Category - Griechenland

1
Sperrstunde oder so habe ich Griechenland in Corona-Zeiten erlebt
2
Wie gemalt: die Sonnenaufgänge einer griechischen Segelreise
3
Vónitsa: leuchtende, pittoreske Schönheit

Sperrstunde oder so habe ich Griechenland in Corona-Zeiten erlebt

Sperrstunde.

Es ist kurz nach Mitternacht als passiert, womit ich dieses Jahr nicht mehr gerechnet habe. Ich verlasse nach einem Flug einen Flughafen.

Schauplatz Athen.

Groß anders als vor Corona-Zeiten fühlt es sich nicht an.

Mehr

Wie gemalt: die Sonnenaufgänge einer griechischen Segelreise

Sieben Tage segle ich in Griechenland und nachdem ich Zuhause in Erinnerungen schwelge und meine Bilder sortiere, fällt mir auf, dass ich auf dieser Reise so viele Sonnenaufgänge wie nie fotografiert habe. Vielleicht liegt es daran, dass die Sonnenaufgänge im Herbst in Griechenland zu einer äußerst humanen Zeit sind, nämlich gegen 8 Uhr morgens, vielleicht ist diese Fotoflut aber auch der Tatsache geschuldet, dass Sonnenaufgänge vom Wasser aus gesehen, besonders schön sind.

Mehr

Vónitsa: leuchtende, pittoreske Schönheit

Vónitsa. Auf dem Weg dahin, kann ich mir den Ortsnamen nicht merken. Schnell lande ich, beim Versuch den Stadtnamen auszusprechen, bei Wörtern, die wie Vonts, Vongsta oder Vinsta klingen. Quasi chinesische Ortskunde für griechische Wildromantik. Wer sich Vónitsa vom Wasser aus nähert, kann schon auf der Anreise viel erleben. Der ambrakische Golf in dem die Stadt Vónitsa liegt, ist bekannt für rund 150 Delfine, die hier leben, sowie für im Wasser tollende Meeresschildkröten.

Mehr

Copyright © 2014-2018 Reiseaufnahmen.de. Mit ganz viel Liebe von Tanja Starck. Mediadaten  -   Impressum  -  Datenschutzerklärung