Post aus Formentera

Hallo nach Karlsruhe von deinem Lieblingsleuchtturm. Wie geht es dir? Kommst du dieses Jahr vorbei oder wirst du mir wieder abtrünnig? Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wie du aussiehst und wie du live so bist, so lange ist dein letzter Besuch her. Aber ich freue mich, dass wir unseren Kontakt trotz der Ferne immer aufrecht erhalten haben. Schön zu Wissen, dass du immer an mich denkst.

Wie es mir gerade so geht

Hier ist alles beim Alten. Es ist wieder Hochsaison. Täglich besucht mich jetzt eine Vielzahl an Rollerfahrern. Meist fröhliche italienische Grüppchen oder Pärchen. Ich würde gerne sagen, du kennst das ja, aber schlau wie du bist, warst du ja immer zur Nebensaison da. Dafür spielt das Wetter gerade blendend mit. Jetzt Ende Juli brennt die Sonne gnadenlos auf mich herunter. Diese Woche erreichen wir fast die 40 Grad Marke. Da spricht man bei den 33 Grad der nächsten Woche schon von einer Abkühlung. So warm war es bei deinen Besuchen nie.

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Die Eidechsen kitzeln mich noch immer

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Bei deinem letzten Besuch waren es 28 bis 30 Grad und da war es dir auf den sonnigen Steinen, die mich umgeben schon zu warm. Erinnerst du dich an deine Besuche bei mir? Ihr habt wieder versucht Eidechsen zu fangen und euch über die hübschen Tiere gefreut, die mir immer nur ein Gänsehautkribbeln hinterlassen, weil ihre zarten Füße so kitzeln, wenn sie meine Außenwände hoch steigen. Tausend Fotos habt ihr von den Eidechsen und natürlich auch von mir gemacht. Egal aus welcher Richtung ihr fotografiert habt, habe ich mich nicht immer gut in Pose gestellt? Und du hast immer gesagt, romantisch sei es bei mir. Ich höre noch dein seufzen, als ihr zum Abschied nehmen zu mir gefahren seid. Ihr habt euren Roller wehmütig abgestellt und seid kaum fotografierend auf mich zugelaufen. Dein Schatz hat die Fotolust dann doch gepackt und du hast dich zu mir auf einen Stein gesetzt. Hast dich umgeschaut und dann den alten Fischer entdeckt, der auf seinem Holzboot rausfuhr. Du bist aufgestanden, um ihn besser zu sehen. Da hat er dir gewunken, als ob er deinen Abschiedsschmerz gespürt hätte. Du hast so herzlich zurückgewunken, wie ich es danach kaum noch erlebt habe. Der Fischer hat noch oft nach deiner Abreise zu mir aufgeschaut, manchmal entdeckt er andere Seelen, denen es wie dir geht, die mich und meine Insel nicht verlassen wollen. Immer dann winkt er und versucht den Abschied zu erleichtern. Versucht ein zauberhaftes Bildnis vergangener Zeiten zu werden, das als lebendige Erinnerung für kurze Zeit wieder kehren kann. Gib es zu, wenn du die Augen schließt, siehst du ihn noch immer auf seinem Boot, als ob es gestern gewesen wäre.

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria Eidechse

Was macht dein Fernweh?

Wann war denn nun dein letztes Mal auf Formentera? 2011 im Oktober, oder? Und da davor 2005 im September, stimmt’s? Wartest du wieder sechs Jahre bis du zurück kommst? Oder dieses Mal noch länger? Als du voller Abschmiedsschmerz bei mir standest, sagtest du noch, dass dir all die reizvollen Ziele der Welt nicht so wichtig wären, wie das Glück, das du bei jedem Urlaub auf Formentera empfindest. Ich nehme mal an, dass die Neugier und der Reiz des Neuen, diese Erinnerung und dieses Gefühl wieder besiegt haben? Ich kann es ja verstehen, wenn ich beweglicher wäre, würde ich auch die Welt erkunden wollen. So schaue ich den Booten und den Touristen tagtäglich zu und immer wenn ich jemand den Weg leuchte, hoffe ich, dass er Kontakt zu mir aufnimmt und mir von seinen Erlebnissen und Geschichten erzählt und mich teilhaben lässt. Hin und wieder habe ich Glück. Dann kann auch ich von der Ferne träumen.

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Du kleine Romantikerin

Ach und weißt du noch wie du mir immer erzählt hast, dass mein kleines Fleckchen Erde der romantischste Ort sei, den du kennst? Ich konnte das ja nie glauben, aber neulich hat sich eine junge Frau auf mein Mäuerchen gesetzt und ihr Partner kniete vor ihr und machte ihr einen Antrag. Scheinbar bist du mit deiner mich idealisierenden Vorstellung nicht alleine. Was hast du immer gesagt, der Weg auf dem Roller, der nach Feldern und kleinen Dörfchen schließlich auf der einsamen Straße, die nur noch zu mir führt, endet, sei allein schon romantisch. Wie ein Filmpärchen, das auf das Happy End zu läuft, so sei die schmale Straße, die den Blick nur noch auf mich lenkt. Und angekommen sei der Besuch so verheißungsvoll und romantisch, wie das romantische Ende des Films. Weil es hier auch nicht mehr weitergeht und man bis zu mir nur die Protagonisten im Glück erlebt hat. Gott, wie kitschig du manchmal sein kannst. Aber es schmeichelt mir ja auch. Und das alles nur wegen der Aussicht, die man von mir über die Steilküste auf das Meer und oft auf die schönsten Sonnenuntergänge hat.

Formentera539-Bearbeitet

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Jedenfalls würde ich mich freuen, dich mal wieder zu sehen. Dann kannst du auch schauen, ob es deinen Steinhaufen noch gibt und ob du ihn unter den unzähligen neuen Steinhaufen überhaupt wiederfindest. Ich werde dir keine Tipps geben, ein bisschen Spannung muss schließlich auch sein. Ich vermisse dich und deine Verklärung zu mir und zu meiner Heimat Formentera.

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Bis Bald
Dein Lieblingsleuchtturm Cap de Barbaria

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Anmerkung der Autorin:

Auf Formentera gibt es zwei Leuchttürme. Beide sind mit dem Roller 30 Minuten auseinander. Diese Rollerfahrt ist die längste Entfernung, die es auf dieser kleinen Insel, die an ihrer schmalsten Stelle weniger als zwei Kilometer breit ist, zu überwinden gilt. Der Leuchtturm Cap der Barbaria am südlichen Ende der Insel war für mich eine Liebe auf den ersten Blick, wie überhaupt die ganze Baleareninsel. Und egal wie reizvoll die Welt ist, dies ist ein Ort, der allein aus Herzensangelegenheiten immer wieder von mir bereist werden muss. Und auch wenn es heute noch kein Datum für meine nächste Reise dahin gibt, freue ich mich schon auf ein Wiedersehen mit Formentera, seinen herrlichen Stränden und dem Cap de Barbaria.

Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

 

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja! Reisen inspiriert und macht mich unsagbar glücklich. Meine besten Reiseglückstipps sammle ich für dich: traumhafte Reiseziele, alles zur Reisevorbereitung sowie Reisetipps meine bereisten Ziele. Mehr über meine Lieblingstexte und -ziele verrate ich dir auf meiner "Über mich"-Seite. Ich freue mich, wenn du gefallen an mir und meinen Texten findest und mir folgst.

Mehr über mich

16 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Schöner Bericht! Formentera ist wirklich eine wunderschöne, kleine Insel. Ich war vor langer Zeit zweimal dort mit meiner Familie. Auch in der Nebensaison. Im Oktober. Und ich habe wirklich nur gute Erinnerung an diese Insel.

    Diesen Artikel zu lesen macht Lust, dort endlich mal wieder vorbeizuschauen. Verträumt den Strand entlang zu laufen. Und zu gucken ob irgendwann plötzlich wieder wie aus dem Nichts diese eine, kleine Imbissbude auftaucht.

    Ich hoffe es ist immer noch so ruhig dort. Das wüsste ich heute sicher noch mehr zu schätzen wissen als damals als Kind.

    Danke für diese Erinnerungen. Ich hoffe deine nächste Reise zu deinem Lieblingsleuchtturm ist nicht mehr ganz so lang hin.

    • Juhee, noch jemand der so gute Erinnerungen an Formentera hat. Das freut mich sehr. Ich glaube ja, man hasst oder liebt die Insel. Vielen wird sie viel zu klein sein, aber wer sich die Ruhe gönnt, die Kostbarkeiten zu entdecken, der wird sie lieben. Drück uns die Daumen, dass wir eines Tages wieder nach Formentera können :-)

  • Sehr schöner und sehr außergewöhnlicher Text, der mit den normalen Schreibmustern bricht – Klasse! Bitte mehr davon! =) Formentera vor allem in der Nebensaison ein Geheimtipp – ich war Ende Oktober da, das Wetter war perfekt, man konnte problemlos baden und der ein oder andere Strand war menschenleer! (bei Es Moli de Sal) Allerdings war ich nur einen Tag da :( Ich würde gerne länger bleiben – aber gibt es überhaupt bezahlbare Unterkünfte (Hotel, Hostel, privat…) auf der Insel? Kannst Du eventuell was aus eigener Erfahrung empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus und mit sonnigen Grüßen aus Wuppertal,

    Boris

    • Hallo Boris,

      wie lieb … vielen Dank!

      Stimmt, Formentera wird wirklich immer teurer! Ich bin immer im Oktober gefahren, weil es dann noch möglich war auch mal günstigere Unterkünfte zu bekommen. Oft haben Reiseveranstalter oder auch die Hotels dort dann 3 für 2 Angebote. Ich war 2011 im Ca Mari, da gab es solche Angebote. Die Unterkunft hat zwar einen niedrigen Standard und die Halbpension schmeckt nicht immer. Ich mochte aber die Lage und der Rollerverleih war direkt daneben. Ich hoffe, dass es die Angebote dort heute noch heute gibt, will doch auch so gerne wieder dahin. Ansonsten gibt es auch ein Formentera Forum fonda.de. Dort gibt es immer Privathäuser und dem Austausch nach, ist da auch mal ein gutes zu einem vernünftigen Preis dabei.

      Viele Grüße aus Karlsruhe nach Wuppertal
      Tanja

  • Ach, wie gerne würd ich auch mal wieder nach Formentera… Das letzte Mal war ich da vor ca. 16 Jahren, Und davor fast jährlich. Meine Familie ist immer gerne im Sommer dort gewesen. Früher war dort auch im Sommer alles noch ruhig. Und es war günstiger. Jetzt soll es da wirklich sehr überteuert sein! Und, wie du schreibst, in der Hauptsaison auch sehr voll.. Ich bin ja wirklich gespannt, ob ich es je noch einmal zurück schaffe…

    Liebe Grüße
    Judith

    • Oh, du warst schon vor so langer Zeit da? Wie wundervoll. Da hätte ich die Insel auch gerne gesehen und erlebt. Leider hat es mich erst viel später hingezogen. Mein erstes mal war 2006 und 2011 war es dann schon deutlich voller und teurer. Ich bin gespannt, ob du mal wieder dahin reist. Berichte dann unbedingt wie es war!

      Liebe Grüße
      Tanja

    • Hallo Uwe,

      wirklich! Wie schön! Hauptsaison war ich noch nicht.

      Schön, dass du bei mir vorbeigesehen hast. Deine Seite schau ich so oft an, wenn ich Formentera-Weh habe :-)

      Viele Grüße
      Tanja

  • Formentera ist herb ! Wer es mag,kommt immer wieder dorthin.Romantiker erst recht-Jules Verne Leser sowieso-wetten das ? Wer das einmal mag,der ist verknallt in die „Weizenreiche“–wie es die Römer wegen ihrer früheren Kornkammer vor den Phoinikes am Felsen des Tarik genannt hatten…
    Wer die Abgeschiedenheit und die Einfachheit sucht,der bleibt in den kleinen Orten nicht „hängen“,sondern schlendert durch Salinen und Felsen ,am Strand.Wer FKK- Fan ist,hat hier seine Möglichkeiten sowieso gefunden…
    Ausspannen,erholen,sonnen und baden,radfahren und geniessen.Das lebt sich so in der kleinen Insel.
    Ich habe mir abends immer mit einer Flasche gekühlten Wein,Selters und ein paar Backsachen aus dem eigenen Herd in meinem Bungalow den Sundowner gegönnt.Ein kleines Lagefeuer,gegriltrn frischer Fisch und leckere Kartoffeln…Der ist einmalig.Zum Träumen.Vesprochen.

    • Hallo Hilmar,

      hach, ich kanns mir richtig vorstellen und kann den Geschmack des Weines und des Essens fast auf der Zunge spüren. Vor allem mit der guten Formentera Luft, schmeckt alles noch besser. Herrlich. Danke für deinen Kommentar!

      Alles Liebe,
      Tanja

  • Vor vielen Jahren bin ich als absoluter Formentera – Fan 10 Mal dort gewesen und war immer begeistert.
    Im Vergleich zu den schönsten Stränden der Welt gehört Formentera mit seinem kristallklaren türkis –
    farbenen Wasser mit dazu. Nun weiß ich nicht mehr, ob die Insel jetzt zu teuer und zu voll (Mopeds)
    geworden ist…

    • Hallo Michael,

      ich war das letzte Mal 2011 dort. Es ist noch immer wunderschön, aber nur zur Nebensaison. Gerade jetzt im Frühling bis Juni oder wieder ab Mitte September, besser noch Anfang Oktober kann man tolle Spots für sich alleine haben und findet garantiert einen Rollerparkplatz. Das Wetter ist zwar nicht so beständig, aber dafür kann man die Insel so genießen, wie man sie liebt.

      Viele Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung