Wohin verreisen im Dezember?

Neulich schrieb mir jemand: „Oha, du magst den Dezember? Ich mag‘ eigentlich keinen Monat von Oktober bis Mai.“ Auf der einen Seite kann ich das gut verstehen, auf der anderen bin ich ein großer Fan der Vorweihnachtszeit. Mit dem Lichterglanz zieht bei mir eine Leichtigkeit ein, die ich liebe. Ich bin gerne auf Weihnachtsmärkten und ich mag den Flair von Städten zu dieser Zeit. Ich verstehe aber auch gut, wenn jemand nichts damit anfangen kann. Meine drei Tipps sind deshalb dieses Mal von winterlich über weihnachtlich bis zu hitzig.

Wohin verreisen im Dezember: Lappland

#lappland #moskosel #nikonofficials✨ #nikon #d750 #polarlights #northernlights #aurora

Ein von Joshua van den Heuvel (@jdvanden) gepostetes Foto am

Das ich die Dezemberzeit mag, heißt nicht unbedingt, dass ich ein Schneefan bin. Ich mag es zwar gerne bei Sonne und blauem Himmel durch eine Schneelandschaft zu laufen. Doch sobald in der Stadt der Schnee matschig und grau wird, finde ich ihn nur furchtbar. Und weil das so ist, ist mir Schnee eigentlich da am Liebsten, wo er nicht nur schön aussieht, sondern auch perfekt für Erlebnisse genutzt werden kann. Wie etwa in Lappland. Ich will unbedingt eines Tages eine Schneeschlittentour machen und vielleicht gleich noch ein paar Nordlichter-Eindrücke mitnehmen.

Im Dezember nach Lappland: einfach perfekt

Wusstest du, dass rund 300 Kilometer vom Polarkreis im Ort Ivalo die Sonne im Dezember und Januar nicht wirklich über den Horizont kommt? Stattdessen herrscht da eine Art dauernde Dämmerung. Warum Ivalo? Das verrät Synke von Synke Unterwegs in ihrem Beitrag „Ein perfekter erster Tag in Lappland“. Von wunderschönen Schneelandschaften, Schneeschuhlaufen und Saunagängen erfährst du in ihrem Blog mehr und rechne damit, dass du sofort die Koffer packen möchtest! Krönender Abschluss des Beitrags sind übrigens die Nordlichter. Seufz. Ich muss weg!

Im Dezember nach Lappland: Husky-Schlittenfahrt

Auch für Petra von Passenger on Earth geht der Polarlichter-Traum in Erfüllung. Doch nicht nur dieser. Auch sie zieht es nach Lappland und sie macht dort nicht nur die Erfahrung wie es ist, wenn „Kälte weh tut“, sondern, sie lernt dort einen Schlitten zu führen. Bei ihr erfährst du also alles von der Theorie des Schlittenführen-lernens über die erste Ausfahrt mit vier und später mit 6 Huskys. Unglaublich spannend und lesenswert. Neben diesem Beitrag gibt es übrigens noch zwei weitere zu Lappland bei denen du auch vorbei lesen solltest, wenn dich das Ziel interessiert.

Im Dezember nach Lappland: Volles Programm

Skiing in Levi 🎿 #levi #skiing #finland #lappland #winter #snow #beautifulsky #downhill #nofilter

Ein von Stina Fuchs (@stina_fuchs) gepostetes Foto am

Vom Ort Levi in Lappland erzählt Romy von Snoopsmaus. Sie nimmt dich mit zur Rentierherde, Kart fahren auf dem Eis, einer Schneemobil- und einer Schlittenhunde-Tour. Volles Programm und einen Mini-Einblick in ein Eishotel gibt es auch noch. Hach. Besser geht’s nicht, wenn der erhoffte Schnee hier ausbleibt.

Im Dezember nach Lappland: Lecker!

Wer reist und viel erlebt, der braucht auch eine gute Grundlage. Was Lappland so kulinarisch zu bieten hat, dem ging Anja von Travel on Toast nach. Kleine Warnung, dass ist nichts für Vegetarier! Sieht aber ziemlich lecker aus und die Location mit den Baumstumpftischen ebenso.

Im Dezember nach Lappland: von oben, bitte!

Lappland an sich ist ja sowieso schon ein Reisetraum. Wie wunderschön die Winterlandschaft an einem sonnigen Tag erst von oben aussieht kann man sich kaum vorstellen, oder? Einen wahnsinnig tollen Einblick in die Welt von oben gibt Melanie von Good Morning World, denn sie hat in Lappland eine Heißluftballonfahrt gemacht. Wow. Wow. Wow! In einem weiteren Beitrag erzählt sie dann noch von ihren weiteren Lappland-Erlebnissen.

Wohin verreisen im Dezember: New York

 

New York. Kennst du das Top of the Rock Gefühl? Es ist ein Gefühl, dass ich bis dahin nur ganz, ganz wenige Male hatte. Dieser Moment, wenn du etwas siehst, von dem du weißt, dass es so groß und so faszinierend ist, dass du es nicht schaffst, das im Detail in deiner Erinnerung wiederzubeleben. Genau diesen Moment habe ich zum ersten Mal auf dem Rockefeller Center erlebt. Es war später Abend. Unter mir breitete sich die Stadt mit ihrem unglaublichen Lichtermeer aus. Am Time Square blinkte es und die lauten, wilden Geräusche drangen zu mir hoch.

Ich schließe für einen Moment bewusst die Augen. Ich will das was ich sehe, bewusst in meine Erinnerungen aufnehmen. Und dann passiert, was heute das „Top of the Rock-Gefühl“ nenne: nichts. Da sind nur ein paar unscharfe Lichter. Doch das faszinierende, gigantische Gefühl. Die Weite, die Masse und all das Unfassbare was sich vor mir ausbreitet, das möchte sich nicht in meinem Gedächtnis verankern lassen. Mist denke ich. Ich probiere es noch ein paar Mal. Ergebnislos.

Manchmal sind die Momente einfach so groß, dass unser Gehirn zu klein ist. Wenn ich heute einen Top of the Rock-Moment erlebe, nicke ich meinem Geist lächelnd zu, weil ich weiß wie selten und besonders diese Momente sind. Dieser Top of the Rock-Moment ist Grund genug für mich, auch mal New York in meiner „Wohin verreisen“-Serie aufzunehmen. Hier mit einem Special zu Bloggern, die in der Vorweihnachtszeit in New York waren.

Im Dezember nach New York: die Traumstadt

Weihnachten in New York

New York. Sie ist für viele die Traumstadt. Einmal das Empire State Building sehen. Einmal den Puls der Stadt spüren und erleben. Einmal voller Staunen auf die Skyline blicken. Einmal mitreden können, ob die Freiheitsstatue nun groß oder doch eher klein wirkt. New York steht auf der Traumliste vieler Reisenden. Das New York kein unerfüllbarer Traum sein muss und es sich lohnt seine Träume zu leben und zu träumen, davon weiß Carina von Last Paradise zu erzählen. Zuerst war New York nur ein Traum, den sie kaum zu träumen wagte und dann plötzlich erlebt sie die Erfüllung ihrer Träume. Eine schöne Geschichte rund um Hoffnungen und Erlebnisse hat sie daraus gestrickt.

Im Dezember nach New York: Highlightsüberblick

Weihnachten in New York

Egal wie lange du Zeit für deine New York Reise hast, am Ende wird die Zeit sehr wahrscheinlich zu kurz sein. Einen tollen Überblick zum weihnachtlichen New York von Thanksgiving Parade, über Christmas Tree Lightning über die schönsten Plätze in der Vorweihnachtszeit in New York findest du bei Julia von Globusliebe. Die wichtigsten Termine aktualisiert sie in dem Artikel für dich.

Im Dezember nach New York: Christmas Shopping

Immer die Jagd nach Geschenken … Alljährlich wollen kleine Besonderheiten und Aufmerksamkeiten für die Liebsten besorgt werden. Die Peinlichkeit, kein umwerfendes Geschenk zu haben, die möchte sich keiner geben. Was gäbe es besseres, als zum Christmas Shopping nach New York zu fahren? Wo du das machen kannst und welche Tipps dabei besonders wichtig sind, das hat Nicole von unterwegs & daheim für dich zusammengetragen.

Im Dezember nach New York: Schaufensterbummel

#tiffanyandco #christmaswindows2015 #miamidesigndistrict #sleighfullofpresents #winterwonderland #tiffanyblue #blueboxesfromtiffany

Ein von Joseph Paul Davis (@josephpauldavis) gepostetes Foto am

Und wenn du sowieso schon shoppen bist, dann gönne dir dazwischen ein bisschen Ruhe und nimm dir Zeit für einen Schaufensterbummel. New York ist für seine weihnachtlich dekorierten Schaufenster berühmt. Einen kleinen Guide, welche Kaufhäuser sich besonders lohnen und was es in ihrem Reisejahr zu sehen gab, das hat Nicole in einem weiteren Beitrag in dem Fall zu den weihnachtlichen Schaufenstern in New York zusammengetragen.

Wohin verreisen im Dezember: Thailand

 

Ich war bisher zwei mal in Asien. In Vietnam und in Malaysia. Thailand steht ganz weit oben auf meiner: ich will dahin Liste! Allein wegen des Essens. Ich liebe Pad Thai. Über Thailand gibt es so viele Blogbeiträge, dass das den Inhalt dieser Beitragsserie völlig sprengen würde. Daher nur eine ganz kleine Auswahl.

Im Dezember nachThailan d: das erste Mal

Da ich absoluter Thailandanfänger bin, ist mir ein Artikel, der vom ersten Mal in Thailand erzählt natürlich besonders willkommen. Für Tanja vom Wellnessbummler ist es sogar das erste Mal Südostasien. Sie gibt Tipps rund um das Wetter und allgemeine Dinge, die man vor einer Thailand Reise Wissen sollte.

Im Dezember nach Thailand: Reisebloggertipps

Buenos días desde #Railay! #Tailandia #Tailandiadictos

Ein von José Luis-Adictos a los viajes (@adictos_viajes) gepostetes Foto am

Wer wäre besser geeignet für Tipps für Thailandanfänger als andere Reiseblogger? Auch Anne von Going Vagabond war in diesem Jahr zum ersten Mal in Asien. Um ihre Reise vorzubereiten hat sie 7 Reiseblogger nach ihren Tipps gefragt. So vielfältig wie auch das Land scheint, sind die Tipps.

Im Dezember nach Thailand: Routenplanung

 

Ich habe ja nur leider begrenzt Urlaub. Daher plane ich immer sehr gerne und sehr genau was ich so in den Urlaubstagen an Route schaffen und sehen kann. Dabei hilft mir immer besonders, wenn jemand nicht nur die einzelnen Ziele, sondern auch seine Route zusammenstellt. Wenn es dir auch so geht, dann findest du bei Sabine von Gecko Footsteps eine Übersicht „Thailand Reiseroute für zwei Wochen“.

Im Dezember nach Thailand: alle Tipps

Gerade Thailand hat im Blogbereich einige Spezialisten. Schließlich leben dort viele als digitale Nomaden. Ein besonders sympathischer und dabei noch kompetenter Thailand-Blogger ist Stefan von Faszination Südostasien. Über zwei Jahre Thailanderfahrung hat er in die Artikel in seiner Webseite einfließen lassen. Seit dem Sommer gibt es ein Thailand Reiseführer von ihm. Mit allem was man vor Reiseantritt wissen sollte.

Wohin verreisen im Dezember: die Tipps meiner facebook Fans

Wie jeden Monat gibt es auch dieses Mal wieder die Tipps der Leser meiner facebook-Seite . Danke an jene, die mich zu meinen Tipps inspirierten. Vielleicht ist da ja noch eine weitere Inspiration für dich dabei:

Städtetipps im Dezember:
Bremen, Krakau New York, Nürnberg, Oslo, Wien

Perfekte Reiseländer im Dezember:
Bali, Dominikanische Republik, Ecuador, Kuba, Mexiko, Neuseeland, Peru, Portugal (Madeira), Thailand, Schweiz, Südafrika

Reisearten für Dezember:
Snowboarden in der Schweiz, Weihnachtsmarktrundreisen

Und jetzt zu dir! Hast du Tipps für den Dezember? Wo warst du schon? Wo geht es für dich hin? Ich freue mich auf deine Empfehlungen!

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja! Reisen inspiriert und macht mich unsagbar glücklich. Meine besten Reiseglückstipps sammle ich für dich: traumhafte Reiseziele, alles zur Reisevorbereitung sowie Reisetipps meine bereisten Ziele. Mehr über meine Lieblingstexte und -ziele verrate ich dir auf meiner "Über mich"-Seite. Ich freue mich, wenn du gefallen an mir und meinen Texten findest und mir folgst.

Mehr über mich

18 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Hallo Tanja,

    vielen Dank für die Erwähnung! Nach Lappland würde ich sehr gerne noch mal reisen. Und New York zur Weihnachtszeit erleben – das steht noch auf meiner Wunschliste.

    Liebe Grüße
    Anja

    • Liebe Anja,

      immer gerne :-) Witzig, das du noch mal nach Lappland wollen würdest, du bist ja auch nicht so der große Schneemensch. Wie ich. Aber Lappland scheint echt eine Besonderheit zu sein. Für New York drücke ich dir fest die Daumen!

      Viele Grüße
      Tanja

  • Hallo Tanja,

    Danke, dass Du meine Lapplanderfahrungen mit Deinen Lesern teilst.
    Könnte auch direkt schon wieder hin, vor allem wegen der Rentiere. Die sind sooooo lecker ;))

    • Hallo Romy,

      sehr gerne. Und super Kommentar. Rentier habe ich noch nie gegessen. Würde es mir einer anbieten, würde ich wohl auch nicht nein sagen …

      Liebe Grüße
      Tanja
      Tanja

  • Hallo Tanja,

    vielen Dank für die Erwähnung meiner New York Tipps zur Christmas Time! New York ist wirklich traumhaft schön und ich bin wie du ein echter Weihnachtsmarktfan (wie man auf meinem Blog unschwer erkennen kann :-)) .

    Das Winterwunderland in Finnisch-Lappland würde ich auch sehr gerne einmal erleben, am liebsten in Kombination von Polarlichtern und Huskys. Die Kälte…ja, aber für solche Ausblicke wäre es mir das wert.

    Liebe Grüße und viel Spaß noch auf den Weihnachtsmärkten!
    Nicole

    • Hallo Nicole,

      sehr gerne. Hach, Weihnachtsmärkte sind einfach toll. Da haben wir echt was gemeinsam.

      In Lappland hätte ich auch gerne das volle Programm, inklusive Eishotel und Co. Bei so viel Winterzauber schaffen selbst wir es der Kälte zu trotzen, da bin ich mir sicher.

      Auch dir noch fröhliches Weihnachtsmarktbesuchen
      Tanja

  • Hi Tanja,

    das erste Mal, dass ich behaupten kann ich habe alle deiner empfohlen Destinationen auch schon selbst im Dezember erlebt ;) Wirklich alle für sich ein tolle Erfahrung! Danke für die Erwähnung.

    Das mit dem Schnee in der Stadt geht mir genauso ;)

    LG Synke

    • Hallo Synke,

      Schnee in der Stadt geht halt unter Umständen mal so gar nicht :-)

      Mir fehlen ja noch zwei der Destinationen, aber da skommt hoffentlich noch. Nur nicht im Dezember, da bin ich wenn dann nur der Städtefan. Aber der Winter ist ja immer lang und ideal zum Reisen.

      Alles Liebe
      Tanja

  • Liebe Tanja,

    Aus brandaktueller Erfahrung kann ich eine Südafrika-Mosambik-Reise für die ersten Dezemberwochen empfehlen. Der Sommer fängt gerade an, es ist noch keine Hauptsaison=nicht so voll und manchmal ist ein Upgrade drin. Morgen geht es wieder ins kalte Deutschland. LG aus Johannesburg
    Annika

    • Hach Annika,

      Südafrika steht ja auch so sehr auf meiner Bucket Liste. Vielleicht klappts im dortigen Herbst, noch gebe ich nicht auf, auch wenn ich gerade scheitere das für Februar zu realisieren.

      Alles Liebe und danke für den Kommentar von unterwegs
      Tanja

  • Liebe Tanja,
    tolle Aufstellung… :-)
    Ich weiß gar nicht, wie lange New York schon auf meiner Reiseliste für einen XMAS-Bummel steht… aber wie heißt es doch so schön… Vorfreude ist die schönste Freude… und irgendwann klappt es ganz bestimmt… :-)

    Liebe Grüße
    Tanja

  • Liebe Tanja,

    herzlichen Dank für die Erwähnung meines Husky Schlittenabenteuers – absolut empfehlenswert und garantiert unvergesslich. New York habe ich auch schon zur Weihnachtszeit erlebt – sehr schön, sehr kalt und irgendwie finde ich München einfach toll zur Weihnachtszeit :D

    Ich mag die Adventszeit auch sehr gerne, mit den Weihnachtsmärkten, den herrlichen Düften, dem Glühwein und dem Schnee. Dieses Jahr sehe, rieche und schmecke ich von all dem gar nichts, sondern bin mitten im Kontrastprogramm: australischer Sommer :D

    Es ist ziemlich schräg, denn auch hier trällern überall Christmas Songs, natürlich Geschenke-Wahn und Vorfreude – allerdings bei 34 Grad und Sonne. Für mich irgendwie gar nicht fassbar, weil falsche Jahreszeit und die Australier können nicht verstehen, warum zu Weihnachten Winter und Schnee gehört. War hier ja noch nie so :)

    Meine Weihnachts- und Wintergefühle fallen dieses Jahr also aus :D

    Ganz liebe Grüße – und trinke ein Glas Glühwein für mich mit, ich springe dafür für dich in die Fluten :)

    Petra

    • Hallo Petra,

      die Hundeschlittentour ist wohl wirklich der krasse Kontrast zu deiner aktuellen Australientour. Aber wie ich dich kenne, erlebst du alles mit deiner bezaubernden Zuversicht und Fröhlichkeit :-)

      In München war ich noch nie zur Weihnachtszeit, muss ich wohl auch noch auf die Liste setzen :-)

      Bitte ab 6. Januar täglich für mich in die Fluten springen. Ich scheitere in diesem Jahr erneut mit meiner Winterflucht, dabei will ich doch im Februar soo gerne weg!

      Den ein oder anderen Glühwein trinke ich bestimmt noch, da ist dann auch einer für dich dabei!

      Alles Liebe
      Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung