Top 9: Die schönsten Wasserfälle der Welt

niagara-fälle-kanada-amerika-wasserfall4

Du fragst dich, wie ich auf das Thema Wasserfälle komme? Das ich Wasser mag ist kein Geheimnis. Meine Theorie: Wer am Wasser lebt, der ist glücklicher, hält sich hartnäckig. Doch nicht nur das Meer wirkt auf mich eine zauberhafte Wirkung aus, sondern eben alles was mit Wasser zu tun hat. Von der Wasserattraktion im Freizeitpark über Seen bis hin zu Wasserfällen. Letzt genannte faszinieren mich oft besonders. Noch ehe du in ihr Blickfeld kommst, hörst du schon das tosen des Wassers und je nachdem wie nah du ihnen kommst, erwischt dich ihre Gischt mit voller Wucht. Dabei ist der Anblick irgendwo zwischen brachial, beruhigend und erstaunlich einzuordnen. Geht dir genauso? Dann verrate ich dir jetzt, welche Wasserfälle du auf keinen Fall verpassen solltest.

Niagarafälle, Kanada und Amerika

Auf diese Wasserfälle war ich wirklich gespannt. Allein, dass ein Ort „Niagara Falls“ nach dessen Sehenswürdigkeit benannt ist und dass es diesen Ort, dann auch noch doppelt gibt, nämlich einmal in Kanada und einmal in Amerika, ist doch schon außergewöhnlich. Die amerikanische Seite hat eine Kantenlänge von 363 Metern und stürzt 21 Meter in die Tiefe. Deutlich beeindruckender ist das Hufeisen des kanadischen Teils, die Kantenlänge hier beträgt 792 Meter und der freie Fall ist 52 Meter hoch.

niagara-fälle-kanada-amerika-wasserfall2

niagara-fälle-kanada-amerika-wasserfall3

Dafür, dass es den Touristen gefällt wird in der Tat alles getan. Denn eigentlich kann man den Wasserfall über eine Stauwehr zur Stromgewinnung umleiten, doch das wird vor allem Nachts und außerhalb der Saison getan, damit die Touristen zu ihrem Wasserfallgenuss kommen. Dieser ist außerordentlich. Ich war auf der kanadischen Seite und selbst oben auf der Aussichtsplattform sprüht dir die Gischt ins Gesicht. Welche Macht und Gewalt von den Wassermassen ausgeht, wird bei der Touristenfahrt „Maid of the Mist“ ganz besonders deutlich. Hier geht’s mit Regencape bewaffnet auf einem Boot dem Wasser entgegen. An der nächsten Stelle zum Wasser, die vom eigentlichen Fall immer noch ein gutes Stück entfernt ist, fühlt es sich auf dem Boot an, als wäre man in einen Sturm gekommen und überall fällt Wasser in das Boot. Auch wenn Touristisch, ist es doch ein unglaubliches Erlebnis. Doch nicht nur per Boot auch per Fuß kann man sich dem Wasserfall nähern …

niagara-fälle-kanada-amerika-wasserfall6

niagara-fälle-kanada-amerika-wasserfall1

niagara-fälle-kanada-amerika-wasserfall5

Gullfoss, Island

Der Gullfoss ist wohl Islands bekanntester Wasserfall. Die Tatsache, das er am Abend bei Sonnenschein oft golden schimmert, hat ihm seinen Namen verliehen. Außerdem gibt es oft bei Tag und Sonne einen wunderschönen Regenbogen zu sehen. Der Wasserfalls selbst hat zwei Fallhöhen: 11 und 21 Meter hoch. Die beiden Fälle stehen im rechten (90 Grad) Winkel zueinander. Erreicht man den Wasserfall kann man zuerst oberhalb einen parallelen Weg gehen, der später zu einer 10.000 Jahre alten Plattform führt. Erreicht man diese, ist man den Wasserfällen zum Greifen nah. Das du den Wasserfall heute überhaupt bewundern kannst, liegt daran, dass in den 1920er Jahren eifrige Isländer den Wasserfall schützten und ihn davor bewahrten, zu einer Stromquelle umgemünzt zu werden. Ein Glück für die tausenden Touristen, die jährlich den Goldenen Ring befahren, zu dem der Wasserfall ebenso gehört wie ein Geysir und ein Nationalpark. Mehr über meine Island-Reise findest du hier.

gullfoss-wasserfall-island1

gullfoss-wasserfall-island2

Sieben Schwestern und Freier im Geiranger Fjord-Gebiet, Norwegen

Wer mystische Geschichten liebt, der ist im Land der Trolle und Sagen genau richtig. Kein Wunder, dass um die Wasserfälle des Geiranger Fjords ebenfalls eine Geschichte gestrickt ist. Diese erzählt, dass der Wasserfall „Freier“ unbedingt eine der Schwestern des Wasserfalls „Sieben Schwestern“ heiraten wollte. Doch jede Schwester sagte nein zu ihm und so nahm der „Freier“ die Form einer Flasche an. Fährst du mit einem Schiff in den Geiranger Fjord, siehst du ziemlich zeitgleich links das Wasserfallgebilde der „Sieben Schwestern“ und rechts den „Freier“. Je nachdem, wann du den Geiranger bereist, kann es sein, dass von den sieben Wasserfällen nur bis vier zu sehen sind, denn diese werden von der Schneeschmelze gespeist, so dass im Sommer deutlich weniger Wasserfall zu sehen ist. Die längste Fallhöhe ist übrigens 300 Meter hoch.

Wasserfall-Geiranger-Fjord-1-sieben-schwestern

Wasserfall-Geiranger-Fjord-2-Freier

Huka Falls, Neuseeland

Ausnahmsweise ein Wasserfall bei dem mich der dazugehörige Fluss fast noch mehr begeistert hat. Der Waikato Fluss entsteht aus dem See Taupo in dem gleichnamigen Ort. Bis zu dem Wasserfall ist er gerade mal etwa acht Meter lang. Spannend wird es für den Fluss kurz vor dem Wasserfall, denn er muss sich durch eine deutlich schmalere Stelle als sonst pressen. Das plötzlich enge Flussbett sorgt für Wassermassen mit unglaublich mächtigen Stromschnellen. Kein Wunder, dass dieser Steinkanal mit den Huka Rapids sogar einen eigenen Namen bekommen hat. Auf einer Brücke kann man das tosen entlang der Sandsteinwände wunderbar beobachten. Steine im Wasser lassen es immer wieder aufwirbeln und noch unbändiger erscheinen. Besonders spektakulär ist die türkisene Farbe des Wassers. Die wie Kristall leuchtende Optik entsteht aber nur bei Sonne, deshalb bei der Sightseeingplanung das Wetter berücksichtigen. Der eigentliche Wasserfall ist 11 Meter hoch und lässt das Wasser in einen Pool fallen, in den oft Jet Boote fahren, die den Wasserfall mit perfektem Winkel bestaunen wollen.

huka-falls-neuseeland-wasserfall1

huka-falls-neuseeland-wasserfall3

Wasserfälle Milford Sound, Neuseeland

Der Milford Sound ist in Neuseeland eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Doch nicht nur allein der Fjord ist eine Superlative, die seinesgleichen sucht. Auch die Veränderung seines Erscheinens ist erstaunlich. So tauchen diverse Wasserfälle nach Regentagen – und davon gibt es im Fjord Gebiet über 200 im Jahr – auf und verschwinden bei anhaltendem Sonnenschein wieder. Die Entdeckung der Wasserfälle an den steilen Berghängen gehört zu den Highlights einer Bootsfahrt im Milford Sound.

Wasserfall-Milford-Sound-Neuseeland1

Wasserfall-Milford-Sound-Neuseeland2

Purakaunui Falls, Neuseeland

Wer diese Wasserfallformation sehen möchte muss bis ganz in den Süden Neuseelands fahren. In den schönen Catlins liegt der Wasserfall, der als Wahrzeichen für Südost-Neuseeland gilt. Die Fallhöhe beträgt zwar nur 20 Meter, doch die fallenden Wassermassen sehen unglaublich schön aus, so dass er sich diesen Titel durchaus verdient hat. Dabei sind die Wasserfälle leicht zu besuchen, sie liegen in einem fünf Quadratkilometer großen Landschaftsschutzgebiet und können über einen ausgezeichneten Pfad erkundet werden. Einziger Frust für Fotografen: Vor dem Wasserfall gibt es ein paar Flächen, die gerne von Touristen für Picknicks genutzt werden, so dass die Wartezeit für ein ordentliches Foto immens sein kann. Meine Neuseelandberichte erweitere ich übrigens nach und nach, schau mal hier rein, wenn du mehr über meine Neuseelandreise Wissen möchtest.

Purakaunui-Falls-Neuseeland

Godafoss, Island

Die Fallhöhe des sogenannten „Wasserfalls der Götter“ ist nur 12 Meter hoch. Dennoch sieht der Wasserfall sehr beeindruckend aus. Die Wassermassen stürzen sich in großer Breite (rund 30 Meter) in den Fluss von einer Felskante, die durch einen Lavastrom entstand. Wer das Gebiet Akureyri und Myvatn besucht, sollte dem Wasserfall auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

godafoss-wasserfall-island2

Waiau Wasserfall, Neuseeland

Wasserfälle müssen nicht immer ewig weit bekannt und berühmt sein, um mich zu begeistern. Der neuseeländische Waiau-Wasserfall ist im Vergleich zu manchem in dieser Liste ein nichts. Dennoch war der Besuch dort ein Moment der Ruhe, der Kraft und voller Genuss. Der Waiau River fällt hier bildschön in einen kleinen Teich. Kurzzeitig hatten mein Freund ich den Wasserfall für uns alleine und so ist er ein Herzenswasserfall für uns geworden. Möchtest du ihn besuchen, dann findest du ihn auf der Nordinsel Neuseelands auf der Halbinsel Coromandel.

waiau-wasserfall-neuseeland1

Künstlicher Wasserfall im Chinesischen Garten der Freundschaft in Sydney, Australien

Ein künstlicher Wasserfall gehört nicht in die Top 9? Ach irgendwie schon. So ein perfekt angelegter Garten mit Wasserfall, ist schon etwas besonderes und gerade an hitzigen Tagen,  nach vielen Schritten auf heißen Pflasterwegen in der Stadt, eine schöne Belohnung und Erholung. Deshalb zumindest ein letzter Platz für diese künstliche Wasserfallvariante. Stellvertretend für die vielen künstlichen Wasserfälle, die es gibt.

chinesischer-garten-der-freundschaft-sydney-australien-wasserfall1

Welcher Wasserfall fehlt?

In diesem Ranking fehlen ganz klar die Iguazu Wasserfälle in Argentinien / Brasilien und die Victoria Falls zwischen Sambia und Simbabwe. Einfach, weil ich bisher noch nicht die Gelegenheit hatte, diese zu sehen. Das muss ganz klar irgendwann nachgeholt werden und steht auf meiner Bucket Liste. Außerdem möchte ich in diesem Jahr auch endlich mal ein paar Deutsche Wasserfälle besuchen. Tipps hierfür sind immer willkommen!

Eine Aufzählung mit ganz anderen Top-Wasserfällen findest du übrigens bei 22nd places. Und warum Wasser für mich sowieso ein Sehnsuchtsding ist, das verrate ich dir hier.

Welches sind für dich die schönsten Wasserfälle der Welt?

15 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Hach, Island hat so viele tolle Wasserfälle zu bieten. Neben den von dir genannten haben uns vor allem der Seljalandsfoss und die Hraunfossar beeindruckt. Dort strömen auf etwa 700 Meter Länge mehrere dutzend kleinere Wasserfälle aus dem Lavagestein in den Fluss Hvítá, etwas nordöstlich von Borganes.

    Und ja, natürlich fehlen die Iguazu Wasserfälle, aber das weißt du auch selbst ;-) Falls du dazu noch ein paar Tipps brauchst, schau mal hier: http://www.travelpins.at/iguacu-wasserfaelle-brasilien/

    Liebe Grüße,
    Flo

    • Hallo Flo,

      hach, die Iguazu Wasserfälle, die müssen irgendwann unbedingt sein und ich freue mich schon so auf den Tag. Danke für den Link. Ein bisschen trösten solche Beiträge immer darüber hinweg, dass man es selbst noch nicht geschafft hat. Und gleichzeitig entfachen sie das Fernweh …

      Alles Liebe,
      Tanja

  • Ganz klar, der Sari-Sari Wasserfall auf Dominica. Nur zu Fuß zu erreichen nach einer kleinen Wanderung mit mehrfacher Flussüberquerung. Wenn man dann um die Ecke kommt kann man nur staunen was für ein Prachtstück sich vor einem auftut.

    Liebe Grüße
    Mel

    • Hallo Mel,

      den musste ich erst mal googeln. :-) Klingt nach einem tollen Erlebnis und wieder ein Punkt mehr auf meiner Bucket Liste!

      Alles Liebe,
      Tanja

  • Unsere Bucket-List will einfach nicht kleiner werden :-)
    Im Sommer geht es für uns zu den Victoria-Falls nach Simbabwe/Sambia.
    Die Niagara-Fälle stehen auch auf unserer Liste. Und gerade ist ein weiterer Punkt hinzugekommen, die Wasserfälle des Geiranger Fjords in Norwegen müssen wir unbedingt sehen. Welch beeindruckende Bilder!

    • Oh die Victoria Falls möchte ich auch so gerne sehen. :-)

      Der Geiranger Fjord ist überhaupt ein Muss, ich war schon zweimal da und jedes Mal hin und weg! Mit dem Schiff da zu fahren ist ein absolutes Träumchen.

      Freue mich auf euren Victoria Falls Bericht.

      Liebe Grüße
      Tanja

  • Tanja, ich hab gerade gelesen, dass du heute bei den Triberger Wasserfällen warst. Für mich einer der schönsten Wasserfälle in Deutschland. Am besten hier noch ergänzen.

    Das Highlight schlecht hin waren für mich jedoch die Iguazu Wasserfälle. Unbedingt von der argentinischen als auch brasilianischen Seite besichtigen. Gegen Iguazu wirken selbst die Victoriafälle recht klein. Das Rafting dort hat es jedoch in sich :-)

    • Hallo Tobias,

      guter Punkt. Muss ich unbedingt machen. Die Triberger Wasserfälle waren echt schön. Brauch dann nur eine Lösung für meine Überschrift :-)

      Welche Wasserfälle lohnen in Deutschland denn noch?

      Hoffe, dass ich auch mal in den Genuss der Iguazu Wasserfälle komme. Klingt toll was du schreibst.

      Viele Grüße
      Tanja

  • Oft genannt, aber Iguacu ist tatsächlich DAS highlight der wasserfallwelt – zumindest meiner ;-) dahinter kommen dann gleich die victoria falls…..der rheinfall ist im übrigen auch sehr nett!

    an kleineren fällen gab es aber auch einige, die ich sehr schön fand. wie auch jene im milford sound in NZ. oder die kuang si falls in laos. oder die cascades de grand galet auf réunion. oder die akaka falls auf big island hawaii. nicht zu vergessen – die snoqualmie falls im staate washington, USA – seinerzeit die vorlage für „twin peaks“. in österreich sind auch die krimmler wasserfälle sehenswert!

    • Hallo Step,

      irgendwann erlaube ich mir das Iguacu Highlight auch noch und die Victoria Falls auch! Toll, dass du beides schon sehen konntest!

      Du bist schon ganz schön rumgekommen, klingt nach tollen Impressionen. Nach dem österreichischen Pendant google ich gleich mal. So etwas mag ich ja auch gerne mal als Kurzreiseziel.

      Liebe Grüße
      Tanja

      • ja stimmt, bin viel unterwegs, ich arbeite als flugbegleiter – und abseits von dienstlichen touren mach ich immer eine ganz lange fernreise im winter und mehrere kurztripps unterm jahr. dabei sieht man dann schon einiges ;-)

        • Hach, wenn ich nicht so tollpatschig wäre, dann wäre dein Job mein Traumjob. Wobei ich durchaus auch, um seine Schattenseiten weiß #flugbegleiterfreunde

          Wo geht die nächste Fernreise hin?

          Danke für deine vielen tollen Kommentare!

          Liebe Grüße
          Tanja

  • Hallo Tanja
    Welches jetzt der schönste Wasserfall ist, bleibt wohl Geschmacksache. In Norwegen gehört der Laksforsen dazu. Er ist nicht hoch, aber die Wassermassen die kommen, sind gewaltig. Er befindet sich 30km südlich von Mosjøen. Nordnorwegen ist sowieso eine Reise wert, nicht wegen den Wasserfällen, sondern wegen den Bergen, Flüssen und Fjorden.

    • Hallo Stefan,

      das stimmt wohl. Wie wohl auch jeder Reiseeindruck subjektiv ist … gott sei dank! Ich hab mir deinen Wasserfall gerade auf google angesehen. Sieht toll aus. Ich habe Norwegen auch sehr geliebt, als ich mit dem Schiff da war und auch die Wasserfälle im Geiranger passierte. Nordnorwegen steht noch auf meiner Wunschliste :-)

      Viele liebe Grüße
      Tanja

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Ich stimme zu, dass meine Daten von Reiseaufnahmen.de gespeichert werden. Neben dem Namen, der E-Mailadresse und ggf. der Website werden zur Verhinderung von Missbrauch auch ein Zeitstempel und die IP-Adresse gespeichert. Mehr dazu steht unter Datenschutz *

Copyright © 2014-2018 Reiseaufnahmen.de. Mit ganz viel Liebe von Tanja Starck. Mediadaten  -   Impressum  -  Datenschutzerklärung