20 Gründe Brügge zu lieben

Es war einmal … mit diesen Worten sollte eigentlich jede Geschichte beginnen, die von Brügge erzählt. Ein Einstieg auf der einen Seite märchenhaft, auf der anderen vielversprechend. Was früher den Beginn einer guten Geschichte kennzeichnete, wirst du auch von Brügge erwarten können. Warum? Brügge verkörpert, was ein gutes Märchen ausmacht: Romantik mit happy end. Glaubst du nicht? Dann verrate ich dir jetzt, die besten 20 Gründe Brügge zu lieben und sich auf die kleine Stadt, die schon fast am Rande von Belgien liegt, einzulassen.

1. Der Stadtkern

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Eine Stadt deren Stadtkern seit 2000 UNESCO Weltkulturerbe ist. Allein dieser Titel weckt doch eine gewisse Erwartungshaltung, oder? Und Brügge erfüllt sie mit Auszeichnung. Im denkmalgeschützten Stadtzentrum des mittelalterlichen Brügge, sind überall kleine und größere Häuschen mit teils langer historischer Geschichte zu finden. Manches Haus könnte dir Geschichten ohne Ende erzählen, schließlich stehen die Gebäude teils schon seit 1617 in Brügge. Das ist länger als meine Heimatstadt Karlsruhe überhaupt alt ist (300 Jahre in 2015). So ist es völlig normal, eigentlich fast selbstverständlich, dass du an jeder Ecke stehen bleibst, staunst, dich der Kulisse erfreust und die Kamera einfach nicht still halten kannst. Der Markt von Brügge findet übrigens bereits 980 Erwähnung in den historischen Büchern. Solch Geschichte macht mich immer ein bisschen sprachlos.

2. Die Größe

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Brügge hat 120.000 Einwohner. Der Innenstadtring, der für die Touristen relevant ist, ist viel kleiner. Entsprechend kannst du während deiner Brügge Tage eigentlich alles zu Fuß erleben. Und das solltest du auch. Denn gerade beim spontanen Abbiegen in eine Gasse oder durch das Laufen verschiedener Hin- und Rückwege, entdeckst du immer wieder neue liebevolle Details und Straßenzüge deren Optik romantischer nicht sein könnten. Was klein konkret bedeutet? Rund um Brügges Zentrum fließt ein Kanalring. Mein Hotel liegt an einem Ende, der Hauptbahnhof, der sogar außerhalb des Kanals liegt, liegt mehr oder minder genau am anderen Ende. Entfernung: 1,9 Kilometer. Eigentlich ein fixer 40 Minuten Marsch. Doch der hat es in sich, weil es hier einiges zu entdecken gibt. Doch obgleich der gebotenen Abwechslung, findest du dich auf Grund der beschaulichen Größe, schnell zu recht und kannst auch mal ohne Stadtplan, entspannt auf Entdeckungsreise gehen.

3. Das Wasser

20-gruende-bruegge-zu-lieben-88

Brügge trägt nicht umsonst den Beinamen „Venedig des Nordens“. Die Innenstadt ist gesäumt von kleinen Kanälen, die einladen entlang zu flanieren und die Eindrücke zu genießen. Am Rande der Kanäle stehen die schönsten Häuser Brügges. Sie sind mal edel und klassisch, mal alt, mal schmal und fast immer voller Charme. Eines der größeren Häuser steht zum Verkauf. Ich erfahre, dass es für „günstige“ 1,5 Millionen zu haben sei. Das wird also wohl erst mal nichts. An den Kanälen finden sich außerdem viele nette Lokale, die zum Einkehren einladen.

4. Die Brücken

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Wo Wasser ist, werden auch Wege benötigt, um es zu überqueren. Und im Gegensatz zu einem einfachen Weg oder einer Straße, hat so eine Brücke nicht nur einen praktischen Vorteil, nämlich das Wasser zu überqueren, sondern sieht oft auch noch ziemlich schön aus. Ist das Wasser in den Kanälen ruhig, kannst du wunderbare Brückenspiegelungen fotografieren. Und am Abend sind die beleuchteten Brücken in Brügge sowieso ein Hingucker.

20 gute Gründe Brügge zu lieben

5. Die Details

20-gruende-bruegge-zu-lieben-05

Hausnummern, die auf den Backstein gemalt sind. Wasserrinnen, die liebevoll verziert, verschönert und gestaltet werden. Briefkästen, die als Schlitze direkt ins Haus führen. Bunte Fensterrahmen und Türen. Kunst an den Fenstern, liebevolle Gardinen und mit Kitsch & Co. gesäumte Fensterbänke. Du wunderst dich über die Bären, die du in den Fenstern sitzen siehst? Musst du nicht. Der Bär ist das Wahrzeichen des Fußballclubs Brügges. Über vielen Fenstern siehst du Köpfe – sie sollten den Teufel abhalten. Lässt du dich auf einen Brüggebummel voll ein, kannst du dich in den gebotenen Details schnell verlieren.

6. Die grüne Ader

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Schlenderst du an den Kanälen entlang, fallen dir bestimmt auch viele Häuser auf, die ihre Gärten Richtung Kanal haben. Sie sind liebevoll gepflegt und mir erscheint es fast so, als kämen die Bewohners Brügge automatisch mit einem grünen Daumen zur Welt. Teils sind sie sogar sehr individuell mit Kunst ausgestattet. So finde ich etwa am Haus eines Uhrmachers überall Uhrendeko, die eine charmante Symbiose mit der Gartengestaltung eingeht.

7. Die Museen

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Ob zur Geschichte Brügges oder zu den Food-Spezialitäten Flanderns – in Brügge gibt es eine Reihe an Museen, die dich an Regentagen beschäftigen können. Gelockt hätte mich das Pommes-, das Bier- und das Schokoladenmuseum. Außerdem ist im Sommer 2015 die Körperweltenausstellung zu Gast in Brügge – sicher nicht jedermanns Sache, aber bestimmt für den einen oder anderen interessant. Ich bin übrigens so mit schlendern und einkehren beschäftigt, dass meine zwei vollen Tage in Brügge für kein einziges Museum Zeit ließen. Aber es schadet sicher nicht, sich etwas für einen Wiederbesuch aufzuheben, oder? Eines der bekanntesten Kunstwerke findest du übrigens in keinem Museum, sondern in der Liebfrauenkirche. Dort steht Michelangelos Madonna mit Kind.

8. Die Sehenswürdigkeiten

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Ob der Belfried, die Burg oder das Rathaus. Brügges Klassiker gehören einfach dazu. Sehenswürdigkeiten heißen nicht umsonst so, meist sind sie tatsächlich Sehenswert, weshalb auch ich sie immer gerne mitnehme. Vom Belfried kannst du übrigens eine wundervolle Aussicht auf die Stadt genießen. Doch dazu musst du über 300 Stufen besteigen und oft lange anstehen, da nur 70 Menschen gleichzeitig nach oben dürfen. Hier lohnt es sich, ganz früh oder ganz spät vorbeizukommen.

9. Die Filmkulisse

20-gruende-bruegge-zu-lieben-81

Wenn du dich auch nur kurz mit Brügge beschäftigt hast, dann wirst du auf den Moment gewartet haben, wann „Brügge sehen und sterben“ ins Spiel kommt. Ehrlich gesagt, kann ich dir aber gar nicht viel dazu sagen, denn trotz meiner Brügge Reise habe ich es davor nicht geschafft, den Film zu sehen. Sorry. Aber in Brügge habe ich schon mal das Hotel gesehen, vom dem aus der Schauspieler in den Kanal springt und bei der Bootsfahrt begegnet mir der wohl berühmte Filmhund, der sogar eine eigene Facebook Seite haben soll.

10. Die Geschäfte

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Ich mag es liebevoll. Das ist dir beim Lesen dieses Beitrags bestimmt schon aufgefallen. Obwohl Brügge nur 120.000 Einwohner hat, gibt es in der Stadt eine Vielzahl an Geschäften. Da sind die Klassiker für die dort Lebenden wie die Ketten von Galeria Kaufhof, C&A, H&M und Co. Aber auch sehr viele individuelle Geschäfte, die Lust auf einen Bummel machen. Und bei denen ich mich ziemlich beherrschen muss, nicht ihrem lockenden Ruf nachzugeben. Vor allem, als ich einen traumhaft schönen Globus im Schaufenster entdecke … Für Shopping ist leider bei mir kaum Zeit. Bei einem längeren Aufenthalt oder akuter Shoppingwut, aber definitiv eine lohnenswerte Zeitinvestition.

11. Die Veranstaltungen

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Während ich Brügge erkunde gibt es gleich zwei Ereignisse, die einen Besuch wert sind. Die Triennale ist ein Kunstprojekt bei dem sich 18 internationale bekannte Künstler im Rahmen von Kunst und Architektur mit der Stadt und der Frage des Urbanismus auseinandergesetzt haben. Da gibt es Baumhäuser, die in den Bäumen des Beginenhofs stehen. Einen Schwimmclub auf einem Kanal, der Abends zum Sonne tanken gerne bevölkert wird. Ein modernes Glashaus vor einer Kirche. Eine spiegelnde Kunstform mitten auf dem Markt, in der sich wunderbar die Spiegelungen von Touristen und den Sehenswürdigkeiten einfangen lassen. Und schließlich einen tollen beleuchteten Schriftzug „A place beyond“ belief vor der Burg.

20 gute Gründe Brügge zu lieben

In den Sommerwochen wird der Schriftzug Realität und zwar beim „Moods“ Festival. Rund zwei Wochen treten teils kostenlos, teils mit Eintritt verbunden verschiedene Künstler auf. Vor der bezaubernden Kulisse der Burg steht eine Musikbühne. Im Hof gibt es Bier- und Waffelstände. Davor fröhliche Gesichter, die sich während meinem Besuch, über das Gratiskonzert freuen und die gut launig mitwippen und das Leben genießen.

20-gruende-bruegge-zu-lieben-17

12. Die Bootsfahrten

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Wo Kanäle, da sind oft auch Boote, die auf die Wasserwege einladen. In Brügge gibt es fünf Bootsstationen. An einer oder an allen läufst du automatisch vorbei. Eine ist etwa direkt hinter der Burg. Die Bootsfahrt führt dich zum „Liebessee“ und vorbei an der kleinsten und schönsten Brücke Brügges, sie führt dich entlang der Liebfrauenkirche, bringt dich zur Jan van Eyck Statue und wieder zurück. Du passierst die Burg und siehst die Brücken aus der Wasserperspektive. Zu meinem Besuch kostet die ca. 30 Minuten dauernde Tour 8 Euro.

20-gruende-bruegge-zu-lieben-99
Mein Tipps für dich: Mach die Tour früh am Tag oder kurz vor Schluss. Teils kam ich an langen Warteschlangen vorbei. Als ich morgens um kurz nach neun das Boot besteige, kann ich noch einfach so aufs Boot springen – ganz ohne lästiges Warten. Und als Sitzplatztipp kann ich dir empfehlen, dich nach ganz vorne zum Bootsführer zu setzen. Erstens verstehst du den hinten vielleicht nicht so gut und zweitens ist dir dann beim Fotografieren niemand im Weg. Ich sitze vorne links, mein Freund vorne rechts. Da du die Wege eigentlich in beiden Richtungen fährst, kannst du alles wunderbar fotografieren.

20 gute Gründe Brügge zu lieben

13. Der Abend

20-gruende-bruegge-zu-lieben-99

In den Abendstunden kannst du Wege gehen, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Die Stadt kommt einem dann fast unwirklich und verlassen vor. Ein bisschen als wenn es eine Räumung gegeben hätte, über die dich keiner informiert hat. Von den 5 Millionen Besuchern, die Brügge jährlich hat (ja du hast richtig gelesen: 5 Millionen auf 120.000 Einwohner), kommen viele als Tagestouristen. Sie wohnen eigentlich in Brüssel, Antwerpen oder Gent, teils aber auch in Amsterdam oder Paris – zumindest, wenn du Get your Guide glauben schenkst.

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Außerdem ist in Zeebrugge ein Kreuzfahrthafen. Dort legen regelmäßig große Kreuzfahrtschiffe an. Und wenn du schon mal auf einer Kreuzfahrt warst, dann kannst du dir vorstellen was das bedeutet. Die Stadt ist voll von Menschen, die eine Boardkarte um den Hals hängen haben. Ich hatte leider so einen Kreuzfahrttag und es war sehr, sehr viel voller an diesem Tag als noch am Vortag. Der Vorteil an all diesen Tagesbesuchern: Abends sind sie weg und das beschauliche Brügge tritt noch viel stärker hervor als am Abend.

14. Die blaue Stunde

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Die blaue Stunde ist ja eigentlich immer schön. Wenn es irgendwo schöne Fotostopps gibt, dann natürlich umso mehr. Dank der Brücken und der mittelalterlichen Kulisse bietet Brügge tolle Fotolocations, die noch dazu wunderschön im Abendlicht beleuchtet sind. Mein „picture perfect“ Platz während der blauen Stunde, aber auch schon am Tag, ist der Rozenhoedkaai. Ebenfalls empfehlenswert: die Burg, die Brücken um die Burg sowie der Marktplatz.

20 gute Gründe Brügge zu lieben

15. Die Lokaldichte

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Du suchst nach Foodinspirationen? Dann wirst du auf Tripadvisor über 400 Cafés, Restaurants oder Imbisse finden, die dort eingetragen sind, und ich bin an manchen vorbei gelaufen, die ich in der App nicht gefunden habe. Auf die 120.000 Einwohner gesehen, ist das eine große Auswahl. Dabei kannst du typisch flämisch essen gehen, dich bei einem Menü verwöhnen oder von der internationalen Küche inspirieren lassen.

16. Bier

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Das belgische Bier ist eine Berühmtheit, so viel Auswahl gibt es in kaum einem anderen Land. Da gibt es das moderne Craft Beer ebenso wie das süße Kirschbier, das ich so gerne trinke. Such dir unbedingt ein typisches Bierlokal und lass dir das Bier deiner Wahl dort schmecken. Denn mit der richtigen Umgebung schmeckt es noch besser. Falls du mehr über das Bier in Brügge erfahren möchtest, dann kann sich ein Besuch des Biermuseums oder der Brauerei – De Halve Maan – lohnen. Bei der Brauereibesichtigung gibt es übrigens nicht nur leckeres Bier zum Testen, sondern vom Gebäude aus auch einen hübschen Ausblick auf Brügge, da man bei der Tour auf das Brauereidach steigt.

17. Pommes

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Belgien und Pommes. Zwei Dinge, die unzertrennlich zusammengehören. In Brügge gibt es einige Frit Husses, ein Pommes Museum und ganz klassische Imbisswagen, die die frittierte Kartoffel anbieten. Ungewöhnlich ist vor allem das reichhaltige Soßenangebot, das dazu angepriesen wird. Irgendwie scheinen sie ein nationales, identitätsstiftendes Relikt der Vergangenheit und moderne sein. Die perfekte Pommes ist dabei handgeschnitten, wodurch unterschiedliche Größen zustande kommen. Einmal hatte ich mit meiner Pommeswahl Glück, einmal nicht so. Mehr folgt noch an anderer Stelle.

18. Schokolade

20 gute Gründe Brügge zu lieben

Gefühlt liegt hinter jeder Ecke eine Chocolaterie. Insgesamt soll es über 50 dieser prächtigen Geschäfte geben. Es kommt mir fast so vor als seien es mehr. In den Auslagen liegen herrliche Pralinen, Bruchstücke mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und Dekore von Schokoladenwerkzeug, über Schokoladenbier bis hin zu Brautpaaren. Gehst du in eine Patisserie, dann wird der Tee nicht nur mit dem bestellten süßen Teilchen, sondern mit einer extra Portion Schokolade serviert. Die Geschäfte sind so verlockend, dass ich direkt nach dem Frühstück mit Schokolade beginnen und erst am späten Abend wieder aufhören wollen würde. Schließlich macht Schokolade doch glücklich, oder? Ich widerstehe allerdings – bis auf die unerwartete Schokolade zu meinem Tee. Warum? Mehr zu manchem Verzicht habe ich hier erzählt und schlimm genug, dass ich dem Bier, den Pommes und den Waffeln nicht widerstehen kann.

19. Waffeln

20 gute Gründe Brügge zu lieben

In Brügges Waffeln habe ich mich heimlich verliebt. Mal knusprig, mal federleicht. An Verkaufsständen mangelt es nicht. Die Waffeln gibt es oft quasi To Go, aber noch häufiger in den unzähligen Tea Rooms in Brügge. Dabei schmecken die pur genauso lecker wie die mit Frucht überzogenen Varianten. Heiße Kirschen oder sommerlichen Erdbeeren sind die zu gesund? Wie wäre es dann kalorienreich mit Sahne oder Schokolade überzogen? Besonderes Schmankerl, das ich entdecke: die Waffel am Stäbchen in flüssige Schokolade getränkt.

20. Das Meer

zeebrugge

Nur rund 15 Kilometer von Brügge liegt Zeebrügge entfernt. Wer kann da einem Stopp am Meer widerstehen? Bei meinem Besuch stürmt es, kaum stehe ich oberhalb der Wellen, schmecke ich sofort das Salz an meinen Lippen. Die Sicht ist kurz und das stürmische Meer verschwimmt schnell mit dem bedeckten Horizont. Statt Bikinis und Surferboys blicke ich auf Omis und Opis, die mit Gummistiefeln ausgestattet und Kids an der Hand, über das Watt laufen. Es ist ein rauer Seetag. Aber am Meer ist eigentlich jeder Tag schön, oder? Leider habe ich nur ein paar Minuten, ehe mich der Heimweg ruft. Gelohnt hat sich die kurze Fahrt ans Meer aber auf jeden Fall, denn ich liebe das Meer.

Und Brügge, das liebe ich jetzt auch. Meine 20 Gründe Brügge zu lieben haben mich selbst überzeugt. Warst du schon einmal in Brügge? Was hat dir besonders gut gefallen oder welcher Grund würde dich zu einem Brügge Besuch verlocken?

PS 1: Kennst du eigentlich das gute alte Stadt, Land, Fluss-Spiel? Davon hat sich der Blog ferngeweht inspirieren lassen und sammelt 26 Blogbeiträge zu Städten, Ländern und Flüssen. Ich darf Patin für das B sein und deshalb darf dieser Brügge-Beitrag mitspielen.

PS 2:  Bei Awards mache ich eher selten mit. Brügge war so schön, da dachte ich, versuch es doch mal. Deshalb macht dieser Beitrag beim Flandern Blog Award 2015 mit.

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja! Reisen inspiriert und macht mich unsagbar glücklich. Meine besten Reiseglückstipps sammle ich für dich: traumhafte Reiseziele, alles zur Reisevorbereitung sowie Reisetipps meine bereisten Ziele. Mehr über meine Lieblingstexte und -ziele verrate ich dir auf meiner "Über mich"-Seite. Ich freue mich, wenn du gefallen an mir und meinen Texten findest und mir folgst.

Mehr über mich

20 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Danke für den schönen Brügge-Bericht als Beitrag zu meinem Stadt-Land-Fluss-Projekt! Ich war vor Jahren mal dort, aber nur für einen Tag – inspiriert von dem Film, der unbedingt sehenswert ist. Ich glaube, ich muss da noch mal hin …

    • Hallo Sabine,

      lohnt sich :-)

      Danke, dass ich bei deinem Projekt mitmachen durfte. Tolle Idee.

      Den Film muss ich jetzt auch unbedingt mal sehen.

      Viele liebe Grüße
      Tanja

  • Schöner Beitrag :) Ich war erst vorletzte Woche in Brügge. Die Stadt ist echt schön, allerdings kommt sie mir an manchen Stellen etwas „fake“ vor und es wirkt alles auf Touristen ausgerichtet. Alles in allem hat es mir trotzdem gut gefallen. Am Meer waren wir danach auch noch, allerdings in Oostende. Sah ähnlich schön aus wie auf deinem Meeresbild :)

    • Hallo Vanessa,

      das Meer da oben ist wohl überall schön :-)

      Stimmt, ein bisschen fake ist es schon. So pittoresk und putzig. Aber ich habe es eben gerade dafür geliebt.

      Danke für deinen Kommentar.

      Viele liebe Grüße
      Tanja

  • Hallo Tanja,

    vielen Dank für die teils wundervoll sonnigen Aufnahmen der Stadt. Als wir vor etlichen Jahren zum Jahreswechsel Brügge als Durchreisende besuchten, herrschtes tiefstes, graues Winterregenwetter. Trotzdem hat uns diese Stadt beeindruckt.

    • Brügge muss man wohl einfach lieben, egal wie es sich zeigt. Wir hatten auch einige Regenstunden, aber Glück, dass immer wieder die Sonne hervorkam :-)

      Viele liebe Grüße
      Tanja

    • :-)

      Stimmt. Belgien ist toll. Gent hat mir auch super gefallen und die Menschen sind so nett. Die fehlen sogar in der Auflistung.

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Hi Tanja,

    wir waren vor ein paar Wochen auch ein Wochenende in Brügge. Die Stadt ist wirklich toll, aber ich kann nur jedem davor abraten in den Sommermonaten dort hin zu gehen. Die Stadt war überfüllt mit Touristen, sodass es kein Fleckchen ohne Massen von Menschen gab. Es sind immer ca. 40 Menschen gleichzeitig an uns vorbei gerannt. Ich glaube ja, dass die aus Bussen kam und vermutlich 2 Stunden zur Besichtigung der Stadt Zeit hatten. Ansonsten ist die Stadt auf jeden Fall einen Besuch wert!

    LG Mi

    • Hallo Mi,

      ich kann deine Beschreibung gut nachvollziehen. Wir waren ja Ende Juli und bei uns war es auch sehr voll. Daher war meine Lieblingszeit auch der Abend, da hier viel weniger Touristen unterwegs waren und wir die Stadt viel mehr genießen konnten. Der Sommer hat halt den Vorteil, dass es sich super mit einem Besuch am Meer verbinden lässt und auch eine Bootsfahrt mehr Freude macht.

      Viele liebe Grüße
      Tanja

  • Hui, das schaut ja schön kitschig aus in Brügge. Kann mir vorstellen, dass es großen Spaß gemacht hat da zu fotografieren :-) Tolle Fotos, lieben Dank. Muss dann da wohl auch mal hin.

    Liebe Grüße
    Lars

    • Hallo Lars,

      den Satz „Muss dann da wohl auch mal hin“ kenne ich zu gut. Viel Glück beim realisieren, daran happerts bei mir, ob der vielen Reiseziele dann immer zu häufig. Schön, dass dir die Bilder gefallen! Es ist wirklich ein Fotoparadies.

      Viele Grüße
      Tanja

    • Hallo Alexandra,

      danke! Sie ist wirklich wunderschön. Berichte doch mal, wenn du es dahin geschafft hast!

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Du hast ja so recht. Ich habe vor 20 Jahren mit meiner damals 6-jährigen 1 Woche lang Brügge zu Fuß erlebt, einfach drauf los marschieren. Und du kommst in die schönsten Ecken, die dir keine Stadtführer zeigt. Und die Leute sind immer freundlich. Schön sind im Sommer auch die Freilichtfilme. Ich komme aus Bamberg, und Brügge und Bamberg haben sehr viel gemeinsam. Für mich eine der schönsten Städte in Belgien.

    LG Ulli

    • Liebe Ulli,

      vor 20 Jahren schon – wow. Erkennst du auf den Bildern wie es sich verändert hat? Wie toll, dass sich eine Stadt über Jahrzehnte ihr Flair bewahren kann.

      Bamberg muss toll sein, das steht auch auf meiner Bucket Liste. Im Sommer scheiterte ein schon geplanter Besuch, aber ich werde es wieder probieren!

      Welche Städte in Belgien kannst du noch empfehlen? Ich war noch in Gent und auf meiner Bucket Liste stehen Brüssel und Antwerpen.

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Der Bericht ist wirklich toll und die Fotos sind genial!
    Ich war noch nie in Flandern, nachdem ich deine Aufnahmen gesehen habe weiß ich,
    dass ich da unbedingt einmal hin muss!
    Und weil ich so begeistert bin hat dein Artikel auch meine Stimme für den Blog-Award bekommen ;)
    Drück dir die Daumen!
    GLG aus Kärnten,
    Anita

    • Hallo Anita,

      wie lieb von dir! Ich hab seit Brügge auch noch ganz viele Flandernziele auf der Wunschliste. Unglaublich schön da. Und danke für deine Stimme!

      Liebe Grüße nach Kärnten
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung