Category - Reisegedanken

1
DNX: Bin ich richtig hier?
2
Winter To Do Liste: Voller Vorsätze durch das kalte Halbjahr
3
Blau machen? Ich zeig dir wie es geht.
4
Reist du schon oder machst du noch Urlaub? Und was diese Frage überhaupt soll.
5
Warum Erwartung und Realität im Urlaub oft zwei paar Schuhe sind

DNX: Bin ich richtig hier?

Jetzt wird es ein bisschen Off Topic. Oder auch nicht. Hat die Digitale Nomadenkonferenz etwas auf dem Reiseblog einer Vollzeit arbeitenden Reisenden zu suchen? Ich weiß es nicht. Eigentlich sollte es hierzu auch keinen Bericht geben. Ich war ja nur auf dem Event, um mir Inspirationen zu Rednern, Themen und Weiterbildung zu gönnen. Doch eine Sache hat mich jetzt so beschäftigt, dass ich nicht umhin komme, meine Gedanken dazu zumindest kurz niederzuschreiben. Nämlich folgende Frage: Wer ist die Zielgruppe der DNX? Und was mache ich als Vollzeit arbeitende Hobby-Bloggerin überhaupt dort?

Mehr

Winter To Do Liste: Voller Vorsätze durch das kalte Halbjahr

Je ungemütlicher das Wetter da draußen ist, desto höher wird meist mein Ruf nach „Frühjahr!“ und „Sonne, die auf der Nase kitzelt!“. Neulich auch. Es war sonnig und ich wünschte, dass es so bleiben könnte, aber als ich heimkam und mich kurz an meinen Schreibtisch setzte fiel mein Blick auf meine Winter To Do Liste. Und ich dachte, hm, nach dem Erledigungsstand müsste es eigentlich bitte noch ewig Winter bleiben. Alles zu dem ich im Sommer tendenziell keine Lust habe, weil es in der Regel innnerhalb der eigenen vier Wände zu erledigen ist, landet auf meiner „Winter To Do Liste“. So kann es schon im Frühjahr sein, dass die ersten Einträge im Gedächtnisprotokoll für „erledige ich, wenn es ungemütlich da draußen ist“ landen. Allerdings gesellen sie sich da gerne zu den Dingen, die die Winter davor schon nicht erledigt wurden … Hast du auch so eine Winter To Do Liste?

Mehr

Blau machen? Ich zeig dir wie es geht.

Einfach mal blau machen. Eigentlich ein guter Plan, oder? Doch während das Blau machen zu Schul- oder Studienzeiten höchstens in einem schlechten Gewissen mündet, sind diese Gedanken als Arbeitnehmer maximal ein schöner Traum, wenn man sich noch mal für fünf Minuten im Bett umdreht. Davon zu träumen, ist ja aber nicht verboten. Also wo siehst du dich blau machend? Ich sehe mich am Pool sitzen, einen Cocktail in der Hand und ein Buch auf meinem Schoß. Und weil blau machen im Alltag unrealistisch ist, empfehlen sich blaue Ersatz-Varianten: eine Fahrt ins Blaue oder ein Abendevent mit dem Farbmotto blau. Wie das aussehen könnte?

Mehr

Reist du schon oder machst du noch Urlaub? Und was diese Frage überhaupt soll.

Welche Bedeutung verleihe ich dem Wort Reise und welche dem Wort Urlaub? Jeder Reiseblogger hat seine eigene Definition dieser Begriffe. Und auch ich selbst spreche mal von Urlauben und mal von Reisen. Zugleich bin ich wenig verwundert, wenn ein Reiseblogger sagt, dass die drei Wochen Rundtour in Asien, Australien oder USA, die jemand während seiner Urlaubstage gemacht hat, gar keine Reise, sondern „nur“ ein Urlaub sei. Warum bekommt Urlaub in solchen Fällen eine negative Konnotation? Und warum kommt überhaupt jemand auf die Idee, verwerflich über Urlaube zu reden? Wo hört Urlaub auf und wo fängt Reisen an oder ist beides identisch und wird nur als Synonym für die Suchmaschine eingesetzt? Fragen über Fragen … ich habe mich mal in der deutschen Reisebloggerszene umgeschaut, wie Reisen und Urlaube so definiert werden.

Mehr

Warum Erwartung und Realität im Urlaub oft zwei paar Schuhe sind

Serpentinen an Berghängen sind toll, vor allem, wenn es die Passstraßen steil nach oben geht. Auf dem Weg nach Juzcar gibt es keine schönen Serpentinen. Es ist einfach nur eine enge, kurvige Straße, die von Baustellen unterbrochen wird, und auf der vor mir ein langsamer, wirklich langsamer Ford Focus entlang kriecht. Überholen ist natürlich nicht. Laut Navi geht das sechs Kilometer so. Oh je. Aber ich freue mich auf das Ziel. Juzcar. Statt typischem weißen Dorf, soll mich hier ein blaues Dorf empfangen. Auf der Fahrt habe ich ein ganz klares Bild vor Augen, was mich erwartet. Je nach Reisevorbereitung kommen die Bilder automatisch. Doch nicht immer entsprechen die Erwartungen der Realität. Wie es mir und meinen Erwartungen in Andalusien und vor allem in Juzcar ging, das kannst du jetzt erfahren.

Mehr

Copyright © 2014-2018 Reiseaufnahmen.de. Mit ganz viel Liebe von Tanja Starck. Mediadaten  -   Impressum  -  Datenschutzerklärung