Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Du suchst nach einem lohnenswerten Reiseland in Europa? Seit meiner Kroatienreise kann ich dir dieses Land uneingeschränkt empfehlen. Uns verbindet quasi eine Liebe auf den ersten Blick. Obwohl ich nur zwei Wochen zur Erkundung des Landes habe, kann ich doch gleich zwei komplett unterschiedliche Arten der Reise vergleichen: eine Segeltörnrundreise mit einem Katamaran versus einem Roadtrip mit dem Mietwagen. Welche Vorteile hat welche Variante und welche Nachteile?

Auto oder Katamaran: die Kriterien

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Würde ich beides noch mal machen? Am besten lässt sich ein Vergleich mit einigen Kriterien anstellen in denen es jeweils im Idealfall einen Sieger gibt, den Mietwagen oder den Katamaran. Meine Testkriterien sollen folgende sein: Landerkundung, Leute, Unterhaltung, Entspannung, Baden, Übernachtung, Lage, Verpflegung, Technik, Personen und Kosten. Lass dich überraschen zu welchem Ergebnis ich komme.

Auto oder Katamaran: Landerkundung

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Ganz klar gewinnt hier das Auto für mich. Wege lassen sich einigermaßen schnell zurücklegen. Die Entscheidung für einen Ort kann recht spontan fallen. Und das Beste beim Auto fahren: Du kannst spontan an einem Ort halt machen, der dir gefällt.

Bei einem Segeltörn sind die Entfernungen auf Grund der begrenzten Geschwindigkeit, die du zurücklegen kannst, sehr groß. Dementsprechend ist die Auswahl der Ziele immer abhängig von deiner Planung sowie den Wetterverhältnissen. Spontan ist zwar auch möglich, aber nicht so leicht wie mit dem Auto. Viel Programm an einem Tag geht auch nicht, da der Weg auf dem Wasser zurück gelegt werden will. Dieser kostet immer ein bisschen mehr Zeit als mit dem Auto. Zudem kannst du mit dem Katamaran nur bei Tageslicht fahren. Während beim Auto auch mal eine Strecke im Dunkeln geht.

Beide Transportmöglichkeiten geben dir aber die Möglichkeit Ziele zu erreichen, die mit dem anderen Fahrzeug außer Reichweite liegen würden.

1 Punkt für das Auto – Zwischenstand: 1:0 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Leute

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Ich bin ja eher Small Talk-scheu. Entsprechend habe ich meist kaum Kontakt zu den Bewohnern eines Landes. Doch mit dem Auto ergibt sich manches schneller. Die Gastgeber tauschen sich immer mit dir ein bisschen aus und auch in Restaurants oder kleinen Geschäften findet häufig ein kleiner Small Talk statt. Beim Road Trip ist die gesamte Zeit an Land und die wechselnden Kontakte sorgen automatisch für das ein oder andere Gespräch bei dem du die Einheimischen eines Landes kennen lernen kannst.

Beim Katamaran bist du auf dem Wasser und ziemlich kontaktlos. Der Hafen scheint mir eine eigene Welt aus Urlaubern und Nomaden zu sein und der Kontakt zu Land und Leute ergibt sich am ehesten bei einem kleinen Landausflug in eine Stadt oder beim abendlichen Restaurantbesuch.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Auch hier siegt das Auto für mich. Wichtig aber wohl auch, dass für den Kontakt mit den Bewohnern eines Landes eine gewisse Offenheit immer Voraussetzung ist. Fällt dir dieser wie mir schwer, dann ist auch beim Road Trip nur wenig über Land und Leute zu erfahren.

1 Punkt für das Auto – Zwischenstand: 2:0 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Unterhaltung

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Ob Katamaran oder Auto, während der Fahrt ist die Aussicht auf Kroatien stets beeindruckend. Sei es die Weite des Meeres, das Blau-Türkise Wasser oder das Grün an der Küste. Und ebenso wie beide Reisearten äußerst bezaubernd für das Auge sind, so gibt es auch Nachteile. So sehen letztlich mit einer gewissen Distanz vom Wasser aus, die Inseln immer gleich aus. Und bei Autofahrten verstellen immer wieder Häuser die Aussicht.

Mit dem Katamaran ist jede Hafeneinfahrt ein besonderes Gefühl. Wenn du dich dem Land vom Wasser aus näherst, eroberst du es immer ein bisschen. Außerdem sieht eine Stadt vom Hafen ein bisschen anders aus, als wenn du nur die Landperspektive hast. Und wenn du in einer ruhigen Bucht liegst, hast du einen paradiesischen Aufenthalt mit Premiumlage, der seines gleichen sucht.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Mit dem Auto die Küste Kroatiens entlang zu fahren, erinnert immer ein bisschen an die berühmten Küstenhighways der USA oder Australiens. Ich hätte nicht erwartet, dass es so schön ist. Doch die Fahrt durch die Städte ist immer ein bisschen stressig, nimmt Geschwindigkeit und das befreiende Gefühl.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Besonderer Vorteil des Katamarans während der Fahrt: Der Computer steuert das Schiff ziemlich gut. Ist es windfrei ist für Skipper und Crew wenig zu tun und du kannst dich deinen Freizeitaktivitäten widmen.

Gibt es Wind können die Segel gehisst und Manöver gefahren werden. Gerade den Männern auf unserem Katamaran macht das Spaß und sie genießen jeden aktiven Moment. Es gibt also genug Unterhaltung.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Nach der Fahrt hat das Auto meist nicht mehr viel mit deiner Unterhaltung zu tun. Da du mit dem Katamaran nicht nur fährst, sondern auf ihm lebst, ist er auch häufig der Schauplatz der Unterhaltung. Das Entertainment ist an Bord so gut, wie du es gestaltest.

Da es meine erste Segeltour ist, lerne ich das Hafenkino neu kennen. Das bedeutet beobachten wie andere Boote hereinkommen, wie sie anlegen und welche Menschen da so an Bord sind. Ich sehe Schiffe, die wie Irrlichter sich uns Nachts um elf nähern. Und ich sehe Boote, die andere im Schlepptau haben, wohl weil der Motor des Segler versagte. Ich sehe Familien, Männer- und Freundesgruppen auf Booten sitzen und Spaß haben.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Bei so viel Abwechslung der verdiente erste Siegpunkt für den Katamaran.

1 Punkt für den Katamaran – Zwischenstand: 2:1 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Entspannung

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Ich bin glücklich, wenn ich mit einem guten Buch da sitzen und abwechselnd auf das Meer und in die Seiten starren kann. Immer wenn das Wetter gut ist, liege ich abwechselnd an einem der vielen gemütlichen Plätze und mache genau das. Mal auf den Sitzbänken hinten, mal vorne im Trapez, mal windgeschützt vor der Innenkabine oder hoch hinaus beim Skipper oben. Ist das Meer ruhig, kann ich mir kaum etwas entspannenderes vorstellen. Selbst ein Wellnesstag entspannt mich nicht mehr.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Ich empfinde es zwar auch als entspannend beim Auto fahren, die Gegend anzustarren und immer weiter vor mich hinzugleiten, aber: Wer regt sich beim Fahren nicht über die anderen Verkehrsteilnehmer auf? Ich kann mir eine noch so entspannte Haltung angewöhnen, wenn mich einer in einer brenzligen Situation überholt, dann stresst mich das. Für meine Entspannung ein wenig förderlicher Vorgang. Und ehrlich gesagt sind die kroatischen Verkehrsteilnehmer besonders gut darin, bei durchgezogenen Strichen oder vor Kurven zu überholen. Entsprechend häufig rege ich mich auf dieser Tour auf.

Gerade dieses Aufregen nimmt mir so viel Entspannung, dass ich diesen Punkt an den Katamaran vergebe.

1 Punkt für den Katamaran – Zwischenstand: 2:2 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Baden

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Von wo aus lässt sich wohl besser in Badestopp einlegen, als vom Wasser aus? Klar, dass hier der Katamaran gewinnt. Die Küste von Kroatien besteht hauptsächlich aus Kies- und Felsstränden, das sorgt zwar für klares Wasser. Erleichtert aber nicht gerade den Zugang von Land aus.

Beim Katamaran heißt es direkt in das kalte Wasser springen oder sanft über die Badeleiter hineinklettern und schon bist du unterwegs im wunderbaren kalten Nass. Und wenn es dir im Wasser zu kühl wird, dann kannst du die Außendusche nutzen, den Warmwasserhahn aufdrehen und einfach genießen.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Einen Badestopp habe ich besonders geliebt, den Halt an der Blauen Lagune. Von dem werde ich dir an anderer Stelle noch erzählen.

1 Punkt für den Katamaran – Zwischenstand: 2:3 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Übernachtung

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Mein Sieger: der Katamaran. Dein Bett fährt immer mit. Tagsüber kannst du mal ein Mittagsschlaf einlegen und die Nächte mit moderatem Wellengang sind die Besten. Nie wirst du so schön in den Schlaf geschaukelt wie auf einem Schiff. Das Wasser singt dir ein Wiegenlied und du schunkelst dazu sanft mit. Herrlich!

Gemein sind sicher Nächte in denen die Leinen ächzen und knarzen und das schaukeln zu stark ist, weil der Wellengang im Hafen hoch ist. Hast du einen guten Skipper wird er einen ruhigen Hafenplatz finden und solche Nächte werden die Ausnahme sein. Ich hatte das in keiner einzigen Nacht.

Ebenfalls toll auf dem Katamaran: Du wachst auf und dein Blick aus der Kajüte sieht immer anders aus. Mal schaust du auf einsame Buchten, mal auf Nachbarsboote oder Hafenstädte. Quasi ein Zimmer mit wechselnder Aussicht. Cool, oder?

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Das Auto sorgt hier gleich für Einschränkungen. Bist du mit dem Auto unterwegs brauchst du nämlich auch eine Unterkunft mit Parkplatz. Die Unterkünfte sind nicht immer gleich gut und halten manchmal nicht ein, was die Buchungsplattform dir verspricht.

Ein Vorteil der Landunterkunft kann sein, dass du ein stabiles Wlan hast oder ein größeres Bett als in deiner Kajüte.

1 Punkt für den Katamaran – Zwischenstand: 2:4 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Lage

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Wasser ist mein Lieblingselement. Was gibt es schöneres als darauf unterwegs zu sein? Ankert der Katamaran dann noch in einem aufregenden Hafen oder einer malerischen Bucht, was gibt es schöneres?

Gerade, wenn in einer Bucht dein Boot alleine liegt, dann erlebst du ein Naturschauspiel, wie es mit dem Auto und einer Unterkunft kaum möglich ist. Andererseits fährst du mit dem Katamaran tagsüber viel auf dem Wasser. Mit einer gewissen Entfernung sind die Inseln austauschbar und es ist völlig egal, zu welchem Land sie gehören.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Fährst du in Kroatien mit dem Auto, erlebst du das Land mit all seinen landschaftlichen Vorzügen und Nachteilen. Du erlebst die Abwechslung, vielleicht sogar Anbaugebiete und unterschiedlichste Ausblicke.

Beide Reisevarianten haben für mich Vorteile, die der andere nicht bieten kann, aber auch Nachteile.

Unentschieden – Zwischenstand: 3:5 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Verpflegung

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Du hast deine Küche auf dem Katamaran immer dabei. Das bietet Vor- und Nachteile. Eine genutzte Küche möchte geputzt und Geschirr will gespült werden. Doch dafür hast du jederzeit kalte Getränke griffbereit, ebenso kannst du dir nach Lust und Laune Heißgetränke wie Tee und Kaffee zubereiten. Snacks lassen sich schnell zubereiten. Und auf dem Katamaran gibt es sogar ein Eisfach.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Bei einem Road Trip kannst du Unterkünfte mit Küche buchen. Doch brauchst du dann eine Kühltasche, sonst ist die Unterbrechung der Kühlkette zu lang. An heißen Tagen reicht eine Kühltasche eher nicht aus. Für mich ist verwöhnt werden, ein Teil meines Urlaubsgefühls. Daher finde ich auswärts frühstücken und Abends essen gehen toll.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Gleichzeitig ist es aber auch unglaublich schön mitten in der Natur im Essbereich des Katamarans ein gemeinsames Essen einzunehmen. Und manchmal schmeckt selbst gekochtes noch besser als gekauftes.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Fast ein Unentschieden, nur wegen der Dauerverfügbarkeit der Küche geht der Punkt an den Katamaran.

1 Punkt für den Katamaran – Zwischenstand: 3:6 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Technik

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Die Technik ist ein Bewertungskriterium bei dem ich eigentlich nur unqualifiziert meine Meinung und meine Erlebnisse schildern kann. Technik kann versagen. Ein Auto scheint mir deutlich weniger anfällig zu sein, als ein hochmoderner Katamaran. All der technische Luxus kann nämlich theoretisch versagen.

Im Katamaran befindet sich eine ausführliche Anleitung wie die Technik an Bord funktioniert. Zudem gibt es bei Übernahme eine Einweisung. Doch was tun, wenn der Frischwassertank nicht umschaltet und die Pumpe Probleme macht oder wenn der Motor vom Schlauchboot versagt?

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Die Männer stecken brütend ihre Köpfe in die Anleitung, doch Reperaturtipps sind hier Fehlanzeige. Schließlich kann die Technik des Vermieters – in unserem Fall Sunsail – jederzeit angerufen werden und ein Support-Team wird geschickt. Doch auf dieses gilt es zu warten. Das nimmt Urlaubszeit und verkürzt die mögliche Strecke und ist daher nur eine Notoption.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Wir hatten zum Glück keine Probleme (außer die beiden genannten), doch vor der Technik eines Schiffes habe ich Respekt. Entsprechend tendiere ich hier zum Auto, da du hier weniger dir unbekannte Schwierigkeiten erleben wirst.

1 Punkt für das Auto – Zwischenstand: 4:6 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Mitreisende

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

So ein Auto ist nicht wirklich ein Platzwunder. Ob zu viert im PKW oder noch mehr im Bus. Gruppenreisen im Auto finde ich immer ein bisschen beengt. Nur diejenigen, die vorne sitzen, die sehen richtig gut. Gerade im PKW wird bei Pärchenreisen der Platz im Kofferraum schnell eng.

Unser Katamaran hat vier Kabinen mit 8 Betten (sowie zwei Kinderkojen). Wir belegen ihn zu zehnt, da auch der Speiseraum zu einem Bett umgebaut werden kann. Ich fürchte mich vor der großen Gruppe. Ich bin Gruppen gegenüber oft skeptisch aufgestellt. Das funktioniert für mich nur, wenn ich die Menschen mag. Aber gleich so viele in einem Boot? Oh je, ob das gut geht?

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Am Ende bin ich überrascht wie gut sich das alles auf dem Katamaran verteilt. Einziger Nachteil. Die Sitzbereiche ermöglichen maximal zu sechst gemeinsam an einem Tisch zu sitzen. Da es jedoch drei Essbereiche (zwei draußen und einer drinnen) gibt, ist das bis auf einen sehr verregneten Tag kein Problem.

Am Regentag müssen wir sogar die Heizung anmachen, da wird es zu zehnt im begrenzten Innenraum eng und ungemütlich. Aber eigentlich fährt man ja Katamaran, um das Leben draußen zu genießen und die Außenbereiche sind sehr großzügig. Klar, wer hier siegt, oder?

1 Punkt für den Katamaran – Zwischenstand: 4:7 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Kosten

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Die Mietwagenpreise sind in Kroatien ziemlich hoch. Eine Woche kostet ohne Benzin in einem Kleinwagen rund 200 Euro (in der Nebensaison!). Für eine einfache, aber gute Übernachtung im Doppelzimmer mit eigenem Bad ohne Frühstück zahlen wir zwischen 30 und 80 Euro die Nacht für das Zimmer. Je nach Lage.

Der Katamaran ist deutlich teurer. Er kostet je nach Saison für eine Woche ab 2.500 Euro. Dazu kommt die Liegegebühr in den Häfen oder Buchten, die meist auch recht hoch ist, da der Katamaran viel Platz braucht. Kennst du keinen möglichen Skipper, dann buchst du diesen hinzu und zahlst sein Essen und Trinken. Das sind auch noch mal rund 1.500 Euro die Woche.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Der Preis ist also kein Vorzug für den Katamaran. Aber es ist ja immer die Frage: Was ist mir ein Erlebnis wert. Dafür ist ein Katamaran schon auch ein ziemlich besonderes Erlebnis.

1 Punkt für das Auto – Das Ergebnis: 5:7 Auto vs Katamaran

Auto oder Katamaran: Gewinner Katamaran

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Bei meinem Vergleich hat der Katamaran gewonnen. Kriterien habe ich welche gewählt, die mir beim Reflektieren meiner Reise so in den Sinn gekommen sind. Rein subjektiv betrachtet waren meine beiden Reisewochen großartig. Sie hatten ihre Vor- und Nachteile und sind dennoch schwer vergleichbar, da sie unterschiedliche Vorteile ausspielen, aber auch beide ihre Nachteile haben. Erinnere ich mich an die Reise, dann fällt mir besonders die Schönheit des Landes Kroatien ein sowie die vielen Ruhestunden, die ich aufs Meer starrend auf dem Katamaran haben durfte.

Segeltörn vs. Schiffsrundreise

Spannend wäre jetzt sicher noch eine weitere Schiffsvariante zu ergänzen, wie ein Kreuzfahrtschiff. Dabei steht ja nicht die Fahrt auf dem Wasser im Mittelpunkt, sondern sie ist der praktische Zweck, um zum Hafen zu kommen und bietet den Luxus der Kabine, die mitreist.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Der große Unterschied für mich, die ich auch schon mit einem Kreuzfahrtschiff gefahren bin, liegt sicher darin, dass du mit beim Segeln eher am späten Nachmittag oder frühen Abend zur Erkundung des Hafen kommst – wenn du überhaupt im Hafen anliegst – und beim Kreuzfahrtschiff meist immer dann gehen musst, wenn das goldene Licht und die blaue Stunde ausdrucksvolle und beeindruckende Stadtaufnahmen versprechen.

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

Angenehm daran mag außerdem sein, dass du dich nicht ums putzen oder kochen kümmern musst. Andererseits sind an Bord sehr viel Menschen als auf einem „kleinen“ eigenen Katamaran.

Unabhängige Kroatienhighlights

Kroatien Rundreise: Mit Auto oder Katamaran?

An vielen Stellen ist das Wasser unglaublich klar und schimmert in unterschiedlichen Blau-Tönen. Das liegt daran, dass die Strömung für dieses klare Wasser sorgt. Weiterer Vorteile: das kroatische Essen schmeckt – vor allem, wenn du gegrilltes Fleisch, Fisch und Pizza magst – und die Menschen sind freundlich.

Weitere Kroatien Beiträge zu meiner Reise:

Warst du schon einmal in Kroatien? Wie hast du das Land erkundet? Was hat dir besonders gefallen? Bist du eher der Land- oder der Wasser-Rundreisentyp? Wie siehst du meine Vergleichskriterien? Stimmst du mir hier zu?

Vielen Dank an Sunsail für die Unterstützung bei meiner Fahrt im kroatischen Meer.

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja, quasi das Herz von Reiseaufnahmen.de!

Reisen inspiriert und macht unsagbar glücklich. Wenn du wie ich einem Vollzeitjob nachgehst, weißt du wie selten, kostbar und wertvoll Reiseerfahrungen sein können.

Entdecke hier meine besten Reiseglückstipps sowie alles rund um traumhafte Kurz- und Fernziele. Ich verrate dir, wie du auch mit wenigen Urlaubstagen und ohne Sabbatical die Welt sehen kannst.

Ich freue mich, wenn du mich fortan auf meine Reisen begleitest ...

7 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Sehnsucht!!! Du hast mir mit deinem Artikel richtig Lust auf eine
    Katamarantour gemacht. Vor allem sieht es so aus, als müsste ich
    schleunigst mal mal Kroatien reisen :) Ich hatte das Land irgendwie
    gar nicht so richtig auf dem Schirm was meine Bucket List angeht.
    Danke dafür! Alles Liebe :-*
    Julia

    • Oh Julia, ich sehe gerade, dass ich dir hierauf nie geantwortet habe. Dickes Sorry!

      Das Kroatien so ein Knüller würde, das überraschte mich irgendwie auch! Ich bin gespannt, ob es dich mal dahin führt und wie es dir als Schiffserkundungserprobter gefällt!

      Alles Liebe
      Tanja

  • Ich denke, die Katamaranfahrt hat noch in einer weiteren Punkt in einer Kategorie verdient, die du gar nicht erwähnt hast: Die Aussergewöhnlichkeit. Ich weiss nicht, wie das bei dir ist. Aber ich fahre relativ regelmässig irgendwo mit dem Auto. Zuhause meist selber, unterwegs im Taxi oder Mietwagen. Aber ein Schiff ist für die meisten ein eher aussergewöhnliches Fortwegungsmittel.

    Aproos Mietwagen: Ich habe bei meiner Kroatienreise Mietwagen ab 8 Euro pro Tag gefunden. Als ich dann ein paar Tage vorher so ein Angebot buchen wollte, waren alle Autos weg. Aber günstige Autos findest du auch in Kroatien problemlos.

    • Hallo Oli,

      hehe, das ist wirklich ein guter Punkt. War mein erstes Mal ;-) Mal sehen, ob sich das überhaupt noch mal ergibt …

      Das mit dem Mietwagen ist interessant. Ich hatte ab Juli für September gesucht und selbst zu diesem Zeitpunkt lag der Preis bei 24 Euro am Tag. Allerdings nehme ich auch immer den kompletten Versicherungsschutz, da bin ich ein bisschen panisch. Das warten sorgte dann für einen extra Preis von weiteren 5 Euro am Tag.

      Liebe Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014-2016 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung