Wahrheit oder Pflicht: Weingeschichten aus dem Ahrtal

Genieße es und erzähle es weiter – so oder so ähnlich könnte das Fazit meiner Weinerlebnisse im Ahrtal lauten. Der Wein schlägt im Herzen der Region. Dabei ist dort nicht das größte, schönste oder älteste Weinanbaugebiet der Welt. Das Ahrtal gehört eher zu kleinsten Weinanbaugebieten Deutschlands. Gerade mal 560 Hektar Rebfläche sind auf den Steilhängen über dem Fluss der Ahr zu finden. Rotweinfans kommen in diesem Weinbaugebiet dennoch auf ihre Kosten und das nicht nur, wenn sie ihn sich schmecken lassen …

Pflicht für Weinlandschaftsfans

Hätte mir einer gesagt, dass ich im Winter eine Wanderung in einem Weinanbaugebiet machen würde, hätte ich wahrscheinlich herzlich gelacht, schließlich wurden mir die Wanderschuhe nicht gerade in die Wiege gelegt. Und dann auch noch im Winter. Kein grünes Blättchen und schon gar kein Träubchen an den Reben, das soll ich mir anschauen? Als der Spaziergang los geht, muss ich erst mal daheim anrufen und das unfassbare kundtun: ich wandere. Noch nicht wissend wie unglaublich schön ich es finden würde, schließe ich mich dem Programm von sieben Reisebloggerinnen und einem Guide an. Eigentlich vor allem, um gute Gespräche fortzuführen. Und da die Wahrheit angeblich im Wein liegt und es gerade so schön mit den anderen ist, lasse ich mich überzeugen auf den Rotweinwanderweg mitzugehen.

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler5

Los geht unser Spaziergang an einem der Ahrweiler Stadttore, nach einem schönen Aufenthalt in Ahrweiler über den du hier mehr erfahren kannst. Relativ schnell kommen wir am Kinderunterhaltungsprogramm an: einer Informationstafel mit einer Schnecke, die mit Infos zum Thema „Traube und Natur“ die Kinder auf dem Weg unterhält. Die entsprechende Kinderrallye mit „Lotta, die Weinbergschnecke“ gibt es bei der Touristeninformation Ahrweiler.

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler6

Für uns geht es weiter die Steilhänge hinauf. Blicken wir zu Beginn noch auf das wolkenverhangene Ahrweiler und sein Stadttor zurück, ist uns der Wettergott ein wahrer Freund und öffnet die Wolkendecke. Plötzlich scheint uns die Sonne mit all ihrer im Frühling zunehmenden Kraft ins Gesicht. Und wie es so im Winter ist: wir strecken unser Gesicht der Sonne entgegen und können nicht genug davon haben. Erst jetzt sehe ich, wie wunderschön der Weg ist, den wir gehen. Die Sonne beleuchtet das Tal und die Weinberge und die Reben malen bizarre Muster auf die Felder. Wir haben Glück und gehen den Weg fast alleine. Von unserem Guide erfahren wir, dass in der Saison ziemlich viel los ist und man oft das Tempo der anderen mitgehen muss. Februar im Ahrtal ist also ein echter Geheimtipp.

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler4

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler9

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler13

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler2

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler1

Der Rotweinwanderweg

Wir sehen nur einen kleinen Teil des Rotweinwanderweges. Dieser ist insgesamt 35,6 Kilometer lang und führt von Altenahr bis Bad-Bodendorf. Wir wandern auf der Strecke „Ahrweiler – Walporzheim – Ahrweiler“. Insgesamt gehen wir 10 Kilometer. Dabei legen wir laut einer App die Höhenmeter von 30 Stockwerken zurück. Auch wenn mir der Weg sehr gut gefällt, finde ich ihn ungeübt ganz schön anstrengend. Tatsächlich wird der Weg als mittel-schwerer Weg eingestuft. Auf dem Weg begegnen wir einem Hochseilgarten, der allerdings noch im Winterschlaf ist, aber durchaus spannend aussieht, da alte Brückenpfosten für die sportliche Aktivität eingebunden wurden.

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler11

Außerdem sehen wir ein Rebstockfeld mit Namensschildern. Seit einiger Zeit können dort Rebstockpatenschaften verschenkt oder gekauft werden. Preise und Bedingungen sind hier zu finden.

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler3

Ehe wir vom Rotweinwanderweg zum Ahruferweg übergehen, sehen wir am unteren Ende des Steilhanges die Bunte Kuh. Beziehungsweise manche – darunter auch ich – sehen sie nicht. Der Fels heißt dort so und ich kann bis heute nichts – außer einem dortigen Restaurant mit gleichem Namen – entdecken was zu diesem Titel passt.

rotweinwanderweg-ahrtal-bunte-kuh

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler7

rotweinwanderweg-ahrtal-ahrweiler8

Tipp: Weinlokale

• Ehe die Wanderung los geht, gönnen wir uns, stilecht für eine Weingegend, eine Stärkung in einem Weinlokal dem Bells WeinRestaurant & BierGarten. Das Bells bietet nicht nur für Weinliebhaber, sondern auch für Bierfans einiges, da es eine eigene Hausbrauerei hat. Auf den Alkohol verzichte ich allerdings, dafür lasse ich mir Flammkuchen und Schnitzel schmecken.

Essen-Bells-restaurant-ahrweiler Essen-Bells-restaurant-ahrweiler.jpg
• Als kurze Wanderpause gibt es eine Stärkung – bzw. Getränkepause – im Försterhof. Auch hier könnte man sich den guten Wein der Region munden lassen, doch ob meiner mangelnden Fitness bleibe ich beim Wasser. Das Försterhaus ist vor allem außen ein wahrer Hingucker. Innen ist es mir schon fast zu bunt und zu kindlich, aber draußen auf der Terrasse zu sitzen, muss im Sommer ein wahres Highlight sein. Der Försterhof liegt wie einige weitere Lokale am Rotweinwanderweg.

försterhaus-rotweinwanderweg-ahrtal2 försterhaus-rotweinwanderweg-ahrtal1

In Vino Veritas – die Lügenführung

Während wir wandern, ist ein Teil unserer Gruppe bei einer Wein-Lügenführung. Was soll eine Führung mit dem Titel „In Vino Veritas – die Lügenführung“? Ganz ähnlich dem alten Wahrheit oder Pflicht Spiel, dürfen diejenigen, die bei der Führung dabei sind, entscheiden, ob Stadtgeschichten, die erzählt werden, wahr sind. Und weil die Wahrheit im Wein liegt, gibt’s gleich noch drei Weinproben, die zur Stadtführung gehören. Mehr über die Stadt-Lügenführung hat Hubert vom Travellerblog geschrieben. Die Termine der Stadtführung sind beim Stadttourismus Ahrtal zu finden.

Weinprobe im Ahrtal

Den ersten Wein des Tages trinke ich schließlich bei der Weinprobe. Ich muss gestehen, dass ich mich sehr auf den Wein aus dem Ahrtal gefreut habe, dass ich es aber auch genossen habe, den Tag fit und ohne Alkohol zu erleben. Am Abend heißt es entspannen, bei einer Weinprobe in der weltweit ältesten Winzergenossenschaft: Mayschoß-Altenahr – gegründet 1869. Zur Begrüßung bekommen wir einen fantastischen Riesling Sekt zum Anstoßen. Mit diesem schmackhaften Aperitif, den ich unbedingt für Zuhause haben muss, ist alles für einen perfekten Abend in die Wege geleitet. Sekt trinkend, beginnt das Programm mit einem Rundgang durch den Weinkeller, der zugleich auch ein Weinmuseum ist.

Weinprobe-mayschoss-keller3

Nach einer guten Viertelstunde geht es zum Highlight des Abends: der Weinprobe. Es gibt sieben Weine, davon zwei Weißweine und fünf Rotweine – typisch Rotweinanbaugebiet. Die Führung am Abend sowie die Weinprobe macht Herr Näkel. Ein Wein-Urgestein. Er gibt unterhaltsam und kurzweilige Weingeschichten zum Besten. Auch ein kleines Essen wird serviert. Wer selbst eine Weinprobe buchen möchte, findet unterschiedliche Angebote von einer kleine Probe bis zu verschiedenen Events.

Weinprobe-mayschoss-keller2

Und dann wird die Domina rausgelassen

Am meisten erfreut hat uns Herr Näkel mit der Domina, die er mitgebracht hat. Ehe sie ihren Auftritt hat wurde sie allerdings lange gequält … Die Domina ist eine Traubensorte, die besonders lange auf die Maische gelegt wird. Ich kann nicht umhin für mich festzustellen, dass ich seit Shades of Grey denke, dass der Titel Sub besser passen würde. Warum also Domina und nicht Sub? Herr Näkel klärt auf: die Maische macht die Domina wild. Aha, daher wohl die Namenswahl. Die Domina kommt jedenfalls gut bei den Rotweintrinkern an, mein Teil verschwindet dennoch schnell in der Reste-Vase … ich bin doch mehr der Weißweintrinker.

Weinprobe-mayschoss-keller1

Trinken und Ahrbahn fahren

Wer nach der Weinprobe sein Auto nicht mehr bewegen möchte, dem sei die Gästekarte des Ahrtals ans Herz gelegt. Darin enthalten ist die Fahrt mit der Ahrbahn, die die verschiedenen Orte im Ahrtal verbindet und die in der Regel alle 20 Minuten fährt. So kann der Wein ganz ohne schlechtes Gewissen konsumiert werden. Außerdem ist sie auch für Wanderer praktisch, die so von Ort zu Ort gehen und dank der Karte den Rückweg mit Bus und Bahn antreten können.

Gut zu Wissen: Apollinaris

Bereits seit 1852 gibt es im Ahrtal ein natürliches Mineralwasser, das die meisten Deutschen kennen: Apollinaris. Die Quelle wurde in der Nähe von Bad Neuenahr entdeckt und bis heute wird das Wasser dort gewonnen und bis auf das hinzufügen von Sprudel ohne Veränderung abgefüllt und verkauft. Seit 2013 allerdings nur noch in Deutschland.

Und Lust auf einen Ausflug in die Weinwelt des Ahrtals bekommen? Warst du schon einmal da? Oder hast du ein anderes Weinbaugebiet, das du mir ans Herz legen möchtest?

Vielen Dank an die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH sowie den Ahrtal-Tourismus für die Einladung ins Ahrtal.

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja, quasi das Herz von Reiseaufnahmen.de!

Reisen inspiriert und macht unsagbar glücklich. Wenn du wie ich einem Vollzeitjob nachgehst, weißt du wie selten, kostbar und wertvoll Reiseerfahrungen sein können.

Entdecke hier meine besten Reiseglückstipps sowie alles rund um traumhafte Kurz- und Fernziele. Ich verrate dir, wie du auch mit wenigen Urlaubstagen und ohne Sabbatical die Welt sehen kannst.

Ich freue mich, wenn du mich fortan auf meine Reisen begleitest ...

4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014-2016 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung