Category - Über mich

1
Neujahrsvorsätze einer Bloggerin
2
Gekündigt und jetzt: Weltreise, neuer Job?
3
Erkenntnis der Generation XY: Ist 35 die neue 55?
4
Die schönsten Schaukeln der Welt oder weil schaukeln glücklich macht!
5
Heimkommen … Warum eigentlich?

Neujahrsvorsätze einer Bloggerin

In wenigen Monaten gibt es diese kleine Oase im Netz schon vier Jahre. Reiseaufnahmen ist mein Zuhause. Meine Zuflucht für das Chaos in meinem Kopf. Manchmal aber auch der Ort vor dem ich fliehe, weil mir alles was so ein Blog mit sich bringt zu viel ist, weil ich in meiner Freizeit nach achtstunden Tagen im Büro wieder am PC sitze, statt mich auf der Couch zu erholen, statt raus zu gehen und Beziehungen zu pflegen oder statt einfach Momente zu erleben. In diesem Jahr drehen sich meine Neujahresvorsätze um diese Existenz im Netz, die ich nicht mehr missen wollte, obwohl ich sie manchmal ziemlich vernachlässige. Gleichzeitig möchte ich aber auch meine Bedürfnisse mehr in den Fokus stellen.

Mehr

Gekündigt und jetzt: Weltreise, neuer Job?

Ich habe gekündigt. Wer diesen Beitrag von mir „Glückssuche: 9 to 5 leben oder den Job kündigen und ab in die Welt?“ kennt, der weiß von meiner Begeisterung für meine beruflichen Projekte. Genau bei denjenigen wird die Überraschung über die Entscheidung am Größten sein. Warum man aus einem geliebten Job von einem geliebten Arbeitgeber zu einem Anderen geht, hat meist mehrere Gründe. Welche spielt für diesen Beitrag heute keine Rolle. Viel mehr möchte ich dich mitnehmen zu einer Frage, die mich in der Zeit der Entscheidung zusätzlich beschäftigt hat, nämlich:

„Ich kündige! Müsste ich dann nicht wenigstens eine gewisse Zeit lang um die Welt reisen?“

Die Antwort müsste klar sein, schließlich bin ich Reisebloggerin und musste bei dieser Entscheidung erkennen, wie schwer es ist Sicherheit, Kollegen, Gewohnheiten sowie die Vorteile einer Festanstellung aufzugeben. Selbst bei den Nachteilen weiß man, welche es sind und ob man damit leben kann. Nicht umsonst heißt es: es kommt selten was besseres nach und so ist man bei einem Jobwechsel – egal wie sicher man sich der Sache ist – auch immer unsicher. Doch ob ich mich zu einer Weltreise aufraffen kann, wo ich für mich glaube, dass das Langzeitreisen ein wenig abgenutzt ist, das möchte ich dir heute verraten. Außerdem gibt es hier eine „Expedition Happiness“ Filmkritik, weil ich darin so viel wiedererkenne, von dem was mich gedanklich beschäftigt hat.

Mehr

Erkenntnis der Generation XY: Ist 35 die neue 55?

Wer kennt den abschätzenden Blick nicht, den wir urteilend über jemand legen, der dank Alkohol oder anderem Drogenkonsum viel zu verbraucht für sein Alter aussieht? Doch was ist, wenn das vorzeitige Altern uns trifft, weil wir zu schnell zu viel vom Leben wollten?! Weil wir vom Leben genommen haben, was es uns gab, ohne uns die nötigen Pausen zu gönnen? Wenn wir das Maximum von uns verlangten, ohne zu bedenken, dass wir mit unseren Ressourcen haushalten müssen, weil auch unsere eigenen Ressourcen begrenzt sind?! Komm mit auf eine gewagte Theorie, die zumindest einen Gedanken verdient: Ist die 35 die neue 55?

Mehr

Die schönsten Schaukeln der Welt oder weil schaukeln glücklich macht!

Heute habe ich mal eine ganz besondere Reisetheorie für dich, nämlich, dass das Schaukeln glücklich macht und dass deshalb an den schönsten Orten der Welt schon eine Schaukel auf dich wartet …

Wie ich darauf komme? Verrate ich dir! Und ich frage: Was üben Schaukeln für einen Zauber auf uns aus? Kann es wirklich sein, dass uns Schaukeln glücklich macht? Falls du auch so ein Schaukelfan bist, dann komm mit auf eine kleine Schaukel-Weltreise. Ich verrate dir heute, wo die verrücktesten und die schönsten Schaukeln der Welt stehen. Lies schnell weiter, wenn du beim Anblick einer Schaukel auch in Verzückung gerätst, so wie ich.

Mehr

Heimkommen … Warum eigentlich?

Wer schon länger hier liest, weiß, dass ich definitiv lieber los ziehe, als heim zu kommen. Sonst wäre wahrscheinlich ein Reiseblog widersinnig. Wer so reisesüchtig ist wie ich, der schafft sich automatisch einen Weg, gerne heim zu kommen oder sich zumindest das heim zu kommen zu erleichtern. Meinen Weg bestreite ich doppelt. Er besteht aus zwei Katzen: Nurmel und Alice. Warum ich heute davon, statt von schönen Ländern erzählen möchte, dass erfährst du jetzt.

Mehr

Copyright © 2014-2018 Reiseaufnahmen.de. Mit ganz viel Liebe von Tanja Starck. Mediadaten  -   Impressum  -  Datenschutzerklärung