Mit Schildkröten schwimmen: Die besten Spots der Welt

Du magst Tiere und findest es großartig auf deinen Reisen, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu erleben? Geht mir genauso und seit ich erleben durfte wie es ist, mit Schildkröten im Wasser zu schnorcheln, wünsche ich mir, diese Erfahrung noch öfters auf meinen Reisen machen zu dürfen. Deshalbe habe ich Reiseblogger gesucht, die schon einmal mit Schildkröten schwimmen, tauchen oder schnorcheln waren. Welch großartige Begegnungen sie erlebt und welche Tipps sie für dich haben, das haben mir acht Reiseblogger für diesen Beitrag verraten. Sei gespannt und lass dich auf eine wunderbare Reise zu den schönsten Wasserschildkröten-Plätzen der Welt mitnehmen.

Sarah von Rapunzel will raus

Schildkröten schwimmen

Schnorcheln mit Schildkröten ist eines der schönsten Erlebnisse überhaupt. Das letzte Mal als ich das erleben durfte, war ich im Riff vor Caye Caulker am schnorcheln. Das Riff vor Belize ist das zweitgrösste der Welt und die Gegend vor allem bekannt für das Tauchen im Blue Hole.

Die Unterwasserwelt ist da aber so wahnsinnig vielfältig und wunderschön, dass auch beim Schnorcheln alles entdeckt werden kann. Haie, Mantas und eben auch Schildkröten. Diese scheinen sich das Motto der Insel Caye Caulker zu Herzen genommen zu haben: Go Slow.

So können die schönen Tiere ohne Hektik und andere Schnorchler beobachtet werden, so entspannt geht alles zu und her. Die Schildkröten lassen sich träge im Wasser treiben und geniessen wohl ganz einfach das Leben. Aber auch bei ihnen kann es zu Revierkämpfen kommen und mal Streit geben, wie das Foto zeigt.

Schildkröten schwimmen

In Caye Caulker musst du einfach einen Schnorchelausflug unternehme und die Wahnsinnswelt unter Wasser erkunden. Beim Hostel Bella bieten Jacob und Shorty diese an und sie machen das echt gut und vermitteln viele Informationen über die Tiere. Einfach direkt im Hostel nachfragen. Es gibt aber auch einige weitere Anbieter, lass dich einfach auf der Insel beraten und schaue, wer dir sympathisch ist. Klar sollte natürlich auch sein, dass du die Schildkröten nie anfasst oder ihnen zu nahe kommst. Denke daran, du bist Besucher und befindest dich in ihrem Lebensraum – geniesse es, aber sei respektvoll.

Melanie von Good Morning World

Schildkröten schwimmen

Eines meiner absolut schönsten Erlebnisse beim Schnorcheln hatte ich in Ägypten. Die Region Marsa Alam liegt ziemlich weit im Süden und ist noch nicht so touristisch überlaufen wie die meisten anderen bekannten Badeorte des Landes. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum die Tiere unter Wasser nicht so schnell wie möglich vor den Menschen flüchten, sondern irgendwie sogar recht neugierig auf die Besucher sind.

Dort am Hausriff des Gorgonia Beach Resorts gibt es drei Schildkröten, die sich immer wieder in der türkisblauen Lagune zum Fressen aufhalten und mit denen du wunderbar Schnorcheln kannst. Sie stören sich überhaupt nicht an deiner Gegenwart und es ist einfach nur wunderschön sie zu beobachten. Diese Tiere haben auf mich eine ganz besondere, faszinierende Wirkung… Ich werde dann innerlich ganz ruhig und bin vollkommen im Hier und Jetzt. Für mich ein absolutes once-in-a-lifetime-Erlebnis!

Schildkröten schwimmen

Falls du das gerne nacherleben möchtest, kann ich dir das Gorgonia Beach Resort in Marsa Alam absolut ans Herz legen. Dort findest du nicht nur die Schildkröten (die übrigens ganzjährig dort anzutreffen sind), sondern auch das tollste Hausriff dass ich je gesehen habe. Wenn du ein bisschen Glück hast, triffst du sogar Haie, Seekühe und Barrakudas!

Seit Juli bin ich übrigens auf großer Reise. Ich hoffe, dass ich da noch ganz oft die Gelegenheit dazu bekommen werde mit Schildkröten zu schwimmen!

Karin von Stadt, Land, Meer

Schildkröten schwimmen

Die Insel Tioman Island in Malaysia ist eines der wenigen verbliebenen Paradiese auf unserer Erde. Eine Insel im Südchinesischen Meer, endlose Strände, Palmen und eine wunderbare Unterwasserwelt.

Es sollte mein erster Tauchgang in Salzwasser überhaupt werden. Tauchen gelernt habe ich nähmlich nicht im Meer, sondern in der Schweiz, in einem See. Unser Tauchplatz Renggis Island ist ideal für Beginner geeignet: Nicht tiefer als 15 Meter, gute Sicht und keine Strömung. Wir tauchen ab. Als wir uns einer Korallenbank nähern, entdecke ich sie, die erste freilebende Schildkröte, die ich in meinem Leben bis dato gesehen habe.

Schildkröten schwimmen

Zwischen den Korallen hat sie sich versteckt und steigt gerade aus ihrem Versteck auf, als wir näher tauchen. Wäre sie dort liegen geblieben hätten wir sie vielleicht gar nicht gesehen. Es ist einer dieser Momente, die ich nie mehr vergessen werde. Er beeindruckt mich so sehr, dass ich seither keine Plastiksäcke mehr verwende. Schildkröten ernähren sich nähmlich unter anderem von Quallen und wer schon mal einen durchsichtigen Plastiksack im Wasser hat treiben sehen weiss, wie sehr sich Quallen und Plastiksäcke ähneln.

Wie Ghandi sagte: „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

Schildkröten schwimmen

Tioman Island erreicht man von dem kleinen Fischerdorf Mersing aus mit der Fähre, die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Der Schildkrötenschutz wird gross geschrieben auf diesem wunderbaren Fleckchen Paradies. Das Tuara Turtle Project ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Auf Tioman Island lässt sich wunderbar schnorcheln, aber auch Tauchen.

Anja von Travel on Toast

Schildkröten schwimmen

Da ich das Meer und seine Bewohner liebe, bin ich schon häufiger mit Schildkröten geschnorchelt. Als den besten Platz dafür habe ich Akumal in Mexiko erlebt. Akumal bedeutet in der Sprache der Maya: Ort der Schildkröten. Das stimmt – 60 bis 70 sind hier zu Hause.

Akumal liegt an der Riviera Maya auf der Halbinsel Yucatan. Hier findet ihr schöne Strände mit weißem Sand, Palmen und Wasser von helltürkis bis dunkelblau. Es war bei meinen Besuchen immer um die 30 Grad warm, mit Wasser in Badewannentemperatur.

Im Tauchshop am Strand von Akumal lieh ich mir Schnorchel und Flossen aus. Dann watschelte ich ins klare Meer, das allmählich tiefer wurde.

Ich fing an zu schnorcheln und schaute mich dabei nach Schildkröten um. Schnell erschien die erste große vor mir. Sie ließ sich von mir gar nicht stören und schwamm in Seelenruhe weiter – ich ihr auf den Fersen.

Sie strahlte eine unglaubliche Ruhe und Frieden aus. Ich fand es toll, ihr in ihrer natürlichen Umgebung so nahe zu sein und fühlte mich wirklich als Teil des Meeres. Bald sah ich noch weitere Schildkröten, die vom Meeresboden fraßen.

Als ich einmal auftauchte, um Wasser aus meiner Schnorchelbrille zu lassen, tauchte direkt neben mir eine Schildkröte auf. Wir sahen uns an und tauchten gleichzeitig wieder ab.

Schildkröten schwimmen

Schön fand ich bei Akumal, dass ich bei beiden Besuchen mehrere Schildkröten sah. Allerdings gab es auch einige Besucher am Strand, die sich aber oft auf dem Sand sonnten oder mit ihren Kindern im flachen Eingangsbereich des Meeres blieben.

Wenn jemand auch die Schildkröten in Akumal besuchen möchte: Nehmt jemanden mit, der mit der Unterwasserkamera ein Bild von euch mit Schildkröte macht. Für mich hat das Foto, das einer der Tauchlehrer geschossen hat, eines meiner schönsten Reiseerlebnisse festgehalten.

Dani von welt kofpunter

Schildkröten schwimmen

Schildkröten sind einfach so niedlich und wir hatten schon mehrfach das Glück mit ihnen zu schnorcheln. Sie strahlen eine unendliche Ruhe aus und gleiten gemütlich durchs Wasser, während ich Mühe habe hinterher zu paddeln.

Deshalb zähle ich einfach mal alle Ort auf, an den ich Schnorchelausflüge gemacht habe: Cairns, Mission Beach, Port Douglas, Lady Musgrave und die Whitsundays im Great Barrier Reef an der Ostküste Australiens und Coral Bay an der Westküste. In Exmouth braucht man keinen Ausflug buchen, sondern kann direkt zum Beispiel an der Turquoise Bay im Ningaloo Marine Park ins Riff direkt am Strand schnorcheln. Außerdem waren wir mit unseren Stand Paddle Boards unterwegs und haben in Hervey Bay und Palm Cove mit Schildkröten gepaddelt.

Schildkröten schwimmen

In Cairns hatten wir außerdem die Möglichkeit das Cairns Turtle Rehabilitation Centre auf Fitzroy Island zu besuchen und die verletzten Schildkröten aus der Nähe zu sehen. Wir haben dort eine Kurzdoku für ABC Open gedreht und diese wurde sogar im australischen Fernsehen ausgestrahlt.

Doch mein allerliebsten Erlebnis mit Schildkröten, hatte ich dieses Jahr in Bundaberg. Ich habe wirklich lange darauf gewartet, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Dann konnte ich endlich sehen wie kleine Schildkrötenbabys ins Meer watscheln.

Schildkröten schwimmen

Da wir an der Ostküste Australiens unterwegs waren, haben wir im Januar den Mon Repos Conservation Park besucht und dort dieses Wunder der Natur gesehen. Die Kleinen haben mit ihren Flippern gerudert und sind durch meine Beine hindurch ins Meer gerobbt. Die Flipper sind übrigens samtweich.

Tickets sollte man sich rechtzeitig besorgen, da die Gruppen in der Buchungsreihenfolge an den Strand gelassen werden. In der ersten Gruppe hat man die besten Chancen dieses Naturschauspiel zu sehen. Die Saison geht von November bis März, wobei im Dezember die Haupt-Brutsaison und im Februar die Haupt-Schlüpfsaison ist. Übernachte würde ich in der Nähe, da die Tour bis nachts um 2 Uhr geht. Ausführlich habe ich über dieses traumhafte Erlebnis im Post „Endlich! Ich habe Schildkröten schlüpfen gesehen“ geschrieben.

All diese Erlebnisse werde ich sicherlich nie vergessen und bin so froh, hier in Australien diese Möglichkeiten zu haben.

Carina von travelography

Schildkröten schwimmen

Meine erste und bisher einzige Möglichkeit mit einer Wasserschildkröte zu schwimmen, hatte ich in Ägypten. Im September vergangenen Jahres waren wir für eine Woche im Hilton Marsa Alam Nubian Resort. Der Grund unserer Reise lag in der wunderschönen und bekannten Bucht Abu Dabab. Wir wollten dort schnorcheln, das Riff mit seiner Fischvielfalt und den bekannten Riesenwasserschildkröten entdecken.

Mein Traum erfüllte sich direkt beim zweiten Schnorcheln. Wir schwammen in Richtung der Seegrasbänke, auf einmal sah ich eine Silhouette und plötzlich war die Riesenschildkröte direkt unter mir. Sie hatte kurz zuvor an der Wasseroberfläche Luft geholt und schwamm jetzt wieder mit vollen Lungen zurück zum Meeresgrund.

Schildkröten schwimmen

Diese Gelegenheit mit einer Riesenschildkröte zu schwimmen, sie unter Wasser zu sehen, ihren marmorierten Kopf und ihre Leichtigkeit im Wasser zu bewundern, war eine meiner schönsten Begegnungen, die ich bisher auf Reisen erlebt habe. Auf unserem Blog Travelography.de habe ich diesem Moment einen Artikel gewidmet.

Jedem, dem sich die Gelegenheit bietet, eine Wasserschildkröte zu sehen, sollte sie ergreifen und es auskosten. Es lohnt sich!

Schildkröten schwimmen

Eine Bitte zum Abschluss habe ich an alle, die eine Begegnung mit Wasserschildkröten haben: Lasst ihnen ihren natürlichen Freiraum und fasst sie bitte unter keinen Umständen an – bewundern kann man sie auch mit respektvollem Abstand.

Manuela von Seiltanz

Schildkröten schwimmen

Schon seit frühester Kindheit bin ich eine Schildkrötenliebhaberin. Als ich vor einigen Jahren meinen Tauchschein gemacht habe und in Ägypten meine ersten Taucherfahrungen gesammelt habe, war mein großes Ziel eine Schildkröte live zu sehen. Diese Hoffnung wurde mehr als erfüllt.

Schildkröten schwimmen

Seitdem konnte ich unter anderem in Panama, Thailand, Malaysia und auf Hawaii Schildkröten beim Schnorcheln und Tauchen beobachten. Besonders auf Hawaii hatte ich beim Schnorcheln täglich mehrere Schildkrötenbegegnungen. Schon vom Strand aus konnte man die Köpfe beobachten, wenn sie zum Luft holen an die Oberfläche kamen. Hält man zu den Reptilien (wie zu allen anderen Lebewesen) den nötigen Abstand, kann man sie meist für längere Zeit beobachten. Fühlen sie sich gestört, können sie aber auch zügig verschwinden.

Schildkröten schwimmen

Schildkröten sind auf der Welt weit verbreitet, erkundige dich vor deiner Reise – wo du vor Ort die größte Chance auf eine Schildkrötensichtung hast. Nicht nur Taucher haben das Glück. Die nächsten Schildkröten werde ich hoffentlich auf meiner Indonesien Reise entdecken. Mein Traum bleibt weiterhin, einmal live beim Schlüpfen von Nachwuchs dabei zu sein.

Roya von 29 Grad und Sonne

Schildkröten schwimmen

Leise tauchen unsere Paddel ins türkis-blaue Wasser des Luis Pena Marine Reservats nahe des Tamarindo Beach auf Culebra. Schon vom Kajak aus erkennen wir die Korallen und Seegrasfelder, die wir gleich schnorchelnd erkunden werden. Raúl, unser Guide, gibt letzte Instruktionen, wie wir von den sonnengelben Seekajaks ins Wasser und von dort später wieder ins Boot kommen. Klingt machbar. Also Schnorchelbrille auf, Flossen an und ab ins Wasser.

Und schon nach wenigen Metern sehen wir sie: Meeresschildkröten. In aller Ruhe schwimmen sie durchs Seegras und lassen sich kaum von den aufgeregt quietschenden Menschen aus der Ruhe bringen. Im Gegenteil, einige kommen neugierig näher und schauen sich – beinah amüsiert wirkend – die taucherbebrillten Wesen an. Im Wasser wirken die an Land so behäbigen Tiere fast elegant. Für einen Moment wage ich kaum zu atmen, so beeindruckt bin ich von der Ruhe und Gelassenheit, die die Tiere ausstrahlen, und kann nicht nachvollziehen, dass sie heute noch an vielen Orten auf der Welt gejagt werden.

Tauchen-Schnorcheln-Schildkröte-Roya2

„Nicht nur die Jagd setzt den Tieren zu“, erklärt mir Raúl später. „Alte Fischernetze und Plastikmüll, in denen sich die Tiere verheddern und ersticken können oder den sie fressen, gefährden die Schildkrötenbestände ebenso. Da helfen keine Schutzvorschriften, sondern nur Müll vermeiden.“ Das Team von Kayaking Puerto Rico veranstaltet deshalb regelmäßig Strandaufräumaktionen und achtet bei der Verpflegung der Tourgäste darauf, dass kein Verpackungsmüll entsteht.

Und ich? Bin seit der Aquafari süchtig und schnorchle, wo es geht, mit Schildkröten und möchte unbedingt mal bei einem Turtle Hatching-Projekt mitmachen.

Tauchen-Schnorcheln-Schildkröte-Roya1

Wo? Tamarindo Beach, Culebra, Puerto Rico
Gebuchte Tour? Aquafari (ab 55,- US Dollar inkl. Equipment, täglich außer sonntags)
Veranstalter? 29 Grad und Sonne
Hinkommen? Auf Culebra fahren von ca. 8-18 Uhr Collectivos (Minibusse) die wichtigsten Orte/Strände der Insel an (pro Fahrt 5 US Dollar) – wer (auf Spanisch) freundlich fragt und Trinkgeld gibt, kann auch Sonderziele vereinbaren. Ansonsten kann man sich einen Mietwagen oder Fahrrad ausleihen.
Tipp: Der Tamarindo Beach ist touristisch nicht erschlossen, was man für einen Strandtag braucht, muss man also selber mitbringen (Müll wieder mitnehmen und entsorgen nicht vergessen!)
Mehr zu Puerto Rico als Reiseziel? 29 Grad und Sonne

Fazit

Ich finde es unglaublich, welche Gefühle diese Schildkröten-Momente durchweg bei allen Reisebloggern hinterlassen. Die ausgewählten Reiseblogger sind ja häufig auf Reisen und erleben nicht gerade wenig, umso mehr begeistert mich, dass nahezu alle von ihrem Erlebnis, dem Schildkröten schwimmen, in den höchsten Tönen erzählen und dies zu den Highlights ihrer Reiseerlebnisse zählen. Mir geht es ja auch nicht anders und ich sehne mich, nach meinem Freund der Schildkröte und der wunderschönen Turtle Bay auf den Perhentians.

Bist du schon mal mit einer Schildkröte geschwommen? Wo hattest du dieses Erlebnis? Falls du es noch nicht erlebt hast, reizt es sich? Und wo würdest du das am Liebsten erleben? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja, quasi das Herz von Reiseaufnahmen.de!

Reisen inspiriert und macht unsagbar glücklich. Wenn du wie ich einem Vollzeitjob nachgehst, weißt du wie selten, kostbar und wertvoll Reiseerfahrungen sein können.

Entdecke hier meine besten Reiseglückstipps sowie alles rund um traumhafte Kurz- und Fernziele. Ich verrate dir, wie du auch mit wenigen Urlaubstagen und ohne Sabbatical die Welt sehen kannst.

Ich freue mich, wenn du mich fortan auf meine Reisen begleitest ...

16 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Das sind schon faszinierende Tiere – und es gibt sie fast überall auf der Welt.
    Ich bin schon auf Borneo und auf Barbados mit Schildkröten getaucht/geschwommen.
    Auf Barbados war es sehr touristisch und mir taten die armen Geschöpfe leid, aber Borneo, beim tauchen – das war FASZINIEREND!

    LG Mel

  • Schildkröten in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen ist großartig Ich hatte heute bei Gili Air (bei Lombok, Indonesien) meinen ersten Tauchgang und habe 3 gesehen, es war großartig! Auf Sri Lanka habe ich in Mirissa ein Schildkröten-Baby ins Meer gesetzt, war unglaublich.

    Liebe Grüsse,
    Ivana

    • Hallo Ivana,

      heute? Wie passend :-)

      Oh, Schildkrötenbaby. Wie süß! Ich will auch mal.

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Es ist halt echt so das Schildkröten neben Haien, Mantas und Delphinen zu den ganz großes Must Sees gehören und alle unter Wasser voll ausflippen vor Freude. Ich hatte das riesen Glück bis auf Mantas alle schon mehrfach zu sehen. In einem Jahr habe ich bei fast jedem Tauchgang eine Schildkröte getroffen, lässige Wesen :-)

  • Hier auch große Schildkrötenliebe.

    Ständige Begleiter sind sie am Hausriff von Baros / Malediven. Aber auch auf anderen Malediveninseln, in Thailand, Ägypten oder auf Bali bin ich schon mit den lustigen Gesellen getaucht und geschnorchelt. Nur zu gern würd ich sie mal schlüpfen sehen…

    Eins meiner liebsten Schildkrötenpics jibbed hier:
    http://seelenschmeichelei.de/unter-schildkroten-und-haien-von-einer/ (wenn der Link nervt, einfach rauswerfen, ist nich als Spam gemeint)

    Schöne Grüße
    Conny

    • Hallo Conny,

      schööönes Bild!

      So ein Schlüpfmoment oder eine kleine Schildkröte würde mir auch gefallen. Wie toll, dass du schon so häufig mit ihnen tauchen oder schnorcheln konntest! Ergänze doch gerne die genauen Gebiete für alle anderen Schildkröteninteressierte, die könnte ich dann auch im Beitrag noch mitaufnehmen :-)

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Hier bei uns im Karimunjawa Archipel (Indonesien, central Jawa) habe ich beim tauchen einige wenige Schildkröten sehen dürfen. Hier ist es anders als bei euren Aussagen. Hier sind die Tiere sehr scheu. Erkennen sie einen Taucher oder Schnorchler verschwinden sie sehr schnell. Mit ein ander schnorcheln oder tauchen gibs leider nicht. Ich genieße deshalb jede sekunde die ich sie sehen darf. Sie befinden sich auch an Orten wo sich kein tourismus aufhält. Für die Zukunft wünschte ich mir das weniger Fischer ein gezieltes suchen der Eier auf den 27 Inseln unterlassen würden.

    • Hallo ihr Drei,

      ich wusste gar nicht, dass es auch scheue Schildkröten gibt. Die haben vielleicht Evulotionsbedingt dazu gelernt … Dein Wunsch klingt gut, dem schließe ich mich an und das die Touristen es lassen, die armen Schildkröten zu berühren. Wie heißt es bei Kindern so schön „Schauen tut man mit den Augen“ … :-)

      Viele Grüße
      Tanja

  • Wow…das ist auch schon lange ein Traum von mir – den ich mir hoffentlich Anfang nächsten Jahres erfüllen werde :-) . Mit Delfinen hatte ich dafür schon sehr viel Glück. Liebe Grüße, Franzi

    • Liebe Franzi,

      drücke dir ganz fest die Däumchen, dass sich der Wunsch wirklich erfüllt.

      Mit Delfinen durfte ich noch nicht schwimmen, das klingt auch ganz toll!

      Viele liebe Grüße
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014-2016 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung