmen. Schon lange steht die Vorweihnachtszeit in New York auf meiner Bucket List. Ich kann übrigens Paris wärmstens empfehlen. Ja genau :). Das mag erst einmal überraschen, hat es mich damals auch, aber die haben es drauf. Und was die Weihnachtsbeleuchtung angeht, können sich die Deutschen noch eine Scheibe von abschneiden. Das tolle ist, wer von Glühwein und Co. noch nicht genug hat, die meisten Weihnachtsmärkte in Paris haben bis zum 6. Januar auf :).

    Liebe Grüße,
    Janine

    • Hallo Janine,

      hach, das muss dann wohl für 2016 einplanen. In Paris war ich schon drei mal, aber immer im Frühsommer. Ich sehe schon, mein Wohin verreisen im Dezember-Beitrag wird alles sprengen ;-) Andererseits nach Weihnachten habe ich noch Zeit ;-)

      Danke für deinen Tipp und New York im Dezember lohnt sich wirklich auch sehr.

      Liebe Grüße
      Tanja

  • New York ist einfach eine tolle Stadt und zur Weihnachtszeit hat es seinen eigenen Zauber, aber es kann eisig kalt sein. Am Bryant Park kann man sich prima mit heißem Apple Cider aufwärmen. Und wem es auf den Aussichtsplattformen zu kalt ist: NY von oben aus dem Helikopter ist einfach der Hammer!!!
    LG Annika

    • Hallo Annika,

      den Apple Cider hab ich verpasst. Bin ich froh, dass bei uns nicht Eiskalt war. Helikopter in New York steht auch noch auf meiner Bucket Liste ;-)

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Wie wunderschön und ich dachte die Stadt lebt in der Zeit vom Stress.
    Aber insgeheim ist es auch einer meiner Wünsche. Mal schauen, ob er mal in Erfüllung geht.

    Ich verreise sonst gern nach Weihnachten. Also am 26.12. das ist auch immer schön, vor allem günstig und man hat noch ein bisschen Weihnachtsfeeling, weil die Deko noch hängt :)

    • Hallo Neni,

      in den Kaufhäusern kann es schon sehr wild und wuselig zugehen und auch die Dyker Heights werden am Abend immer voller. Aber wenn man Glück hat und zu guten Zeiten an den Punkten ist, dann kann man es wahnsinnig genießen. Ich habe es echt geliebt!

      Die Zeit danach finde ich auch super. Das hatte ich schon ein mal mit Rom :-)

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Hallo Tanja,

    Die Begeisterung New York an Weihnachten zu erleben, kann ich gut verstehen. Trotzdem ist es ganz anders, wenn man in New York lebt. Wir haben das 2 Jahre lang gemacht und viele interessante Dinge erlebt – z.B. mit Leonardo DiCaprio im Aufzug… Wer sich dafür interessiert:

    http://nie-wieder-new-york.de

    Ein Kapitel über Xmas in New York gibt es auch… liest sich aber ein wenig anders! ;-)

    Trotzdem ist Dein Blog super und sehr interessant!

    Viele Grüße

    Wolfgang

    • Hallo Wolfgang,

      uii, danke für den Lesetipp, bin zwar nicht der Leonardo-Fan, aber spannend klingt das allemal :-) Da muss ich mal reinlesen. Danke für das liebe Kompliment zu meinem Blog.

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Ich wollte schon immer, aber irgendwie habe ich immer auch ne andere Ausrede gehabt. Jetzt nach Deinem tollen Bericht, Deinen Tollen Bilder ist die Entscheidung gefallen. Dieses Weihnachten werde ich meinem Reisekoffer folgen , und das Fest in New York verbringen. Man muß auch mal was anderes tun

    • Hallo Hajo,

      mach das unbedingt. Es ist so unfassbar schön. Ich würde am liebsten immer und immer wieder :-)

      Liebe Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014-2016 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung