Vorweihnachtszeit: 7 zauberhafte Städtetipps

Der Dezember mit seiner Vorweihnachtszeit ist der einzige Wintermonat, bei dem ich die Heimat genauso liebe wie im Sommer. Schuld daran: Weihnachtsmärkte und weihnachtliche Festbeleuchtung überall. Dennoch reise ich auch in diesem Monat gerne. Am liebsten aber nur kurz und vor allem in Städte.

Denn was mir in der Heimat zur Vorweihnachszeit besonders gut gefällt, das hat die Ferne natürlich ebenfalls zu bieten: Weihnachtsmärkte und wunderbare Weihnachtsdekorationen. Und da der heimische Weihnachtsmarkt doch in aller Regel immer recht identisch aussieht, finde ich es eine wunderbare Abwechslung immer mal wieder eine andere Stadt zur Vorweihnachtszeit zu erkunden.

Welche Städte ideal für eine Reise in der Vorweihnachtszeit – also von Ende November oder bis zum 24. Dezember – sind, das habe ich acht Reiseblogger gefragt. Meine liebste winterliche Vorweihnachtsstadt kommt gleich doppelt darin vor, aber New York ist wohl eben die Vorweihnachtsdestination überhaupt.

Und nun zu den Tipps der acht Reiseblogger und ihren sieben zauberhaften Städtetripps:

Vorweihnachtszeit in Nürnberg

Vorweihnachtszeit in Nürnberg Altstadt

Ich liebe Weihnachten. Und wo in Deutschland weihnachtet es zur Vorweihnachszeit mehr als in der Lebkuchen-Hochburg und der Heimat des Christkinds als in Nürnberg? Am 27.11.2015 fällt auf dem Nürnberger Hauptmarkt wieder der Startschuss für den weltberühmten Christkindlesmarkt. Im Panorama der Frauenkirchen, des Schönen Brunnens und der historischen Burg gilt der Nürnberger Christkindlesmarkt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte weltweit.

Wer Weihnachten liebt, der ist zur Vorweihnachtszeit in Nürnberg genau richtig. Ein Wochenendausflug lohnt sich, denn das Angebot an vorweihnachtlichen Aktivitäten ist vielfältig. Wie wäre es mit einem heißen Caipi oder einer klassischen Feuerzangenbowle an der größten Feuerzwangenbowle der Welt? Lohnenswert ist auch eine Glühweinfahrt mit der historischen Straßenbahn rund um die Altstadtmauern. Wem der Christkindlesmarkt zu voll ist, dem empfehle ich einen Abstecher auf die deutlich kleinere und romantische Kinderweihnacht mit dem wunderschönen historischen Karussell.

Auch auf dem lauschigen Handwerkerhof mit seinen engen mittelalterlichen Gässchen oder auf dem Weihnachtsmarkt der Partnerstätte kann man seinen vorweihnachtlichen Glühwein genießen. Letzt genannter bietet zudem ein umfangreiches Angebot an leckeren kleinen Schweinereien aus aller Welt. Wer mehr über Nürnberg, das Christkind und die Nürnberger Zwetschgenmännla erfahren möchte, der sollte zudem an einer weihnachtlichen Nachtwächterführungen mit Laterne und Gratis-Lebkuchen teilnehmen und sich vom Weihnachtszauber Nürnbergs anstecken lassen.

Vorweihnachtszeit in Nürnberg Kaiserburg

Insidertipp: Vor allem zur Weihnachtszeit ist Nürnberg von oben betrachtet ein echter Augenschmaus. Für einen weihnachtlichen Panoramablick auf die Lebkuchen-Hochburg gibt es verschiedene Optionen. Wer den Christkindlesmarkt von oben betrachten will, der sollte sich auf den Balkon der Frauenkirche begeben, wo das Christkind jedes Jahr die Weihnachtszeit in Nürnberg eröffnet. Auch die Lorenzkirche öffnen in der Vorweihnachtszeit immer donnerstags ihre Tore und führt Besucher bis in den Glockenturm hoch über der Stadt. Zudem gibt es einige höher gelegene Parkhäuser, die einen wundervollen Panoramablick über Nürnberg eröffnen – und zwar kostenlos. Wer es hingegen individuell und romantisch mag, der füllt sich am besten einen heißen Glühwein in die Thermoskanne und genießt den Anblick der Lebkuchen-Stadt am besten vom Aussichtsplatz der Nürnberger Burg Kaiserburg.

Fernsuchtblog ist ein Blog für und von einer Fernsüchtigen. Unter dem Pseudonym Isolde MaReisen entstehen Texte über Reisen und Abenteuer und es gibt Tipps wie Karriere und Weltenbummelei verbunden werden können.

Vorweihnachtszeit in Dresden

Vorweihnachtszeit in Dresden

Die schönste Stadt für einen Besuch im Dezember ist für mich Dresden. In der Vorweihnachtszeit, wenn die Stadt liebevoll für den Advent geschmückt wird und es in jeder Gasse funkelt und glitzert, einem der Duft von gebrannten Mandeln in die Nase steigt und mit ein wenig Glück die historischen Gemäuer der Elbflorenz in Schnee getaucht sind, hat die Stadt etwas Magisches. Unbedingt sollte man sich ein wenig durch die historischen Gassen treiben lassen und das Flair genießen, sich im Dresdner Zwinger auf die Suche nach dem berühmten Nymphenbad begeben oder mit einem heißen Glühwein die Elbe entlang spazieren. Nur von dort hat man den schönsten Blick auf die Skyline Dresdens.

Vielleicht schnürst du dir aber auch einmal die Schlittschuhe und drehst eine kleine Runde auf dem Eis des Hotel Taschenbergpalais? Ganz in der Nähe befinden sich schließlich auch der historische Weihnachtsmarkt rund um die Frauenkirche sowie der Mittelalterweihnachtsmarkt im Stallhof des Residenzschlosses, die jedem nur zu empfehlen sind – dort ist es meist nicht ganz so voll und viel gemütlicher als auf dem allseits bekannten Striezelmarkt.

Und zum Schluss noch ein Tipp für alle Märchenfans: Mach in der Vorweihnachtszeit einen Ausflug ins nahe gelegene Moritzburg – zum Märchenschloss vom Aschenbrödel mit den 3 Haselnüssen.

Ob auf historischen Spuren, Städtetrip oder Fernreise – auf Travelroads dreht sich alles um individuelle Reisen rund um die Welt neben dem Vollzeitjob. Am liebsten geht es dabei in die USA – das Land, an das Mandy ihr Herz verloren hat.

Vorweihnachtszeit in Salzburg

Vorweihnachtszeit in Salzburg

Die Vorweihnachtszeit eignet sich perfekt für einen kleinen Abstecher nach Salzburg. Hier kannst du wunderbar shoppen, die (Weihnachts-)Märkte genießen und die romantische Altstadt erkunden. Vor allem wenn der erste Schnee fällt, verwandelt sich die traditionsreiche Stadt in ein traumhaftes Winterwunderland.

Ein absolutes Must-See ist die 1077 erbaute Festung Hohensalzburg – die größte vollständig erhaltene Burg in Mitteleuropa. Auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken machst du dich am besten in der wunderschönen Getreidegasse. Danach lohnt sich ein Abstecher auf den Alten Markt. Hier gibt es zur Vorweihnachtszeit leckere Lebkuchen und Glühwein, aber auch Strudel und Sacherschnitten auf die Hand.

Vorweihnachtszeit in Salzburg

Tipp: Für alle, die aus Süddeutschland anreisen: Nach Salzburg kannst du mit dem Bayernticket der Deutschen Bahn fahren. Und wer nach Lebkuchen, Glühwein und deftiger, österreichischer Küche Lust auf Bewegung hat, kann den kostenlosen Skishuttle in die Skigebiete Dachstein West oder Flachau nutzen. Auch mit dem Auto sind die Lifte nicht weit weg: Zum Snow Space Flachau mit 122 Pistenkilometern braucht ihr zum Beispiel ca. 40 Minuten.

Coconut Sports ist der Sport- und Reiseblog für alle, die im Urlaub nicht nur faul am Strand liegen wollen. Hier berichtet Franzi von ihren Reisen, ihren sportlichen Aktivitäten, ihrem Leben als Flugbegleiterin und allem, was ihr sonst so durch den Kopf geht.

Vorweihnachtszeit in Helsinki

Vorweihnachtszeit in Helsinki

Kaum in Helsinkis Zentrum angekommen läuft mir bereits der erste Weihnachtsmann über den Weg. Schnell zücke ich meine Kamera: Klick, klick. In Finnland, um genau zu sein in Lappland, soll der Weihnachtsmann ja bekanntlich wohnen und mir läuft er gleich in die Arme. Was für ein Glück.

Die Schaufenster der Stadt sind Anfang Dezember bereits weihnachtlich dekoriert. Aber nicht übertrieben kitschig wie ich das aus Berlin kenne. Alles ist stilvoll geschmückt. Dieser skandinavische Stil der durch Minimalismus glänzt. Besonders schön sind die Schaufenster entlang der Pohjoisesplanadi, der beliebtesten Flaniermeile Helsinkis. Für mehr Weihnachtsstimmung  biegt man am Ende rechts Richtung Senatsplatz ab, um dort zum St. Thomas Weihnachtsmarkt zu gelangen. Direkt am Fusse der weißen Kathedrale stehen zur Vorweihnachtszeit über 100 kleine Holzbuden ordentlich aneinander gereiht und laden zum  weihnachtlichen Shoppen und Essen ein. Ein gewürzter Glühwein genannt Glögi schmeckt auch schon bei dem milden Wetter, das ich während meines Besuchs im vergangenen Jahr erwischt habe.

Vorweihnachtszeit in Helsinki

Mein absolutes Highlight – nach einem Spaziergang vom Senatorsplatz, über die weihnachtlich beleuchtete Alexsanterinkatu – die Schaufenster des Stockmann Kaufhauses. Das dort etwas Besonderes vorgeht, merkt man sofort an den vielen Kindern mit ihren Eltern die sich davor die Nasen an den Scheiben platt drücken. Die riesigen Schaufenster wurden aufwendig in eine wahres Weihnachtswunderland verwandelt. Überall gibt es etwas zu sehen. Mit Hilfe verschiedener Touchpunkte an den Außenscheiben kommt plötzlich Bewegung in die drei bis vier sehr unterschiedlich gestaltete Abschnitte  der Schaufenster. Dazu erklingt Weihnachtsmusik.

Das Glänzen und Stauen in den Kinderaugen ist nicht zu übersehen. Ich genieße es einfach nur zuzuschauen und fühle wie auch in mir weihnachtliche Vorfeude aufsteigt.

Am nächsten Tag meiner Reise in der Vorweihnachtszeit geht es nach Porvoo. Ein kleines Städtchen ca. zwei Stunden von Helsinki, das ebenfalls über einen sehr schönen kleinen Weihnachtsmarkt in der sehr schönen Altstadt verfügt.

Ob auf Reisen um die Welt oder in ihrer Heimat Berlin – unterwegs ist Synke immer mit ihrer Kamera. Auf ihrem Blog Synke Unterwegs schreibt sie über Berlin und ihre Reisen mit Fokus auf Fotografie und immer öfter auch über veganes Reisen.

Vorweihnachtszeit in Rovaniemi

Vorweihnachtszeit in Rovaniemi am Polarkreis

Rovaniemi in Finnland, das ist die Heimat des Weihnachtsmanns genau auf dem nördlichen Polarkreis gelegen.

Außerhalb der größten Stadt auf diesen Breitengraden liegt das Weihnachtsdorf. Hier sitzt nicht nur im Dezember der Weihnachtsmann und empfängt Kinder und Erwachsene die ihn schon immer einmal treffen wollten.

Doch auch zwischen den Besuchen hat der bärtige Mann im roten Mantel viel zu tun denn sein Postamt liegt ebenfalls hier. Jeder der hierher kommt kann somit eine Postkarte verschicken, die garantiert kurz vor Weihnachten ankommt. Ich habe es ausprobiert und kann euch sagen: Es hat wunderbar funktioniert und die Freude bei Freunden und Familie war groß.

Vorweihnachtszeit in Rovaniemi am Polarkreis

Es geht aber auch anders herum: Briefe an den Weihnachtsmann gelangen hier her und die besonderen werden sogar ausgestellt. 32 000 Briefe sind es täglich im Dezember und werden natürlich auch beantwortet. Dafür hat der Weihnachtsmann ganz viele fleißige Helferlein, die ihm dabei helfen.

Rovaniemi, mit dem Weihnachtsdorf ist der perfekte Ort um sich auf Weihnachten einzustellen im Dezember und natürlich auch das ganze Jahr über für alle, die gerne auch mal im Juli Weihnachtsstimmung haben möchten.

Auf dem Blog world-whisperer.com geht es hauptsächlich um das Reisen und wie man mit verschiedenen Jobs dabei Geld verdienen kann. Doch auch Sport und Lifestyle spielt immer wieder eine große Rolle, denn Mel liebe die Vielfältigkeit welche die Welt und das Reisen zu bieten hat.

Vorweihnachtszeit in Paris

Vorweihnachtszeit in Paris Riesenrad

Viele schwärmen von der Vorweihnachtszeit in New York, von den berühmten geschmückten Schaufenstern in der 5th Avenue oder den prachtvollen Lichtern. Doch manchmal muss man gar nicht so weit reisen für ein bisschen kitschige, romantische Weihnachtsstadtatmosphäre. Selbst wer sich nach Weihnachten noch diesen zauberhaften Flair beibehalten möchte, immer noch nicht satt von Weihnachtsmärkten, Glühwein und Co. ist, sollte einen Abstecher nach Paris wagen. Die zauberhafte Weihnachtsbeleuchtung auf der Champs Elysées ist traumhaft schön – wie in einem Märchen. Hier wurde eine eigene Welt erschaffen. Rund 200 Bäume leuchten während der Vorweihnachtszeit lichterloh an der Pariser Avenue. Am Ende der Straße erwartet Dich das eindrucksvolle Riesenrad auf dem Place de la Concorde. Hier kannst Du einen einmaligen Ausblick über Paris und die wunderschöne Beleuchtung der Champs Elysées genießen.

Vorweihnachtszeit in Paris Riesenrad

In der Galeries Lafayette wartet ein knapp 25 Meter hoher imposanter Weihnachtsbaum, der von der beeindruckenden Kuppel verkehrt herum runter hängt. Der Baum lässt sich optisch wahrhaftig nicht lumpen: bescheidene 5.200 Lichter und 675 Meter lange Lichterketten schmücken ihn.

Ein weiterer Tipp von mir ist der rustikale Weihnachtsmarkt, Marché de Noel du quartier Abbesses, an der Basilika Sacré-Ceur in meinem Lieblingsviertel Montmatre.

Janine reist bereits seit 13 Jahren und war vier Jahre davon als analoger Nomade unterwegs. Auf Bereise die Welt zeigt sie Vollzeitarbeitende, Weltentdecker und angehende analoge Nomaden gleichermaßen, dass alle Formen möglich sind, die Lust am Reisen auszuleben.

Vorweihnachtszeit in New York – Tipp 1

Vorweihnachtszeit in New York Rockefeller Center Engel

Meine Lieblingsstadt in der Vorweihnachtszeit ist New York! Wenn alles blinkt und glitzert, die Schaufenster der großen Kaufhäuser festlich dekoriert sind und es an jeder Ecke nach gebrannten Mandeln riecht, dann liegt ein Zauber über Manhatten und eine ganz besondere vorweihnachtliche Stimmung macht sich breit.

Die bekannteste Attraktion in der Vorweihnachtszeit ist wohl der riesige Weihnachtsbaum am Rockefeller Center. In der Woche nach Thanksgiving wird die weltbekannte Tree Lighting Ceremony gefeiert, bei der der Baum zum ersten Mal beleuchtet wird. In jedem Jahr schauen sich zehntausende Menschen dieses Event live an. Wenn du die Tree Lighting Ceremony auch einmal hautnah erleben möchtest, solltest du dir schon früh genug einen Stehplatz auf der 5th Avenue sichern, denn eins kann ich dir verraten: Es wird eng!

Vorweihnachtszeit in New York Dyker Heights

Die volle Dröhnung Weihnachtskitsch bekommst du im Stadtviertel Dyker Heights in Brooklyn, wo typisch amerikanisch geschmückte Häuser um die Wette strahlen. In den Vorgärten warten lebensgroße Nussknacker, Weihnachtsmänner und Rentierschlitten darauf bewundert zu werden. Besonders in der Dunkelheit ist ein Streifzug durch die Straßen von Dyker Heights schlichtweg überwältigend!

Mit Kamera und Notizbuch im Gepäck reist Julia um die Welt. 42 Länder hat sie bereits bereist, 194 sollen es einmal werden. Auf Globusliebe schreibt sie über Sehnsuchtsorte, fremde Kulturen und ihre große Liebe zum Reisen.

Vorweihnachtszeit in New York – Tipp 2

Vorweihnachtszeit in New York Rockefeller Center Eislaufbahn

New York ist uramerikanisch, zugleich international. Es ist wie die ganze Welt in einer einzigen Stadt. In der Weihnachtszeit hat New York einen besonderen Reiz. Unter dem großen Weihnachtsbaum am Rockefeller Center drehen die Eisläufer ihre Runden. Die Schaufenster der Geschäfte sind prächtig geschmückt.

Wir sind über die Weihnachtstage in New York und haben Karten für die größte Weihnachtsshow der Stadt ergattert. Sie trägt den Namen „Radio City Christmas Spectacular“. Die berühmten Rockettes tanzen in der Radio City Music Hall, die zum Rockefeller Center gehört. Die Rockettes, das sind 36 Tänzerinnen, die zu den besten Showtanzgruppen der Welt gehören.

Das Gebäude selbst wurde in den 20er Jahren gebaut. Es ist altehrwürdig aber mit modernster Technik ausgestattet. Die Christmas Show ist seit ihrer Premiere im Winter des Jahres 1932 ein Klassiker und jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit ausverkauft. Da reist Santa Claus mit seinem Schlitten und den Rentieren über die Bühne, die hölzernen Soldaten fallen um wie Dominosteine. Gefühlt Hunderte Weihnachtsmänner tanzen absolut synchron, dann reisen die Rockettes mit einem roten Doppeldeckerbus durch das weihnachtlich geschmückte New York. Teddybären tanzen Tschaikowskys Nussknacker Suite.

Vorweihnachtszeit in New York Rockefeller Center Radio City Hall

Eine Show der Superklasse für alle Altersklassen. Um uns herum sind Familien mit Kindern. Alle haben ihren Spaß! Wenn du den Song „Rudolph, the red-nosed Reindeer“, sowie eine perfekte Tanzshow magst, bist du hier richtig. Schöner kannst du nicht in Weihnachtsstimmung kommen!

Die Karten bestellst du am Besten vor deiner Reise über die Radio City Music Hall. Dann kannst du sicher sein, auch einen Platz zu bekommen. Adresse: Radio City Music Hall (1260 Avenue of the Americas)

Auf Raus ins Leben vermittelt Renate wie du deine Zeit für Reisen nutzen kannst. Dabei stehen Kurz- und Erlebnisreisen im Vordergrund.

Steht eine dieser Städte auf deiner Vorweihnachts-Reise-Bucket Liste? Wo warst du schon in der Vorweihnachtszeit? Was wäre dein Tipp? Ich freu mich auf deinen Kommentar!

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja, quasi das Herz von Reiseaufnahmen.de!

Reisen inspiriert und macht unsagbar glücklich. Wenn du wie ich einem Vollzeitjob nachgehst, weißt du wie selten, kostbar und wertvoll Reiseerfahrungen sein können.

Entdecke hier meine besten Reiseglückstipps sowie alles rund um traumhafte Kurz- und Fernziele. Ich verrate dir, wie du auch mit wenigen Urlaubstagen und ohne Sabbatical die Welt sehen kannst.

Ich freue mich, wenn du mich fortan auf meine Reisen begleitest ...

7 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
    • Hallo Thao,

      Salzburg durfte ich gerade dieses Wochenende erleben, das war sehr, sehr schön!

      Dresden steht bei mir auch auf der Liste und noch viele, viele mehr :-)

      Alles Liebe
      Tanja

  • Also ich bin aus Wien…..und hier gibt es unzählige Weihnachtsmärkte. Ein paar davon sehr kitschig und touristisch, die meisten aber wirklich stimmungsvoll und schön. Ob Schloss Schönbrunn, Spittelberg, Karlsplatz, Am Hof, Altes AKH, Maria Theresien Platz, Schloss Belvedere……in Wien kann man sich tagelang auf Weihnachtsmärkten herumtreiben ohne dass es langweilig wird – und man wird mit kulinarischen Schmankerln verwöhnt!

    Sehr nett sind auch die Weihnachtsmärkte in Innsbruck oder in Rothenburg ob der Tauber.

    Heuer werde ich aber auch mal Nürnberg 3 Tage lang eine Chance geben ;-))

    • Hach, das klingt sehr, sehr gut. Wien würde mir zur Vorweihnachtszeit wohl auch gefallen.

      Ich war kürzlich in Salzburg. Der hat mir sehr gut gefallen. Werde ich hier auch noch etwas zu schreiben. Innsbruck und Rothenburg kenne ich auch noch nicht.

      Gib doch mal Bescheid wie dir Nürnberg gefallen hat.

  • […] Stimmung in anderen Städten zu genießen. Tanja hat auf ihrem Blog Reiseaufnahmen 8 Blogger nach ihren vorweihnachtlichen Städtetipps gefragt. Es sind ein paar Klassiker, aber auch einige Überraschungen […]

    • Hallo Stephan,

      wie wahr, da bin ich auch sehr gern … Wenn nur am Wochenende nicht so voll da wäre ;-)

      Liebe Grüße,
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2014-2016 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung