Wohin verreisen im Juni?

Der Juni … Er bringt den Sommeranfang in Deutschland. Allein das macht ihn zu einem ganz wundervollen Monat. Wer nicht mit Heuschnupfen geplagt ist, für den beginnt die Zeit in der man es auch gut Zuhause aushalten kann. Biergärten, Freibäder und Feste locken jetzt und bieten viel Glücksgefühl und das ohne sich auf Reisen zu begeben. Gleichzeitig gibt es Reiseziele, die schöner als zu dieser Zeit nicht sein könnten, und allein deshalb einen Besuch lohnen. Welche Tipps ich dir im Juni empfehlen kann, das verrate ich dir jetzt.

Wohin verreisen im Juni: Norwegen

Wohin verreisen im Juni - Norwegen, Bergen - Altstadt

Mein erstes Mal Norwegen ist im Juli 2007. Ich schippere mit dem Kreuzfahrtschiff die Häfen Bergen und den Geiranger Fjord an. Davon bin ich so begeistert, dass ich im Jahr darauf gleich zweimal Norwegen besuche: Ich unternehme eine zehntägige Norwegen-Kreuzfahrt, die mich zu den Zielen Bergen, Geiranger Fjord, Molde, Trondheim, Alesund, Eidfjord und Stavanger / Lysefjord führt sowie eine Schiffskurzreise, die mich nach Oslo bringt.

Fast jede Station in Norwegen ist mir noch heute – obwohl es schon ein paar Jahre her ist – in toller Erinnerung geblieben. Dabei gefallen mir die Städte ebenso wie die spektakulären Landschaften. Umso trauriger bin ich, dass ich bisher auf diesem Blog kaum ein Wort zu Norwegen verloren habe, einzig die tollen Wasserfälle des Geiranger Fjords habe ich in meiner Top 9 der schönsten Wasserfälle aufgenommen. Gut, dass viele andere Reiseblogger schon einiges zu Norwegen verbloggt haben …

Norwegen – warum im Juni?

Im Juni ist Norwegen – wie überhaupt die nordischen Länder – vor allem wegen der weißen Nächte spannend. Nachts wird es jetzt kaum dunkel, die Tage scheinen ewig lang und das Licht ist ein ganz besonderes …

Stadttipp 1: Bergen

Gleich zweimal besuche ich Bergen. Vom Hausberg dem Floyen hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt und auf das Wasser, das die Stadt einrahmt. Wer Glück hat, erlebt den Ausblick ohne Regen. Tatsächlich gibt es Witze, dass die Menschen in Bergen mit Schwimmhäuten an Füßen und Händen auf die Welt kommen, weil es so oft dort regnet. Meine Quote ist 50:50 – ein regnerischer und ein trockener Besuch. Was du so alles in Bergen erleben kannst und warum diese Stadt selbst einem Landschaftsfan gut gefällt, das verrät dir Stefan von Kaffeeersatz, der Bergen liebevoll mit folgendem Satz beschreibt:

„Bergen ist ein sehr guter Anwärter für die Kategorie „Städte, in denen ich leben möchte“.“

Wohin verreisen im Juni - Norwegen, Bergen - Floyen

Stadttipp 2: Oslo

Als ich Oslo einen Besuch abstatte ist es August. Der Kreuzfahrtstopp reicht nicht annähernd für alles was ich sehen möchte und so gehe ich den Tag zum Trotz äußerst entspannt an. Sightseeing Stopps wie das Rathaus oder die Oper stehen dabei ebenso auf der Liste, wie das Leben zu genießen und es mir in Cafés gemütlich zu machen.

Welche Sehenswürdigkeiten und To Dos du auf gar keinen Fall in Oslo verpassen solltest, dass verrät dir Vanessa von Pureglam in ihrem Beitrag „Oslo Sehenswürdigkeiten – Top 10 – Reisetipps Norwegen“. Ich bedauere ein bisschen, die Skisprungschanze verpasst zu haben. Den Ausblick von einer solchen finde ich immer faszinierend.

Weitere Hotspots verraten dir Nele und Jalil von Camperstyle in ihrem Oslo Beitrag. Ihr Beitrag ist vor allem für jene zu empfehlen, die mit dem Auto oder noch besser als Camper in Norwegen unterwegs sind. Extra für diese Zielgruppe gibt es Oslo-Tipps zu Straßen, Maut oder Campingplätzen.

Wohin verreisen im Juni - Norwegen, Oslo, Oper

Wohin verreisen im Juni: Rundreise durch Norwegen

Wer Norwegen als Kreuzfahrer erlebt, hat es ziemlich bequem, das Hotel wandert ja von Ziel zu Ziel mit. Kein Aus- und Einpacken und man kann dazu noch spektakuläre Aussichten auf die norwegischen Fjorde genießen. Hinzu kommt, dass man nicht so den Preisen in Norwegen ausgesetzt ist. Das Land ist nämlich relativ teuer. Was man schnell merkt, wenn man etwa die Fast Food Preise der typischen Ketten mit Deutschland vergleicht. Ein paar Impressionen zu einer Kreuzfahrt in Norwegen findest du übrigens bei Daniel von Fernwehblog.

Mich würde ein Road Trip in Norwegen mittlerweile ebenfalls sehr reizen. Kein Wunder, dass ich entsprechende Beiträge darüber begeistert lese:

In Heikes Blog Köln Format kommen Road Trip Fans immer wieder auf ihre Kosten. Norwegen erkundet sie gleich zwei mal mit dem Auto. Die Übersicht zu den Blogbeiträgen über Norwegen gibt es hier. Besonders ans Herz legen möchte ich dir den Blogbeitrag über die Aurlandsvegen „eine der schönsten Straßen der Welt“ laut Heike. Wer die Geschichte besonderer Dörfer mag, der ist im Beitrag „Von der Magie des einstigen Geisterfischerdorfs Nyksund in der Arktis – Roadtrip durch Norwegen“ richtig.

Mit dem Camper durch Südnorwegen ist Ute von Bravebird unterwegs. Dabei hat sie tolle Fotoimpressionen für dich eingefangen und erzählt in ihrer ganz wunderbaren eigenen Schreibweise von ihren Reiseerlebnissen. Ein Must Read allein wegen der tollen sprachlichen Erzählweise. Doch Vorsicht. Der Beitrag „Ein Roadtrip durch Norwegen“ ist keinesfalls eine begeisterte Erzählung, sondern führt auch Nachteile auf. Vielleicht mag ich ihn wegen dieser Reflektion besonders, auch wenn ich Norwegens Zauber völlig erlegen bin.

Das ich von den Fjorden in Norwegen begeistert bin, dass habe ich dir schon gesagt. Doch nicht nur mir geht es so, auch Nele und Jalil von Camperstyle teilen dieses empfinden mit mir. Deshalb haben sie Tipps zu Koordinaten, Campingplätzen, Straßen und Co. rund um die Fjorde in ihrem Beitrag „Reiseziele: Norwegische Fjorde und Umland“ für dich gesammelt.

Wohin verreisen im Juni - Norwegen, Geiranger Fjord

Wohin verreisen im Juni: Bruder Leichtfuss – der Norwegen Blogger

Unter den Reisebloggern habe ich einen Blogger ausgemacht, der unglaublich viel über Norwegen zu erzählen hat, und zwar Timo von Bruder Leichtfuss. Er liebt Norwegen, was ihn etwa zu einer Liebeserklärung veranlasst hat. Gleichzeitig bietet er tolle serviceorientierte Tipps etwa zum Thema Geld in Norwegen oder zum Thema Packen für eine Norwegenreise.

Seine Spezialität ist das Wandern in Norwegen. Wenn du in Norwegen wandern möchtest, kommst du fast nicht um diese tollen Blogbeiträge herum. Daher verlinke ich jetzt einfach auf die Übersicht der Norwegen-Beiträge von Timo.

Wohin verreisen im Juni: Formentera

Wohin verreisen im Juni - Formentera Leuchtturm Cap de Barbaria

Formentera ist mein Liebling unter den Inseln der Balearen. Ich war zwar auch schon auf Ibiza und Mallorca, aber an Formentera habe ich mein Herz verloren … Manchmal habe ich das Gefühl, dass es immer noch auf einem der Steine bei der Steilküste beim Leuchtturm Cap de Barbaria liegt und auf mich wartet.

Die Sehnsucht nach der Insel führte zu einem ganz besonderen Blogbeitrag aus einer ganz eigenen Perspektiven und ist einer meiner persönlichen Lieblinge auf meinem Blog. Neugierig? Dann lass ihn jetzt: „Post aus Formentera“.

Wohin verreisen im Juni - Formentera Sonnenuntergang

Auch andere Blogger zeigen sich von der kleinen Baleareninsel, die an der schmalsten Stelle nur 2,5 Kilometer breit ist, begeistert. Eine Reise dahin ist am Besten im Juni oder Oktober. Dann ist noch Nebensaison. Es ist noch nicht so heiß, aber vor allem noch nicht oder nicht mehr so voll. Der Juni soll ein kleines bisschen besser sein, weil die Natur noch grüner ist. Dafür ist im Oktober das Wasser wärmer.

Wohin verreisen im Juni: Formentera mit dem Roller

Wohin verreisen im Juni - Formentera Roller Tanja

Ideal bist du auf der Insel mit dem Roller unterwegs. Der kann zwar nur 50 km/h fahren, das macht aber nix, denn selbst bei dieser langsamen Geschwindigkeit schaffst du die weiteste Entfernung – von einem Inselende zum anderen – in etwa 30 Minuten. So eine Rollertour empfiehlt sich auch für alle, die einen Tagesausflug nach Formentera von Ibiza aus machen. Welche Tour da geeignet sein kann, empfiehlt Tobi von home is where your bag in seiner „Rollertour durch Formentera“.

Große Begeisterung haben alle Blogger für die einzigartigen Strände von Formentera. Mein Liebling ist die Cala Saona. Die Bucht ist ein Traum mit dem schönsten Wasser in Europas – denke ich zumindest. Und ich verlasse sie höchstens, wenn mal Quallen da sind. Denn durch die Wasserströmung sind die Quallen meist nur an einem Strand und die anderen Strände sind dann Quallenfrei.

Wohin verreisen im Juni - Formentera Cala Saona

Sport und Food empfehlen dir gleich zwei Blogger. Beide waren auf Formentera mit einem Kayak unterwegs und speisten in der „Es Moli del Sal“. Daraus entstanden die Blogbeiträge „Small is beutiful: Formentera“ sowie „Formentera: Strände, Salz und Sonne“  letzterer ist auf Travel on Toast erschienen und mit einem Preis vom Spanischen Fremdenverkehrsamt ausgezeichnet worden.

Wer mehr über die Geschichte Formenteras erfahren möchte, der ist bei Britta von Smart Family Travel richtig. In ihrem Beitrag „Love, Peace and Happiness“ nimmt sie dich mit auf eine Formentera Zeitreise. Viel Spaß dabei!

Wohin verreisen im Juni: Formentera mit Kind

Wohin verreisen im Juni - Formentera Sonnenuntergang

Auch für Familien kann sich Formentera eignen. Gleich zweimal hat Isabel von little years die Insel besucht. Einmal mit Baby und dann 15 Monate später mit dem Junior als Kleinkind. Welche Erfahrungen und Tipps sie für Reisende mit Kind hat, erfährst du in folgenden Beiträgen: „Urlaub mit Baby – Reisebericht Teil 1“, „Urlaub mit Baby – Reisebericht Teil 2“, „Wieder Formentera – 15 Monate später“.

Ich sehe Formentera mit Auto kritisch. Der Mietwagen ist viel unflexibler als ein Roller. Ob ich mich darauf einlassen würde, weiß ich nicht. Andererseits könnte ich mir auch nicht vorstellen, bei eigenem Nachwuchs auf die Insel zu verzichten. Insofern bleibt dann wohl nichts anderes, als ein Auto zu leihen.

Wohin verreisen im Juni: Monument Valley

utah-monument-valley-03

Eigentlich hätte ich dir an dieser Stelle gerne ein Tippsammlung für die Westküste der USA gegeben. Aber da gibt es so viele tolle Ziele und Links zu Blogbeiträgen, dass das einen Beitrag sprengen würde. Also gibt es jetzt bis in den Herbst immer mal wieder einen besonderen Sightseeing Tipp an der Westküste. An der Westküste war ich selbst schon zweimal und sie gehört zu meinen Lieblingsreisezielen.

Das Monument Valley habe ich nur einmal besucht. 2011 Ende Mai: Im Mai ist das Wetter aber noch deutlich instabiler als im Juni und weil die berühmten Felsen aus den Westernfilmen im Sonnenlicht besonders schön leuchten, ist das Monument Valley ein idealer Tipp bei der Frage „Wohin verreisen im Juni?“.

utah-monument-valley-39

Wetterinfo

Im Juni sind im Monument Valley am wenigsten Regenfälle und am meisten Sonnenstunden. Nur mit etwas über 30 Grad Durchschnittstemperatur kann es unangenehm warm sein. Dafür gibt es bei Sonne die besten Fotos! Also Sonnenschutz und Sonnenhut einpacken!

utah-monument-valley-53

Mein Haupttipp für dieses Ziel ist mit Zeit zu reisen. Und ich empfehle dir einen Mietwagen mit dem du das Gelände selbst befahren kannst. Meine Eindrücke und schönsten Fotos findest du in meinem Beitrag „Monument Valley: Hallo Filmstar, darf ich eintreten?“.

Während du bei mir Infos findest, wie du am besten mit dem eigenen Fahrzeug das Monument Valley erkundest, gibt es bei Anke und Thorsten von Moose around the world Tipps zu einer 3,5-stündigen Tour mit einem Navajo. Neben den praktischen Infos gefallen mir hier besonders die tollen Luftaufnahmen von einem Rundflug über das Gebiet und ich mag die Überschrift: „Das Monument Valley – Für einen Tag auf den Mars“.

Von möglichen Aktivitäten über Unterkunftstipps hat dir Thomas auf seinem Blog reisen-fotografie Wissenwertes zusammengetragen. Auch findest du im Beitrag seine persönlichen Eindrücke als Fotosammlung – allerdings bei leider nicht so gelungenem Wetter. Thomas will aber noch mal hin und ich drücke ihm die Daumen, dass er dann mehr Wetterglück hat!

utah-monument-valley-29

Amerikaner mögen Kitsch. Navajos unterstützen diesen scheinbar auch – zumindest, wenn er Geld bringt. Was für ein Kitsch? Fotos mit Pferd in der Westernfilmkulisse. Ein bisschen neidisch bin ich schon auf die Bilder von Patrick von 101 Places. Wäre mir ein Navajo mit der Chance auf Pferdefotos begegnet, hätte ich mich auch fotogen auf ein Pferd gesetzt. Und falls du zur Zeltfraktion gehörst, findest du bei Patrick unter „Monument Valley – atemberaubende Wüstenschönheit“ ein Bild in welcher Kulisse man Zelten kann.

Wohin verreisen im Juni: facebook Tipps

Malaysia-Petronas

Neu in dieser Serie ist seit Mai, dass ich dir hier die Tipps für Monatsreiseziele vorstelle, die ich auf meiner facebook Seite von meinen Lesern bekomme. Hier sind richtig schöne Empfehlungen dabei, bei deren Erwähnung bei mir gleich ein Fernwehgefühl einsetz. Geht dir genauso? Worauf warten? Und wenn es im Juni nichts mehr wird, ist das ein oder andere Ziel bestimmt auch im Juli schön!

Das Ergebnis der Umfrage:

Städtetipps: Barcelona, Budapest, Edinburgh, New York City, Paris, Rotterdam, Wien, Venedig

Regionen: Florida, Skandinavien, Südstaaten(USA), Südtirol

Länder: Bali, Finnland, Holland, Irland, Island, Malaysia, Norwegen, Thailand

Reisearten: Segeln in Kroatien, Sonnenwende in Norwegen mit einem Hurtigruten-Schiff

Bekommst du schon meinen Newsletter?

Mein Juni Ziel ist übrigens auch ein Tipp einer meiner Facebook Follower! Welches? Das verrate ich dir Ende der Woche in meinem ersten Newsletter, du bist noch nicht angemeldet? Dann melde dich an – ich freu mich sehr über jeden Leser! Der Newsletter kommt auch maximal einmal die Woche und wird keinen Spam enthalten – ich verspreche es! Und es gibt exklusive Infos, die es so nicht auf dem Blog zu lesen geben wird.

Hier geht’s zur Anmeldung:

Welche Juni Ziele hast du schon erlebt? Waren sie Top oder ein Flop? Und wo zieht es dich dieses Jahr im Juni hin?

Mehr über die Verfasserin

Reiseaufnahmen

Hallo, ich bin Tanja! Reisen inspiriert und macht mich unsagbar glücklich. Meine besten Reiseglückstipps sammle ich für dich: traumhafte Reiseziele, alles zur Reisevorbereitung sowie Reisetipps meine bereisten Ziele. Mehr über meine Lieblingstexte und -ziele verrate ich dir auf meiner "Über mich"-Seite. Ich freue mich, wenn du gefallen an mir und meinen Texten findest und mir folgst.

Mehr über mich

16 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Na, da befolge ich doch gleich deine Empfehlung und mache mich am Sonntag auf nach Norwegen :-)
    Wir werden mit dem Wohnmobil von Bergen nach Oslo fahren – ich bin schon gespannt was mich auf dieser Route erwarten wird :)
    LG
    Manuela

    • Hallo Manuela,

      yeah, wie cool. Oh, ich bin gespannt auf deine Bilder. 2008 ist schon sooo lange her und als ich die Bilder für den Beitrag und die Blogtexte gelesen habe, da wurde ich von ganz schön Norwegen-Fernweh gepackt. Berichtest du dann auch über die Kosten? Das schreckt mich bisher nämlich ein bisschen ab.

      Hab eine tolle Reise!

      Viele Grüße
      Tanja

  • Danke fürs da Verlinken ;-)

    Einen dritten Versuch am Monument Valley haben wir verschoben. Dafür starten wir in drei Wochen zum Yellowstone – mit hoffentlich gutem Wetter.

    LG Thomas

    • Hallo Thomas,

      sehr gerne!

      Drücke euch für eure US Tour die Däumchen. Mit schönem Wetter ist halt alles gefühlt noch mal schöner. Andererseits geben Wolken manchmal die Chance auf dramatische Fotoeindrücke :-)

      Gute Reise!

      Viele Grüße
      Tanja

  • In den Norden möchte ich auch unbedingt mal noch, Oslo interessiert mich total :)
    Aber für uns steht gerade der Nachwuchs an erster Stelle… Sobald sich alles „eingespielt“ hat, wollen wir ihm aber die schöne, weite, große Welt zeigen :) Wer weiß, vielleicht schon bald Schweden, Norwegen und Co!
    Formenterra ist auf alle Fälle auch eine tolle Idee, so eine schöne Karibik-Insel. Wir haben sie damals mit dem Rad erkundet, sehr spaßig.
    Ansonsten fand ich Mallorca top im Juni oder auch einfach eine Woche campen am Lago Maggiore ;)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    • Hallo liebe Frauke,

      ich bin schon soo gespannt wo eure erste Reise mit Nachwuchs euch hinführen wird. Gerade die Nordländer kann ich mir dafür sehr, sehr gut vorstellen. Wobei ich Formentera mit Baby auch mal eine spannende Perspektive fand. So sportlich, dass ich mir ein Rad nehmen würde, bin ich ja leider nicht. Bewundere es aber sehr!

      Mallorca kann ich mir im Juni auch super vorstellen. Ist ja ähnlich vom Klima wie Formentera und Lago Maggiore klingt auch richtig gut – vielen herzlichen Dank für deine Tipps!

      Viele liebe Grüße
      Tanja

  • Hallo,

    wir sind gerade am Sonntag von unserer Sardinien-Reise mit dem VW-Bus zurückgekommen. Kann ich für Juni absolut empfehlen. Vor allem die Südküste ist zu dieser Jahreszeit noch von den Touristenmassen verschont, das Wetter ist traumhaft und alles blüht so schön.

    Hach, ich will wieder zurück. :-)

    Aber Norwegen kann ich mir mit unserem VW-Bus auch ganz gut vorstellen, da muss ich mich noch genauer einlesen.

    Liebe Grüße

    Melanie

    • Hallo Melanie,

      hach, Sardinien steht auch auf meinr Bucket Liste. Mal sehen, ob sich das vielleicht nächstes Jahr im Juni realisieren lässt. Deine Beschreibung klingt ganz wunderbar. Konnte man auch schon baden oder war es dazu noch zu kalt?

      Norwegen muss mit dem VW Bus ein Traum sein, vor allem, weil man auch Food mitnehmen kann und nicht komplett von den Preisen in Norwegen abhängig ist.

      Viele Grüße
      Tanja

      • Hallo Tanja,

        ja, an der Ostküste konnte man durchaus schon baden. Nur für längere Aufenthalte beim Schnorcheln habe ich einen kurzen Neopren getragen, aber sonst alles wunderbar.
        Solltest du es nach Sardinien schaffen, schau dir unbedingt die Strände Cala Goritze und Cala Luna an – selbst in der Karibik oder in Asien habe ich das Meer noch nie in solchen Farben schillern gesehen.

        Sonnige Grüße

        Melanie

        • Hallo Melanie,

          das mit den Stränden klingt ja traumhaft! Bisher kenne ich solche Beschreibungen nur von meiner europäischen Lieblingsinsel Formentera … hach. Hoffentlich finden Sardinien und ich nächstes Jahr zusammen! Dann schau ich mir deine Tipps bestimmt live vor Ort an :-)

          Viele Grüße
          Tanja

  • Norwegen ist nicht nur im Juni eine Reise wert! Habe derzeit auch ganz viele Norwegen-Beiträge auf meiner Seite, weil die Reise letztes Jahr im Juli so toll war. Ebenfalls im Juli war ich auch im Monument Valley – und ja, es war heiß! Aber wenn man halt nur in den Schulferien verreisen kann, muss man das mal auf sich nehmen … Danke für die schönen Tipps!

    • Liebe Sabine,

      die Beiträge kannte ich noch gar nicht, sonst hätte ich dich auch gerne verlinkt … entschuldige! Sehen wirklich gut aus – vor allem die Lofoten Wanderung hat ja unglaubliche Bilder:
      http://www.ferngeweht.de/wanderung-zum-reinebringen/

      Cool, dass du damit in Timos eBook bist!

      Uiii, Juli kann ich mir im Monument Valley wirklich sehr heiß vorstellen. Bei uns war Abends kalt, aber tagsüber schon gut warm und das im Mai :-)

      Schön, dass du trotz Schulferien so viel reist!

      Viele liebe Grüße
      Tanja

  • Hallo,

    ich war mit meinem Freund im Juni in Ultental Südtirol.
    Man kann dort unter anderem im Sommer Wandern, Bergsteigen oder Mountainbiken.

    Es war echt schön und ich kann das Meraner Land nur empfehlen.

    Liebe Grüße

    Klara

    • Hallo Klara,

      das klingt auch nach einem sehr schönen Ziel. In der Ecke war ich bisher noch gar nicht unterwegs.

      Vielen Dank für deine Ergänzung!

      Viele Grüße
      Tanja

      • Hi Tanja, sehr interessanter Artikel wie ich finde. Besonders gut gefallen mir die Strände auf Formentera. Mein Lieblingsreiseziel ist Ägypten – das Rote Meer und die faszinierende Unterwasserwelt beeindrucken mich immer wieder. LG Nina

        • Hallo Nina,

          Ägypten möchte ich auch mal besuchen, da soll man ja auch toll mit Schildkröten schnorcheln können :-)

          Die Strände auf Formentera sind wirklich ein Traum! Wenn du diesen Vergleich kennst und Ägypten lieber magst, dann spricht das für das Reiseland :-)

          Viele Grüße
          Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2015 by Tanja Starck.     Impressum   Datenschutzerklärung